Grecale - Aktuelle Meldungen

Vorstellung Maserati Grecale: Gerade recht für den alltäglichen Luxus
13.05.2022 - Man gönnt sich ja sonst nichts. Warum dann nicht einen Maserati Grecale, das Geld ist ja ohnehin immer weniger wert. Für den gilt es wenigstens 71.519 Euro zu investieren, dafür bekommt die solvente Kundschaft ein 4,85 Meter langes SUV mit einem kräftig aufgeladenen Vier-Zylinder-Turbobenziner, der es auf 300 PS (221 kW) bringt. Zwei leistungsstärkere Varianten komplettieren vorerst das Modellprogramm, erst 2023 soll eine rein elektrische Version des Luxus-SUV folgen.
Weiterlesen
Vorschau: Ein Geburtstagskind zwischen etlichen Neuheiten
06.05.2022 - Land Rover stellt die dritte Generation des Range Rover Sport vor. Die Plug-in-Hybridversion soll eine beeindruckende Reichweite haben. Walther Wuttke weiß mehr. Bei Maserati kommt das Mittelklasse-SUV Grecale zu den Händlern. Wir haben einen Blick darauf geworfen und gefragt, ob die einstige Nischenmarke nun zum großen Player wird.
Weiterlesen
Frisch aus dem Weltraum zurück
12.04.2022 - Vom 12. April bis zum 7. Mai wird der kürzlich vorgestellte Maserati Grecale im Markenschaufenster von Maserati am Münchner Odeonsplatz zu sehen sein. Das ausgestellte Fahrzeug wurde mit Hilfe des Individualisierungsprogramms Maserati Fuoriserie zu einem Unikat. Das SUV Maserati Grecale Mission from Mars ist von dem Roten Planeten inspiriert. Der rote Staub des Mars und seine oxidierten Felsen waren der Ausgangspunkt für die Gestaltung des Unikats.
Weiterlesen
Maserati Grecale kommt auch als Elektro-SUV
22.03.2022 - Maserati erweitert sein Modellprogramm um ein zweites SUV. Der 4,85 Meter lange Grecale ist etwas kompakter als der Levante und wird auch in einer vollelektrischen Version zu haben sein. Zum Produktionsstart sind drei Versionen erhältlich: Die beiden Vier-Zylinder-Mildhybride GT und Modena mit 300 PS (221 kW) und 330 PS (243 kW) sowie der Trofeo mit 530 PS (390 kW) aus einem 3,0-Liter-V6-Benziner. Das Spitzenmodell ist 285 km/h schnell und beschleunigt in unter vier Sekunden auf Tempo 100. Das BEV Gercale Folgore soll ein Jahr später folgen. (aum)
Weiterlesen
Maserati startet 2023 in der Formel-E-Weltmeisterschaft
11.01.2022 - Audi, BMW und Mercedes steigen aus, Maserati ein: Ab 2023 nimmt die Sportwagenmarke aus dem Stellantis-Konzerns an der ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft teil. Die erste italienische Automarke in der Rennserie für vollelektrische Fahrzeuge will in der Saison 9 mit den Gen3-Monoposto, dem „leistungsstärksten Formel-E-Rennwagen aller Zeiten“ an den Start gehen.
Weiterlesen
Maserati Grecale durchläuft das Teststadium
19.02.2021 - Maserati wird im Laufe des Jahres den Grecale auf den Markt bringen. Das SUV rangiert unterhalb des Levante und nutzt als Basis den Alfa Romeo Stelvio. Das Unternehmen zeigt jetzt erste verwischte Fotos des Prototyps, der einige Runden vor dem Werk und den Augen der Beschäftigten drehte.
Weiterlesen
Vorschau 2021: Mit diesen Autos ist zu rechnen (J–O)
23.12.2020 - Das nächste Jahr wird kein leichtes werden für die Automobilindustrie. Je nachdem, wie sich die Infektionsrate von Covid-19 entwickelt, wird auch 2021 zur Herausforderung für die Hersteller werden. Neben den Gefahren für die Gesundheit sind auch die Arbeitsplätze der Branche nicht mehr sicher. Die Automarken und ihre Zulieferer bauen Stellen ab, das Bruttoinlandsprodukt sinkt. Was zu weniger Kauflust führt. Außerdem zeichnet sich ein Umbruch ab. Die Elektromobilität gewinnt zunehmend an Akzeptanz, von den für das kommende Jahr avisierten gut 160 Neuheiten sind mehr als 50 Voll- oder Teilzeitelektriker.
Weiterlesen
Fahrvorstellung Maserati 2021: Mildhybrid und Trofeo sollen’s richten
26.10.2020 - Vier-Zylinder-Hybrid ersetzt Sechs-Zylinder-Diesel: Dieses Rezept soll Maserati zurück auf die Erfolgsspur bringen. Ob das gelingt, ist keineswegs sicher. Dennoch ist der Verzicht auf die Selbstzünder einleuchtend, fast zwangsläufig – auch wenn sie bei den Modellen Ghibli und Levante zeitweise mehr als zwei Drittel des deutschen Verkaufsvolumens ausmachten. Doch das ist vorbei. Waren noch 2016 rund 1350 der in Deutschland neu zugelassenen Maserati mit Dieselmotor ausgestattet, schrumpfte ihr Anteil in den folgenden drei Jahren bis auf rund 250.
Weiterlesen