Anhängerkupplung - Aktuelle Meldungen

App sorgt für den richtigen Druck auf Kugel und Rädern
03.05.2020
Die Fahrphysik spielt bei Wohnwagen-Gespannen immer noch eine besondere Rolle. Trotz Anti-Schlingerkupplung und besserer Fahrwerke gilt es, das Gewicht von deutlich mehr als einer Tonne, das da am Haken des Zugfahrzeugs hängt, zu bändigen. Entscheidend dafür sind unter anderem die wesentlichen Faktoren Stützlast und Luftdruck des Caravans. Beides aber kontrollieren nur wenige Fahrer überhaupt und noch weniger regelmäßig.
Weiterlesen
Kia e-Soul kann jetzt Fahrräder mitnehmen
29.04.2020
Kia hat zum Modelljahr 2021 beim e-Soul nachgebessert. So ist die stärkere Version mit 204-kW-Motor (150 kW) und 452 Kilometern Norm-Reichweite jetzt serienmäßig für 100 Kilogramm Stützlast ausgelegt und kann daher mit einer Anhängerkupplung ausgerüstet werden, die zum Beispiel den Fahrradtransport erleichtert. Neu ist außerdem ein optionaler Drei-Phasen-On-Board-Charger, mit dem dreiphasiger Wechselstrom genutzt und eine höhere Ladeleistung erzielt werden kann (10,5 kW). Hinzu kommt eine höhere Qualitätsanmutung bei Interieur-Details und ein auffälligerer „e-Soul“-Schriftzug an der C-Säule. Bestellt werden kann der neue Modelljahrgang ab sofort.
Weiterlesen
Für die „letzte Meile“ und noch viel mehr: Opel Vivaro-e
27.04.2020
Der neue Opel Vivaro-e ist der erste rein batterieelektrische Transporter der Rüsselsheimer. Das leichte Nutzfahrzeug passt in die Zeit, in der immer mehr Kommunen die Auslieferung von Waren auf der so genannten „letzten Meile“ emissionsfrei wünschen. Der Stromer ermöglicht den uneingeschränkten Einsatz in Handel und Handwerk aber auch weit über die „letzte Meile“ hinaus. Er wird ab Sommer bestellbar sein und im Laufe des Jahres zu den ersten Kunden kommen.
Weiterlesen
En miniature: Russischer Klassiker von Wiking
17.04.2020
Er war trotz seines Konstruktionsalters stets die tragende Verkaufssäule im Porgramm von Lada Deutschland: der preisgünstige 4x4 – besser bekannt als Niva. Mit den April-Neuheiten fährt der legendäre russische Geländewagen nun auch bei Wiking im Maßstab 1:87 vor. Zum Vorbild nahmen sich die Modellbauer die Ausführung der späteren 1990er-Jahre.
Weiterlesen
Fahrräder auf die Deichsel: Sonst gibt’s was aufs Dach
07.04.2020
Rameder, Europas größter Anbieter für Anhängerkupplungen und Transportzubehör, bietet einen Träger für zwei Fahrräder, der sich auf der Deichsel des Wohnwagens montieren lässt. Der stabile Aluminiumträger lässt sich mit Hilfe von Befestigungsklammern auf der V-Deichsel montieren.
Weiterlesen
Kymco bringt MXU 550i T Offroad LoF auf den Markt
06.03.2020
Kymco erweitert sein ATV-Programm um das MXU 550i T Offroad LoF. Das Fahrzeug ist zwischen MXU 450i und 700i positioniert. Es hat ein eigenständiges Design und bietet mehr Stauraum, verstärkte Gepäckablagen und ein verbessertes Fahrwerk. Die neuen Seitenverkleidungen erhöhen den Rund-um-Schutz, die 14-Zoll-Offroad-Reifen die Bodenfreiheit des 35 PS (26 kW) starken und 90 km/h schnellen MXU 550. Das maximale Drehmoment des 501 Kubikzentimeter großen Einzylinders liegt bei 40 Newtonmetern. Der Tank wanderte zur Optimierung der Gewichtsverteilung unter die Sitzbank.
Weiterlesen
Rameder stattet die elektrische Katze aus
04.02.2020
Der Zubehörhersteller Rameder bietet für den Jaguar I-Pace einen Anhängerkupplungs-Komplettsatz an. Enthalten sind auch der notwendige 13-polige Elektrosatz, ein Adapter sowie detaillierte Montageanleitungen. Die Anhängerkupplung nimmt 750 Kilogramm an den Haken oder kann mit einer maximalen Stützlast von 50 Kilogramm zwei Fahrräder aufladen. Inklusive Montagesatz kostet die Anhängerkupplung 750 Euro. (ampnet/deg)
Weiterlesen
Rameder hat Stufen zum Nachrüsten
27.01.2020
Rameder bietet für Kleintransporter nachrüstbare Stufen für den Zugang am Heck. Sie lassen sich an den Befestigungspunkten eines bereits vorhandenen Anhängebocks befestigen. Die Stufen passen für Mercedes Sprinter, VW Crafter, Fiat Ducato oder Iveco Daily sowie viele weitere Modelle.
Weiterlesen
Lorinser möbelt die Schweizer G-Klassen auf
26.01.2020
Mercedes-Benz G-Klassen aus Ex-Militärbeständen erfreuen sich großer Beliebtheit bei Offroad-Fans. Neben der Bundeswehr ist auch die Schweizer Armee ein zuverlässiger Lieferant von entsprechenden Fahrzeugen. Lorinser bietet solche Fahrzeuge als Mercedes-Benz-Classic-Partner an. Bei Lorinser stehen zahlreiche Puch G mit langem Radstand, drei Türen, acht Sitzplätzen und Plane zum Verkauf sowie mehrere mit Hardtop und vier Sitzplätzen. Die Preise liegen je nach Zustand, Laufleistung und Baujahr zwischen 15.200 und 19.500 Euro.
Weiterlesen
Rameder macht einen Haken an den Tesla
20.01.2020
Für den Fahrradtransport mit dem Tesla Model 3 bietet Rameder ab sofort eine spezielle Anhängerkupplung mit 75 Kilogramm Stützlast an. Die Kupplung verfügt über einen abnehmbaren Standard-Kugelkopf, an dem alle gängigen Fahrradträger befestigt werden können. Der Haken für den Tesla kostet 559 Euro und wird mit 13-poligem Elektrosatz ausgeliefert. (ampnet/deg)
Weiterlesen
VW T-Roc ab sofort oben ohne zu haben
12.12.2019
Volkswagen startet ab sofort mit dem Vorverkauf des neuen T-Roc-Cabriolets. Die Preise für das neue kompakte SUV starten ab 27.495 Euro mit dem 115 PS starken 1.0 TSI und Sechs-Gang-Schaltgetriebe als Variante „Style“. Auch ein 150 PS starker Vierzylinder-Turbomotor, wahlweise mit Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe zur Auswahl. Das neue Cabriolet wird außerdem auch als „R-Line“ ab 32.810 Euro angeboten.
Weiterlesen
Fahrbericht Audi RS6: Ein Kombi für die Piste
27.11.2019
Es hat seinen Grund, dass Audi den neuen RS6 Avant in Kalifornien vorstellt: Dort kehrt das Modell nach jahrelanger Auszeit zurück, denn die Amerikaner finden wieder Geschmack am Kombi. In Europa handelt es sich ohnehin um das beliebteste Karosseriekonzept in dieser Klasse, und ein Stufenheckmodell gibt es schon lange nicht mehr. Dafür die Fließhecklimousine RS7 - aber der RS6, der übrigens mit der gleichen Frontmaske aufwartet wie der RS7, sieht vielleicht noch interessanter aus.
Weiterlesen