Zweirad & Mehrspur - Aktuelle Meldungen

Motorräder: „Der Spaß muss erhalten bleiben“
28.09.2022 - Im Moment hat Europa keine verschärften CO2-Vorschriften für motorisierte Zweiräder in Planung, berichtete Andreas Glück, ein Europaparlamentarier, heute bei einer Online-Diskussion von ACEM, der europäischen Vereinigung der Motorradhersteller, und der e-Fuel Alliance. Der Branche sitzt der Gesetzgeber also nicht so stark im Nacken wie der Automobilindustrie. Doch nicht moralischer Druck, sondern die Einsicht in die Notwendigkeit hat auch bei den Herstellern motorisierter Zweiräder die Dekarbonisierung schon längst in den Blick gerückt.
Weiterlesen
Kleidsames für die Kurzstrecke
28.09.2022 - Nach dem Siegeszug der Motorradjeans kommen jetzt verstärkt auch immer mehr passende Biker-Jacken im Freizeitlook auf den Markt. Gleich drei unterschiedliche Produkte führt Louis in seinem Programm, die nach der Fahrt nicht unbedingt bei einem anstehenden Termin gewechselt werden müssen.
Weiterlesen
Praxistest Triumph Street Triple R: Nicht nur für wilde Reiter
27.09.2022 - Welchen Stellenwert die Street Triple genießt, zeigt sich auch daran, dass für Motorradeinsteiger eigens eine A2-Version mit kleinerem Hubraum im Programm geführt wird. Für alle anderen beginnt die Streetfighter-Welt mit der Street Triple R, 765 Kubikzentimetern Hubraum und 118 PS. Und das für etwas über 10.000 Euro.
Weiterlesen
Triumph fährt ab 2024 in der Motocross-WM
27.09.2022 - Triumph will ab 2024 mit einem Werksteam um die Motocross-Weltmeisterschaft mitfahren. Zunächst ist der Einsatz von zwei 250-Kubik-Viertakt-Motorrädern in der MX2-Klasse geplant; 2025 will Triumph Racing auch mit 450 Kubik im MXGP starten. Das neue Motorsportengagement erfolgt in Zusammenarbeit mit Thierry Chizat-Suzzoni, einem der erfahrensten und erfolgreichsten Teambesitzer. Mannschaftsmanager wird Vincent Bereni. Beide stehen für über 80 MXGP-Siege.
Weiterlesen
Carbon-Pedelec für unter 2200 Euro
26.09.2022 - IO Emobility bringt mit dem Blade One ein günstiges Pedelec mit Carbon-Rahmen und Fünf-Speichen-Alufelgen auf den Markt. Das elektrisch unterstützte City-Rad wiegt lediglich 19 Kilogramm und verfügt über einen 250-Watt-Heckantrieb. Die Nabe passt die Übersetzung automatisch an die pedalkraft an. Der entnehmbare und in den Rahmen integrierte Akku erlaubt laut Hersteller Reichweiten von bis zu 110 Kilometern. Es gibt fünf Unterstützungsstufen und ein voll in den Lenker integriertes LCD-Display inklusive Ladeport für ein Smartphone. Front- und Rücklicht sind an Bord, Schutzbleche können herstellerseitig dazugekauft werden.
Weiterlesen
Der Adler aus Mandello landet auf einem Flugzeugträger
23.09.2022 - Mit der lang erwarteten V100 Mandello will Moto Guzzi in diesem Jahr in eine neue Ära aufbrechen und gleichzeitig die eigene Geschichte bewahren. Vorab wurde nun auch schon eine erste Special Edition vorgestellt. Dass das Sondermodell „Aviazione Navale“ auf dem italienischen Flugzeugträger „Cavour“ präsentiert wurde, ist kein Zufall, sondern historisch begründet.
Weiterlesen
Mash 400 Black Side: Noch günstiger Gespann fahren
21.09.2022 - Mash stellt seinem 400er-Gespann Side Force die Black Side zur Seite. Durch Verzicht auf das Reserverad, den vorderen Gepäckträger und die seitliche Metallbox sowie durch die schwarze Lackierung sinkt der Preis gegenüber dem Schwestermodell im Army-Look um 1000 Euro auf 9990 Euro. Dazu kommen noch Liefernebenkosten.
Weiterlesen
Die Ducati Scrambler macht die 100.000 voll
20.09.2022 - Die Ducati Scrambler, die der Hersteller beinahe als eigene Submarke pflegt, hat nach sieben Jahren die Marke von 100.000 Exemplaren überschritten – pünktlich zum 60. Geburtstag des Ur-Modells von 1962. Die erste Ducati Scrambler wurde 1962 auf Wunsch der Gebrüder Berliner gebaut, die in den damals die italienischen Motorräder in die USA importierten und ein Modell wollten, das dem Geschmack der amerikanischen Kundschaft. Die Produktion endete 1975. Es gab die Scrambler mit 250, 350 und 450 Kubik. Die 2015 wiederbelebte Modellbezeichnung startete dann mit 800 Kubikzentimetern Hubraum und gleich mehreren Versionen. Mittlerweile haben die Spitzenmodelle 1,1 Liter Hubraum, dazwischen gab es mit der Sixty2 auch noch einmal kurz eine 400er.
Weiterlesen
Die Benelli Leoncino traut sich jetzt auch ins Gelände
19.09.2022 - Benelli erweitert sein Modellangebot um die Leoncino 800 Trail. Sie verfügt gegenüber dem bereits bekannten Roadster-Modell über ein geändertes Fahrwerk mit mehr Federweg und flacherem Lenkkopfwinkel. Die Sitzhöhe hinter dem breiter ausgeführten Lenker steigt von 82 auf 85 Zentimeter, die Abgasanlage mündet in ein höher verlegten Doppelauspuff. Dazu kommen ein stylisches Hitzeschild mit 800er-Schriftzug und eine Scheinwerferverkleidung. Serienmäßig bereift ist die Trail mit dem Pirelli Scorpion Rally STR.
Weiterlesen
Mash X-Ride 650 auf größeren Füßen
18.09.2022 - Mash hat der X-Ride 650 eine neue Modellvariante zur Seite gestellt. Mit dem Zusatz Trail 21 in der Modellbezeichnung ist die Einzylinder-Maschine mit ihren 40 PS stärker auf Enduro denn als Supermoto ausgelegt. Statt zwei 17-Zöllern kommt vorne ein mächtiges Rad mit 21 Zoll zum Einsatz, hinten sind es 18 Zoll. Gegenüber der Classic erhält die Trail einen anderen Kotflügel und die Gabel ist jetzt in Zug- und Druckstufe verstellbar. Die Alu-Schwinge wurde für den Offroadritt verstärkt, das Federbein umgelenkt. Der neue „Gelände“-Auspuff mit einem statt zwei Endrohren spart etwas Gewicht. Serienmäßig sind ein USB-Anschluss und ein Gepäckträger an Bord.
Weiterlesen
Zero jetzt auch als Adventure Bike
18.09.2022 - Letztendlich war es nur eine Frage der Zeit: Mit der DSR/X erweitert Zero seine Modellpalette nun auch um vollelektrisches Adventure Bike. Es ist mit einem neuen Motor bestückt, der in der Spitze 75 kW (102 PS) und 225 Newtonmeter Drehmoment bei 35 kW (48 PS) Dauerleistung liefert. Das ermöglicht eine Spitzengeschwindigkeit von 180 km/h. Der Akku hat eine Kapazität von 17,3 kWh, die kombinierte Reichweite wird mit rund 185 Kilometern angegeben.
Weiterlesen
Praxistest Yamaha XSR 700 XTribute: Neo-Scrambler für Nostalgiker
17.09.2022 - Gleich beim ersten Blick macht’s Klick: Wie damals die XT – genau diese Assoziation wünscht sich Yamaha, sobald jemand vor der XSR 700 XTribute steht. Weiße Schutzbleche, golden eloxierte Felgen, Aluminiumtank mit schwarzer Oberseite und roten Zierstreifen. Der ikonische Look der legendären Einzylinder-Enduro hat sich den Geburtsjahrgängen 1950 bis 1970 eingebrannt wie die Silhouette des Porsche 911. Von 1976 bis 1989 gebaut, geistert die schlanke XT 500 seit Jahrzehnten durch die Hinterköpfe all jener, die was wirklich Cooles für jeden Tag suchen.
Weiterlesen