Günstig Benzin und Diesel in deiner Umgebung tanken

Lass deinen Ort für die günstigste Benzin und Diesel Tankstelle in deiner Umgebung einfach ermitteln oder gib deine PLZ oder Ort ein.


Tanken ist in Bremen am teuersten
10.11.2022 - Die regionalen Unterschiede zwischen den Kraftstoffpreisen sind nach wie vor erheblich und betragen bis zu elf Cent. Wie die aktuelle ADAC-Auswertung der Kraftstoffpreise in den 16 deutschen Bundesländern zeigt, ist in Berlin ein Liter Super E10 mit im Schnitt 1,822 Euro am billigsten, in Bremen – ein Stadtstaat – mit durchschnittlich 1,935 Euro am teuersten. Mit 10,6 Cent ist die Preisdifferenz beim Diesel ähnlich groß. Im Saarland, dem günstigsten Bundesland, kostet ein Liter 1,995 Euro. Bremen, das auch beim Diesel das teuerste Bundesland ist, liegt im Mittel bei 2,101 Euro je Liter.
Weiterlesen
Der Dieselpreis sinkt deutlich
09.11.2022 - Auch wenn er nach wie vor über der Marke von zwei Euro liegt: Der Preis für einen Liter Diesel ist laut Marktbeobachtungen des ADAC gegenüber vergangener Woche um 5,1 Cent gesunken. Er liegt im bundesweiten Mittel aktuell bei 2,065 Euro. Verteuert hat sich hingegen Benzin: Ein Liter Super E10 kostet 1,910 Euro und damit 3,7 Cent mehr als vor einer Wochen – trotz des im Wochenvergleich kaum veränderten Ölpreises.
Weiterlesen
Der ADAC hält vor allem Diesel nach wie vor für überteuert
02.11.2022 - Die Preise für Benzin und Diesel haben sich im Oktober in entgegengesetzte Richtungen entwickelt. Wie die aktuelle Auswertung des ADAC zeigt, sank der Preis für einen Liter Super E10 im vergangenen Monat um 3,1 Cent gegenüber September und lag im Mittel bei 1,909 Euro. Anders beim Diesel: Ein Liter kostete im Monatsmittel 2,105 Euro – ein Plus von 2,7 Cent gegenüber dem Vormonat. Damit war der Dieselpreis im Oktober nur 3,5 Cent niedriger als im März 2022, dem bislang teuersten Tank-Monat überhaupt. Benzin hingegen kostete im Oktober 16 Cent weniger als im März.
Weiterlesen
Die Kraftstoffpreise gehen runter
26.10.2022 - Die Kraftstoffpreise sinken: Der ADAC hat gegenüber der Vorwoche einen Rückgang um durchschnittlich 5,4 Cent für einen Liter Super E10 registriert. Er kostet im bundesweiten Mittel 1,885 Euro. Diesel vergünstigte sich um 2,7 Cent je Liter von 2,147 Euro auf 2,120 Euro.
Weiterlesen
Ratgeber: Mit dem Fahrrad durch Herbst und Winter
17.10.2022 - Rad fahren liegt im Trend. Nicht zuletzt auch wegen der hohen Kraftstoffpreise, dürfte auch im Herbst und Winter so mancher Weg mehr mit dem Fahrrad statt dem Auto zurückgelegt werden. Die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) erinnert daran, die Sicherheit dabei nicht zu vernachlässigen.
Weiterlesen
Sprunghafter Anstieg beim Diesel
12.10.2022 - Nachdem die Opec+-Staaten die Ölfördermengen gedrosselt haben, steigen auch die Kraftstoffpreise wieder. Besonders hart trifft das die Dieselfahrer. Laut ADAC stieg für sie der durchschnittliche Literpreis binnen einer Woche um 13,4 Cent auf 2,144 Euro. Super E10 verteuerte sich im gleichen Zeitraum um rund 7,8 Cent auf 1,956 Euro je Liter. Diesel ist damit fast 19 Cent teurer als Benzin, obwohl der Steueranteil bei ihm über 20 Cent niedriger liegt.
Weiterlesen
Vom Steuervorteil merken Dieselfahrer nichts
05.10.2022 - Nach einer längeren Talfahrt ist der Preis für Diesel wieder über die Marke von zwei Euro gesprungen. Dies zeigt die aktuelle Auswertung der Kraftstoffpreise in Deutschland. Laut ADAC kostet ein Liter Diesel im bundesweiten Durchschnitt 2,012 Euro und damit 1,6 Cent mehr als vor einer Woche. Benzin ist hingegen geringfügig günstiger geworden. Für einen Liter Super E10 müssen Autofahrer derzeit im Schnitt 1,878 Euro bezahlen – ein leichtes Minus von 0,2 Cent gegenüber der Vorwoche
Weiterlesen
Kraftstoffpreise: Teures Bayern
20.09.2022 - Nach wie vor sind die regionalen Unterschiede bei den Kraftstoffpreisen in Deutschland außergewöhnlich groß. Danach ist – wie in den Vormonaten – Bayern das mit Abstand teuerste Bundesland. Benzin ist derzeit im Saarland am günstigsten, Diesel in Hamburg. Dies zeigt die heutige Auswertung des ADAC.
Weiterlesen
Spritpreise explodieren – niedrige Steuer für Diesel schlägt nicht durch
07.09.2022 - Nach dem Ende des Tankrabatts sind die Kraftstoffpreise massiv gestiegen. Insbesondere der Preis für Benzin ist nach Aussagen des ADAC „regelrecht explodiert“. Wie die aktuelle Auswertung des Automobilclubs zeigt, kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten Mittel 1,992 Euro Das ist ein Anstieg von 21,6 Cent im Vergleich zur Vorwoche, wenn auch wieder etwas weniger als vor wenigen Tagen. Auch Diesel ist deutlich teurer geworden. Ein Liter kostet aktuell 2,157 Euro, das sind 8,2 Cent mehr als vor einer Woche. Damit ist Diesel derzeit 16,5 Cent teurer als Super E10 – so groß war die Differenz zwischen den beiden Sorten noch nie ohne den Sondereffekt des Tankrabatts. Die Energiesteuer auf Diesel ist seit 1. September wieder rund 21 Cent niedriger ist als auf Benzin, dies spiegelt sich in den aktuellen Preisen nicht wider.
Weiterlesen
Tanken Ende August am teuersten
01.09.2022 - Am 31. August 2022 war mit 1,792 Euro für den Liter Super E10 und 2,086 Euro je Liter Diesel der teuerste Tanktag im Monat. Die Autofahrer mussten am 12. des Monats mit 1,691 Euro je Liter E10 am wenigsten bezahlen. Diesel war am 10. August mit 1,884 Euro je Liter am günstigsten.
Weiterlesen
Seit zwei Wochen ziehen die Spritpreise wieder an
31.08.2022 - Bereits vor dem offiziellen Ende des Tankrabatts haben die Kraftstoffpreise wieder kräftig angezogen. Der ADAC kommt in seiner wöchentlichen Auswertung auf einen bundesweiten Durchschnitt von 1,776 Euro für einen Liter Super E10, das sind 4,2 Cent mehr als vor einer Woche. Diesel hat bereits wieder die Zwei-Euro-Marke übersprungen. Ein Liter kostet derzeit im Mittel 2,075 Euro – 8,7 Cent mehr als noch vor einer Woche. Damit erfüllten sich die Hoffnungen nicht, dass die Mineralölkonzerne den noch niedrigversteuert eingekauften Treibstoff ebenso günstig an die Kunden weitergeben.
Weiterlesen
Neun-Euro-Ticket und Tankrabatt: Der ADAC zieht Bilanz
31.08.2022 - Der ADAC zieht eine weitgehend positive Bilanz des Neun-Euro-Tickets und sieht beim Tankrabatt Licht und Schatten. Eine Mitgliederbefragung ergab, dass eine Mehrheit der Autofahrer die Einführung des subventionierten ÖPNV-Angebots begrüßt (42 Prozent). Ein Drittel der Befragten nutzte den Öffentlichen Personennahverkehr in den vergangenen drei Monaten häufiger (32 Prozent). Knapp die Hälfte hat in mindestens einem Monat ein Neun-Euro-Ticket erworben (48 Prozent) und die Hälfte der Nutzer machte positive Erfahrungen.
Weiterlesen