Aktuelle Auto-News

Nachrichten aus der Automobil-Wirtschaft, Elektromobilität, Neuvorstellungen, Fahrberichte und Ratgeber

Chevrolet Bolt EV: Update soll Brandgefahr bannen
25.11.2021 - Er sollte die Vorzüge eines Elektroautos bündeln: Kompakt, um leicht einen Parkplatz zu finden und bequem zu laden. Doch was GM den Eignern des Chevrolet Bolt EV im September 2021 auferlegt hat, führt die Idee eines Stadtautos ad absurdum: Nach einer Serie von Bränden hat der Hersteller seine Kunden aufgefordert, beim Parken 15 Meter Abstand zu anderen Autos zu halten, nicht in Gebäuden zu parken, die Batterie nur bis auf 90 Prozent Kapazität zu laden und das Auto unterhalb einer Restreichweite von 113 Kilometern nicht mehr zu bewegen.
Weiterlesen
Jedes dritte Nutzfahrzeug mit schlechter Beleuchtung unterwegs
25.11.2021 - Nutzfahrzeuge stehen im aktuellen Licht-Test 2021 mit einer Mängelquote von 32,3 Prozent in diesem Jahr nicht besonders gut da. Das zeigt die Mängelstatistik, die der Zentralverband Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK) und die Deutsche Verkehrswacht (DVW) auf Basis von über 3000 Mängelberichten aus dem Nutzfahrzeugbereich erstellt haben. Kfz-Meisterbetriebe hatten im Oktober die Beleuchtung von vielen Millionen Fahrzeugen (Pkw und Nutzfahrzeuge) auf Mängel überprüft.
Weiterlesen
Mitsubishi-Modellprogramm: Stadt-Land-SUV
25.11.2021 - Totgesagte leben länger. Als Mitsubishi im Juli vergangenen Jahr verkündete, sich aus Europa zurück zu ziehen, sahen viele schon das Ende der japanischen Traditionsmarke in Deutschland gekommen. Nun, der Elektroauto-Pionier (i-MiEV) und mehrfache Rallye-Dakar-Gewinner, der immer wieder mit Neuerungen wie dem ersten Mini-SUV (Pajero Pinin) oder Plug-in-Hybrid-SUV mit bidirektionalen Laden (Outlander PHEV) überraschte, ist immer noch da – wenn auch mit arg gefleddertem Modellprogramm, in dem der Kleinste für die größten Zahlen sorgt. Doch Rettung naht: Allianzpartner Renault spendiert in 2023 auf Basis von Clio und Captur zwei neue Modelle.
Weiterlesen
GCOTY 2022: Hyundai Ioniq 5 ist das deutsche „Auto des Jahres“
25.11.2021 - Der Hyundai Ioniq 5 ist das Deutsche Auto des Jahres. Eine Jury aus 20 renommierten Motorjournalisten wählte den vollelektrische Fünftürer zum „German Car of The Year 2022“. Der E-Crossover konnte sich nach umfangreichen Testfahrten in der finalen Wertung gegen Konkurrenzfahrzeuge aller Klassen, darunter auch Wettbewerber wie den Audi e-tron GT und Porsche 911 GT3, durchsetzen.
Weiterlesen
Praxistest Opel Combo-e Life: Ein feiner Kumpel, aber kein Marathon-Mann
25.11.2021 - Opel elektrifiziert die Freizeit. Was den Kindern früher zu Weihnachten vielleicht die Märklin-Eisenbahn unterm Tannenbaum war, ist dem jungen Familienvater heute möglicherweise der Combo-e Life. Der elektrisch angetriebene Minivan mit hohem Dach ist hochgradig familien-, wenn auch nur eingeschränkt langstreckentauglich. 280 Kilometer Reichweite verspricht Opel, jetzt, zur kalten Jahreszeit, ließen sich nur rund 220 Kilometer aus dem 50-kWh-Akku kitzeln.
Weiterlesen
Die Tenniselite wird im Lexus chauffiert
24.11.2021 - Lexus ist offizieller Automobilpartner der morgen beginnenden Davis Cup Finals. Bei der Endrunde, deren Finale am 5. Dezember im spanischen Madrid stattfindet, werden die Spieler und Betreuer der 18 teilnehmenden Nationen im Lexus NX chauffiert. Während des gesamten Wettbewerbs werden auf den sozialen Medienkanälen der Marke Interviews mit Spielern veröffentlicht, die über ihre Karrieren berichten. (aum)
Weiterlesen
100 Toyota Mirai für das Kopenhagener Taxigewerbe
24.11.2021 - Der dänische Fahrdienstleister DRIVR wird weitere 100 Brennstoffzellenfahrzeuge vom Typ Toyota Mirai für den Taxiverkehr in der Hauptstadt Kopenhagen einsetzen. Das Land will bereits in vier Jahren keine neuen Taxis mehr zulassen, die Schadstoffe ausstoßen. Fünf Jahre später soll die Branche ausschließlich emissionsfrei unterwegs sein. Über die App des Anbieters können Kunden zwischen Hybrid-, Elektro- und Brennstoffzellen-Taxis wählen. (aum)
Weiterlesen
Ratgeber: Sicher durch den Nebel
24.11.2021 - Immer wieder schätzen Autofahrer die Sichtweite bei Nebel falsch ein und fahren dementsprechend zu schnell. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts (Destatis) passieren schwere Verkehrsunfälle, bei denen Nebel für den Unfall mit verantwortlich ist, am häufigsten im letzten Quartal eines Jahres. So registrierten die Statistiker im Zeitraum 2014 bis 2018 nahezu 60 Prozent der schweren Nebelunfälle in den Monaten Oktober bis Dezember.
Weiterlesen
„Koalitionsvertrag springt bei e-Fuels zu kurz“
24.11.2021 - „Der Koalitionsvertrag springt hinsichtlich eines möglichst schnellen industrialisierten Hochlaufs von synthetischen Kraftstoffen, sogenannter e-Fuels, zu kurz.“ Dies stellt Ralf Diemer, Geschäftsführer der e-Fuel-Allianz fest. Zwar würden nicht definierte Quoten für die Schifffahrt und die Luftfahrt unterstützt und breite staatliche Programme für den Einstieg in die Wasserstoffwirtschaft angekündigt, bei den CO2-Flottengrenzwerten für Pkw und Vans bleibe es jedoch vage.
Weiterlesen
Aus Toyota Safety Sense wird Toyota T-Mate
24.11.2021 - Mit der technischen Weiterentwicklung wechselt Toyota auch den Begriff seiner Assistenz- und Sicherheitssysteme. Aus Toyota Safety Sense wird Toyota T-Mate (Teammate – Teamkollege). Die Umbenennung fällt mit einer Reihe neuer Verbesserungen zusammen. So bietet das Pre-Collision System nun erstmals eine Beschleunigungsunterdrückung bei niedriger Geschwindigkeit und einen Abbiegeassistenten an Kreuzungen, der den Gegenverkehr berücksichtigt. Neu bei Toyota sind auch ein Emergency Driving Stop System (EDSS) und Over-the-Air-Updates. (aum)
Weiterlesen
ADAC-Umfrage deckt Ärgernisse beim schnellen Laden auf
24.11.2021 - Auch wenn die Schnellladeinfrastruktur in den vergangenen Jahren massiv ausgebaut wurde, sind noch fast 40 Prozent der Fahrer von Elektroautos mit der Ladesituation auf Langstrecken nicht besonders zufrieden. Das ergibt eine aktuelle ADAC-Umfrage unter 400 E-Nutzern. Danach wünschen sich die Befragten unter anderem einen weiteren Ausbau der Ladeinfrastruktur, eine Vereinfachung der Abläufe, verlässlichere Ladesäulen sowie günstigere Preise und schnelleres Laden. Sorge, die nächste Schnellladestation nicht rechtzeitig zu erreichen, haben hingegen nur wenige Fahrer (23 Prozent). Reichweitenangst treibt also scheinbar vor allem diejenigen um, die noch kein E-Auto besitzen, meint der ADAC.
Weiterlesen
Daimler verkauft sein Minibus-Werk
24.11.2021 - Daimler verkauft sein Minibus-Werk in Dortmund und konzentriert sich künftig auf das Kerngeschäft mit Bussen und Fahrgestellen über acht Tonnen. Neuer Eigentümer wird die inhabergeführte Industriegruppe Aequita aus München. Das Unternehmen übernimmt zum Jahreswechsel auch die rund 240 Beschäftigten und wird die Produktion der Minibusse auf Basis des Mercedes-Benz Sprinter fortführen. Im Vertrieb und beim Aftersales wird es eine enge Zusammenarbeit mit Daimler Buses geben.
Weiterlesen