Elektromobilität - Aktuelle Meldungen

Skoda nutzte die Pandemie zum Ausbau digitaler Schulungen
26.01.2021
Skoda hat die Corona-Pandemie im vergangenen Jahr auch dazu genutzt, das Onlineangebot in der unternehmenseigenen Skoda Academy zur Aus- und Weiterbildung auszubauen. Vor allem IT-Kurse verzeichneten mit über 4100 Teilnehmern eine starke Nachfrage. Zudem treibt das Unternehmen die Fortbildung der Mitarbeiter auf dem Gebiet der Elektromobilität weiter voran: Bis heute haben mehr als 16.500 Angestellte spezielle Schulungen absolviert.
Weiterlesen
Mit Leichtigkeit CO2 einsparen
26.01.2021
Jaguar Land Rover hat ein Forschungsprojekt zur Entwicklung künftiger Elektrofahrzeuge gestartet. Der Fokus liegt dabei auf gewichtsparende Verbundmaterialien wie Kohle- und Glasfaser, die neben einer erhöhten Reichweite zusätzlich mehr Leistung und Fahrdynamik liefern sollen. Das mit einem Konsortium aus führenden Akademie- und Industriepartnern gegründete Projekt mit dem Titel „Tucana“ verfolgt das Ziel, zwischen 2023 und 2032 rund 4,5 Millionen Tonnen CO2 einzusparen.
Weiterlesen
Neuer Hyundai Kona Elektro und Kona Hybrid bestellbar
26.01.2021
Hyundai hat die Preise für die überarbeiteten Kona Elektro und Kona Hybrid bekannt gegeben. Der Teilzeitstromer startet bei 26.900 Euro, der batterieelektrische Kona mit 39,2 kWh großer Einstiegs-Batterie bei 35.650 Euro. Beide Modelle sind ab sofort unter www.hyundai.de konfigurierbar.
Weiterlesen
Peugeot e-Partner geht im Herbst an den Start
26.01.2021
Peugeot rollt im Herbst dieses Jahres den e-Partner zu den Händlern. Der kleine Elektro-Van kommt in zwei Längen und fährt mit einer 50 kWh-Batterie, die eine WLTP-Reichweite von bis zu 275 Kilometer erlaubt. Als Antrieb dient wie bei den PSA-Pkw ein 136 PS (100 kW) starker E-Motor, der mit 260 Newtonmetern Drehmoment in 11,2 Sekunden auf 100 km/h beschleunigt. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei 130 km/h abgeregelt.
Weiterlesen
Elektro-Lastwagen sind in der Stadt auch schneller und pünktlicher
25.01.2021
MAN hat sich in München mit einem e-TGE am Projekt ZEUS (Zero Emission off-peak Urban deliverieS) zur Verteilung von Gütern in Innenstädten beteiligt. Die Stadt leidet wie viele andere Metropolen unter zunehmendem Verkehr und Luftverschmutzung. Eine Umgestaltung der Innenstadtversorgung mit Gütern und Waren führt auf mehreren Ebenen zu positiven Effekten. Die Lösung ist die Belieferung des Einzelhandels in den Tagesrandzeiten mit elektrisch angetriebenen Lkw.
Weiterlesen
Shell will Ladeanbieter Ubitricity kaufen
25.01.2021
Shell will den On-Street-Ladeanbieter Ubitricity kaufen. Das Berliner Unternehmen ist in zahlreichen europäischen Ländern aktiv und betreibt mit mehr als 2700 eigenen Ladepunkten für Elektrofahrzeuge zum Beispiel das größte öffentliche Lade-Netz in Großbritannien (13 Prozent Marktanteil). Zudem wurden europaweit rund 1500 private Ladepunkte für Flottenkunden installiert. Shell selbst betreibt nach eigenen Angaben mehr als 1000 Schnell- und Ultraschnell-Ladepunkte an rund 430 Tankstellen. Dazu kommen weltweit mehr als 185.000 Ladepunkte an unterschiedlichen Standorten, etwa an Autobahnen und Elektro-Hubs.
Weiterlesen
Audi bei CO2-Emissionen besser als Zielwert
24.01.2021
Audi hat seine Flottenziele für die Emission von Kohlendioxid (CO3) für Europa im Jahr 2020 übererfüllt. Auf der Basis vorläufiger Werte errechnete für einen Flottenwert von CO2 101,5 Gramm Kohlendioxid pro km und unterschritt den gesetzlich vorgegebenen Zielwert von 105,6 g/km. Das Ergebnis entspricht einer Verbesserung von rund 20 Prozent gegenüber dem Vorjahresdurchschnitt. (ampnet/Sm)
Weiterlesen
Plug-in-Hybride schalteten erfolgreich automatisch um
22.01.2021
Das im August vorletzten Jahres gestartete Modellprojekt zu Geofencing und Blockchain-Technologie ist erfolgreich beendet. Die neun Ford Transit Custom Plug-in-Hybrid Kastenwagen sowie ein Ford Tourneo Custom PHEV Personentransporter spulten in der zwölfmonatigen Testphase insgesamt 62.000 Kilometer ab. Davon wurden 58 Prozent (35.000 Kilometer) rein elektrisch zurückgelegt.
Weiterlesen
Fahrbericht Mazda MX-30: Dieser Stromer schwimmt gegen den Strom
22.01.2021
Mazda ist dafür bekannt, immer wieder gerne eigene Wege zu gehen. Beim ersten Elektroauto der Marke ist das nicht anders. Mit einer Breite von 1,80 Meter und einer Länge von 4,40 Metern ordnet es sich in der Kompaktklasse ein. Leistung und Batteriekapazität liegen aber beispielsweise „nur“ auf dem Niveau des deutlich kleineren Honda e, während etwa der VW ID 3 deutlich stärker ist und selbst in der Basisversion mehr Strom speichert.
Weiterlesen
Skoda nimmt Pilothalle in Betrieb
20.01.2021
Nur kurz nach dem Zentrum für den Bau von Testträgern und Prototypen hat Skoda heute am tschechischen Stammsitz eine so genante Pilothalle in Betrieb genommen, Dort werden während der Entwicklung neuer Modelle umfassende Analysen vorgenommen und Vorserienfahrzeuge gefertigt. Diese werden vor dem Produktionsanlauf umfangreichen Tests durch die Technische Entwicklung und die Qualitätssicherung unterzogen.
Weiterlesen
Nutzfahrzeughersteller fordern Unterstützung
20.01.2021
Um die europäischen Vorgaben für die CO2-Emissionen bei Nutzfahrzeugen um 30 Prozent bis 2030 zu erfüllen, müssten bis dahin 200.000 Zero-Emissions-Lkw auf der Straße sein, stellt heute der europäische Herstellerverband ACEA fest. „Die europäischen Nutzfahrzeughersteller sehen sich in der Pflicht, Nutzfahrzeuge ohne Emissionen so schnell wie möglich auf den Markt zu bringen“, erklärt heute dazu ACEA-Chef Eric-Mark Hutema. „Aber sie können einen solch großen Schritt ohne Vorlauf nicht allein bewältigen.“ Deswegen sei auf der Ebene der EU und der Mitgliedsstaaten rasches Handeln geboten.
Weiterlesen
Vorstellung Mercedes-Benz EQA: Der Mehrpreis wird mehr als kompensiert
20.01.2021
Die Submarke EQ bekommt Zuwachs: Daimler hat heute mit dem Mercedes-Benz EQA, einem vollelektrischen Derivat des GLA, sein erstes vollelektrisches Kompaktmodell vorgestellt. Der EQA ist das zweite Modell nach dem auf dem GLC basierenden EQC; sukzessive werden weitere Modelle erwartet, darunter der EQB als vollelektrischer GLB sowie die Limousinen EQS und EQE.
Weiterlesen