Finanzdienstleistungen - Aktuelle Meldungen

Jaguar Land Rover mit neuen Finanzdienstleistungen
23.01.2023 - Jaguar Land Rover hat im Rahmen einer Partnerschaft mit der französischen BNP Paribas, eine der führenden Banken in Europa, in neun Märkten neue Finanzdienstleistungen für Mobilität eingeführt. Das Angebot soll alle Aspekte der Finanzierung rund um das Thema Mobilität berücksichtigen und ein voll umfängliches Kundenerlebnis von der Website bis zum Showroom bermöglichen. Es richtet sich sowohl an Kunden als auch an Händler und erstreckt sich von Finanzierungslösungen über Versicherungen und Dienstleistungen bis hin zur Großhandelsfinanzierung.
Weiterlesen
Volkswagen Finanzdienstleistungen erzielt Rekordergebnis
08.08.2022 - Die Volkswagen Finanzdienstleistungen haben das erste Halbjahr 2022 mit einem Rekordergebnis in Höhe von 2,98 Milliarden Euro abgeschlossen. Wesentliche Faktoren waren nach Unternehmensangaben waren die anhaltend hohen Erlöse aus der Vermarktung von Gebrauchtwagen und die geringen Risikokosten für Kredit- und Restwertrisiken. VWFS-Finanzvorstand Frank Fiedler geht davon aus, dass die ursprünglich avisierten vier Milliarden Euro für das Gesamtjahr deutlich überschritten werden. Angesichts der gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen und einer erwarteten Normalisierung des Geschäfts durch die steigende Verfügbarkeit von Neuwagen werde sich das Ergebnis allerdings unter dem Niveau des Vorjahres bewegen.
Weiterlesen
Renault fährt mit Mobilize in die Zukunft der Mobilität
02.06.2022 - Im Allgemeinen konzentrieren sich Automobilkonzerne auf eine Kernaufgabe: Sie wollen Fahrzeuge in möglichst hohen Stückzahlen auf den Markt bringen. Doch die Zeiten ändern sich, und die Industrie orientiert sich angesichts neuer Herausforderungen vom reinen Autohersteller zu einem Dienstleister in Sachen Mobilität.
Weiterlesen
Volkswagen Finanzdienstleistungen mit höherem Vertragsbestand
10.05.2022 - Die Abteilung Finanzdienstleistungen von Volkswagen hat ihren Vertragsbestand im ersten Quartal leicht auf rund 22,1 Millionen Verträge gesteigert. Das entspricht einem Plus von 0,9 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die Neuzugänge gingen in den ersten drei Monaten allerdings im Vergleich zum ersten Qzartal 2021 um 2,7 Prozent auf 1,9 Millionen Stück zurück. Das lag auch an der angespannten Liefersituation bei Neuwagen. Einen Teil davon konnte VWFS aber durch das stärkere Versicherungs- und Dienstleistungsgeschäft auffangen. Ebenfalls postiv entwickelte sich das Geschäft auf dem Gebrauchtwagensektor. Hier gab es einen Anstieg um 8,2 Prozent auf 208.944 neue Verträge, so dass das Operative Ergebnis von Volkswagen Financial Services (auch durch Sondereffekte) um 64,6 Prozent auf rund rund 1,5 Milliarden Euro stieg.
Weiterlesen
Konzernüberschuss wuchs 2021um 223,1 Prozent
10.03.2022 - Die BMW Group hat im Geschäftsjahr 2021 ihre Ziele erreicht. Sowohl das Konzernergebnis als auch der Überschuss fiel gegenüber dem Vorjahr signifikant höher aus. Die Konzernumsatzerlöse erhöhten sich auf 111.239 Mio Euro (Vj: 98.990 Mio Euro/ +12,4 Prozent). Im Gesamtjahr erzielte die BMW Group ein Ergebnis vor Finanzergebnis von 13.400 Mio Euro (Vj: 4.830 Mio Euro/ +177,4 Prozent). Der Überschuss des Konzerns beträgt 12.463 Mio Euro (Vj: 3.857 Mio Euro/ +223,1 Prozent).
Weiterlesen
Porsche Financial Services baut Aktivitäten in Korea aus
09.02.2022 - Porsche Financial Services verstärkt sein Engagement im Wachstumsmarkt Korea und hat die Star Financial Services Ltd. übernommen. Der lokale Finanzdienstleister ist ein Kooperationspartner, mit dem Porsche Services seit 2015 Finanzdienstleistungen im Land angeboten hat. Die neue Gesellschaft firmiert unter dem Namen Porsche Financial Services Korea Ltd.
Weiterlesen
BMW kündigt für 2021 deutlich verbessertes Ergebnis an
03.11.2021 - BMW konnte seine Ertragskraft auch im dritten Quartal stärken. Bei Umsatz, Konzernergebnis und -überschuss erreichte das Unternehmen vom 1. Juli bis 30. September 2021 ein Höchstniveau. Ein besserer Produktmix und bessere Preise bei Neu- und Gebrauchtwagen stärkten die finanzielle Kraft des Unternehmens. Auch in der Neun-Monats-Betrachtung erreichte das Unternehmen Bestwerte. Nach wie vor plant die BMW Group mit einem Konzernergebnis, das signifikant über dem Vorjahreswert liegt.
Weiterlesen
Für das erste Halbjahr legt BWM gute Zahlen vor
03.08.2021 - Die BMW Group hat im zweiten Quartal bei Absatz, Ergebnis und Überschuss Bestwerte erzielt. Die starke Nachfrage und die gute Preisdurchsetzung haben sich dabei fortgesetzt. So konnte das Unternehmen gegenüber dem pandemiebedingt negativen Vorjahresquartal sein Geschäft ausbauen und auch im Vergleich zum Geschäftsjahr 2019 ein solides Wachstum erzielen. „Angesichts diverser Risiken wie Rohstoffpreise und Halbleiterversorgung dürfte das zweite Halbjahr für die BMW Group jedoch volatiler werden“, sagte der Vorstandsvorsitzende der BMW AG, Oliver Zipse, am Dienstag in München.
Weiterlesen
Volkswagen Finanzdiensleistungen mit solidem ersten Quartal
10.05.2021 - Die Volkswagen Finanzdienstleistungen sind solide ins Jahr gestartet. Die Vertragszugänge stiegen im ersten Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitrum um zwei Prozent auf 1,9 Millionen Stück. Der Vertragsbestand beläuft sich auf 21,9 Millionen Verträge. Das entspricht einem Plus von 1,3 Prozent. In Deutschland, dem größten Einzelmarkt des Finanzierers, führten die Corona-Beschränkungen zu einem Rückgang der Neuverträge im ersten Quartal um 17,6 Prozent auf rund 468.500 Stück. Auch der Vertragsbestand sank: Er ging um 2,1 Prozent auf 6,28 Millionen Stück zurück.
Weiterlesen
Den Bayern geht es viel besser als erwartet
20.04.2021 - Eine Ad-hoc-Mitteilung nach Börsenrecht enthält dieses Mal eine gute Nachricht. Das erste Quartal lief für BMW besser als erwartet. Die BMW AG meldet auf der Basis vorläufiger Zahlen für das erste Quartal 2021 für das Segment Automobile ein EBIT bei 2236 Mio. EUR (Q1 2020: 229 Mio. EUR), das EBT des Segments Finanzdienstleistungen liegt bei 787 Mio. EUR (Q1 2020: 484 Mio. EUR) und das Konzern EBT bei 3757 Mio. EUR (Q1 2020: 798 Mio. EUR).
Weiterlesen
Volkswagen Finanzdienstleistungen schließen gut ab
25.03.2021 - Die Volkswagen Finanzdienstleistungen haben das zurückliegende Geschäftsjahr trotz der Corona-Pandemie erfolgreich abgeschlossen. Zwar sank das Operative Ergebnis um 5,3 Prozent auf 2,8 Milliarden Euro, das ist aber das zweithöchste in der Unternehmensgeschichte. Während die weltweiten Neuverträge gingen auf 7,9 Millionen Stück zurück, das sind 600.000 weniger (minus 6,9 Prozent) als im Vorjahr. Der Bestand nahm leicht auf 21,9 Millionen Verträge (+1,9 %) zu. Die Bilanzsumme lag bei 225,6 Milliarden Euro (+1 %). (ampnet/jri)
Weiterlesen
Volkswagen Finanzdienstleistungen steigen ins Fahrradgeschäft ein
18.02.2021 - Die Volkswagen Finanzdienstleistungen erweitern ihr Mobilitätsangebot um das Leasing und die Finanzierung von Fahrrädern. Der Ausbau des Geschäftsmodells erfolgt über die Beteiligungen der Volkswagen Financial Services AG an der Digital Mobility Leasing GmbH (26 Prozent) sowie der Volkswagen Bank an der österreichischen „Fintech Credi2“ (20 Prozent). Durch die zusätzliche Vertriebskooperation mit Bike Mobility Services erhalten Kunden die Möglichkeit bei teilnehmenden „Finance a Bike“-Händlern ihr Wunschfahrrad auszusuchen und den Vertrag vor Ort abzuschließen. Das Leasingangebot richtet sich an Unternehmen und ihre Mitarbeiter, das Finanzierungsangebot an Privatkunden.
Weiterlesen