E-MTB - Aktuelle Meldungen

Formel 1 auf zwei Rädern
18.02.2024 - In der Formel 1 gehen Alfa Romeo und Sauber zwar künftig getrennte Wege, unter dem Label Alfa Romeo F1 Team bietet Elektro Mobile Deutschland (EMD) aber weiterhin E-Bikes an. Das vollgefederte E-Mountainbike MFM 9106 besitzt einen Alu-Rahmen, eine Magnesium-Federgabel und einen Luftdämpfer hinten. Für die nötige Unterstützung sorgt ein 250 Watt Mittelmotor von Mivice mit 100 Newtonmetern Drehmoment. Der 720-Wat-Akku von Samsung steckt im rot lackierten Rahmen des Fullys und liefert Energie für bis zu 100 Kilometer. Das Alfa Romeo F1 Team MFM 9106 verfügt über eine Zwölf-Gang-Shimano-Deore-Schaltung, hydraulische Scheibenbremsen und eine absenkbare Sattelstütze mit Remote-Hebel am Lenker sowie eine Schiebehilfe. Es kostet 7899 Euro.
Weiterlesen
Yamaha feiert seine Pedelec-Pioniertat
05.11.2023 - 30 Jahre ist es her, da brachte Yamaha ein neuartiges Fahrrad auf den Markt. Es verfügte über ein Power Assist System (PAS) mit Elektromotor. Das Yamaha PA war damit das erste seriengefertigte Pedelec der Welt. Es war vor allem für den Weg zur Arbeit und zum Einkaufen gedacht gewesen. Seit zehn Jahren liefert Yamaha auch e-Bike-Motoren an andere Hersteller. Im vergangenen Jahr kehrte die Marke dann mit drei eigenen Modellen wieder zurück auf den europäischen Markt und feiert seine 30-jährige Pedelec-Geschichte und Pionierarbeit nun mit einer limitierten Sonderauflage seines e-MTB Moro 07 in exklusivem Factory Silber mit blauen Akzenten und speziellen Geburtstagsdekoren.
Weiterlesen
Porsche bringt das e-Bike Cross als Performance-Modell
23.06.2023 - Porsche bietet eine neue Variante seiner mit Rotwild entworfenen Pedelecs an: das e-Bike Cross Performance. Als e-Bike Cross Performance EXC ist das Fahrrad auch in sechs Original-Fahrzeugfarben. Das elektrisch unterstützte Mountainbike verfügt als Antrieb über den Motor EP-801 von Shimano mit 630-Wh-Batterie sowie über ein vollgefedertes Fahrwerk von Fox mit 120 bzw. 100 Millimetern (hinten) Federweg. Verzögert wird über MT7-Bremsanlage von Magura mit Vier-Kolben-Bremszange aus geschmiedetem Aluminium. Die Laufräder und der Lenker bestehen aus Carbon.
Weiterlesen
Neues exklusives E-MTB von Ducati
19.06.2023 - Ducati ergänzt sein Angebot an E-Mountainbikes um das Powerstage RR „Limited Edition“ für besondere Offroad-Performnace. Der Rahmen besteht aus Carbon. Die Kabel sind innen verlegt, es gibt ein Lenkungsanschlagsystem, Gelenke an den Lagern und eine asymetrische hintere Kettenstrebe, die besseres Ansprechverhalten am Berg verspricht. Geschaltet wird über die kabellose elektronische Zwölf-Gang-Hinterradschaltung SRAM GX AXS. Als Antrieb kommt der neue Shimano EP801 mit 250 Watt Nennleistung und 85 Newtonmetern Drehmoment zum Einsatz. Der Akku hat eine Kapazität von 630 Wattstunden.
Weiterlesen
ADAC stellt E-Mountainbikes auf den Prüfstand
25.05.2023 - Der ADAC hat acht vollgefederte Elektro-Mountainbikes – Fullys – auf Fahreigenschaften, Antrieb und Motor, Handhabung sowie Sicherheit getestet. Ergebnis: Sechs schnitten „gut“ ab, zwei bekamen ein „befriedigend“. Spitzenreiter ist das Produkt von Cube.
Weiterlesen
E-Bikes: Yamaha kehrt mit drei Modellen zurück
19.11.2022 - Vor gut 30 Jahren war Yamaha einer der ersten Hersteller von E-Bikes. 2001 wurde das Pedelec-Geschäft in Europa aber zunächst wieder eingestellt, da der Markt hier noch nicht so weit war wie heute. Fortan konzentrierte sich das Unternehmen in diesem Bereich als Motorenlieferant. Nachdem 2018 der Export von E-Bikes in die USA startete, ist nun auch wieder Europa an der Reihe. Drei Modelle bietet der Motorradhersteller zunächst an.
Weiterlesen
Ducati steigt aufs Rennrad
04.03.2022 - Nach zwei E-Mountainbikes ergänzt Ducati sein Fahrradprogramm in diesem Jahr erstmals um ein Rennrad. Das Futa besitzt einen Carbon-Rahmen und einen Nabenmotor im Hinterrad, der 250 Watt leistet und 42 Newtonmeter Drehmoment. Das Rad, benannt nach dem Futa-Pass zwischen Bologna und Florenz, wiegt knapp 12,5 Kilogramm. Die Hebel und Tretkurbeln sind ebenfalls aus Carbon gefertigt. Die 2x12-Gang-Schaltung wird elektronisch betätigt. Der Fahrer kann außerdem zwischen fünf Unterstützungsstufen wählen und über eine App Statistiken, den Systemstatus, die verbleibende Akkulaufzeit und den Ladestatus abrufen.
Weiterlesen