Knaus - Aktuelle Meldungen

Mit der Option für Off-Road
13.06.2024 - Mit den Baureihen Cascan und X-Pedition wollen Knaus und Weinsberg neue Wege beschreiten – und dies im wahrsten Sinn des Wortes. Mit dem optionalen Allradantrieb wird der als Basisfahrzeug genutzte Mercedes-Sprinter zum echten Geländekünstler. Motorisiert wird der Transporter mit bis zu 190 PS (147 kW), eine Erhöhung der Bodenfreiheit um 10 Zentimeter erlaubt auch, schwierige Abschnitt im Gelände zu passieren. Preise nennt der Hersteller noch nicht, unsicher ist außerdem, ob es die beiden Modelle bis zum Caravan Salon Ende August in Düsseldorf bis zu Serienreife schaffen. (aum/mk)
Weiterlesen
Vorschau: Stromernder Spagat
07.06.2024 - XPeng feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen und bringt mit dem G6 sein drittes Modell auf den deutschen Markt. Das bereits in der Basis vollständig ausgestattete vollelektrische SUV-Coupé ist durchaus eine Kampfansage an die etablierten Hersteller. Walther Wuttke zeigt in seinem Fahrbericht, welche Qualitäten im G6 stecken.
Weiterlesen
Mitsubishi ASX zeigt sein wahres Gesicht
24.04.2024 - Ab Juni gibt es einen neuen Mitsubishi ASX. Moment mal, hatte das kompakte Crossover-SUV nicht erst vor gut einem Jahr als optischer und technischer Klon des Renault Captur den Neustart von Mitsubishis Pkw-Palette in Europa begründet? „Wir hatten die Wahl, sofort auf den Markt zu gehen oder bis zu dieser Modellpflege zu warten“, erzählt Mitsubishi Deutschland-Geschäftsführer Jens Schulz. „Zusammen mit unseren Händlern hatten wir uns dafür entscheiden, nicht so lange zu warten“. Offensichtlich die richtige Entscheidung. Der ASX gehört inzwischen zu den Bestsellern im Markenportfolio des deutschen Importeurs.
Weiterlesen
Freitags frei und der Strom kommt vom Dach
16.03.2024 - Knaus Tabbert gehört neben Hobby und Hymer zu den großen drei deutschen Konzernen der Caravaning-Branche. Geschickte Fusionen, etwa die Übernahme der Marke Tabbert 1997, haben dem Unternehmen nicht nur erhebliches Wachstum beschert, sondern auch die Namensrechte von Traditionsherstellern gesichert. Nicht auszuschließen, dass eine bereits angekündigte neue Marke unter dem Konzerndach auf den Namen Eifelland oder Wilk getauft wird. Wolfgang Speck, CEO und CFO der Knaus Tabbert AG, zeigt sich im Gespräch mit dem Auto-Medienportal äußerst optimistisch für die Zukunft. Mit mehr als 1,4 Milliarden Euro Umsatz habe man 2023 erneut ein sensationelles Rekordjahr geschafft, die Steigerung zum erfolgreichen Vorjahr liege bei über 37 Prozent.
Weiterlesen
Generation Golf 8.2: Zum Jubiläum in Perfektion
23.01.2024 - Die achte Generation des Volkswagen Golf geht in ihre zweite Lebenshälfte: Passend zum 50. Jubiläum der Baureihe haben sich die Wolfsburger den Dauerbrenner gründlich vorgenommen – und sich dabei nicht zuletzt auf das Infotainment-System konzentriert, das anfangs bei vielen Kunden auf Kritik gestoßen war. Gleichzeitig wird das Motorenprogramm gestrafft.
Weiterlesen
Die Top Ten der Medien der Autoren-Union Mobilität
22.01.2024 - Auf den KI-Stress in Las Vegas folgte auch in diesem Jahr die Besinnung auf die Work-Life-Balance, wenn auch nicht für unsere Mannschaft vor Ort. Besonders die Motorcaravans haben es offenbar den Besuchern der Freizeitmesse CMT in Stuttgart angetan. Dabei stehen die großen Straßen-Yachten nicht mehr im Vordergrund. Ausgebaute Kastenwagen drängen nach vorn, zurück zu den Quellen der Motorwanderer, aber mit Komfort.
Weiterlesen
Knaus Tabbert plant eine neue Marke
15.01.2024 - Ein neuer Wohnwagen von Tabbert, ein Kastenwagen mit Hubdach von Weinsberg. Für den wachstumsbeflügelten Branchenriesen Knaus-Tabbert sind das zum Jahresstart nicht besonders viele Neuigkeiten. Die eigentlich Nachricht, die auf der Urlaubs- und Caravaningmesse CMT in Stuttgart die Runde macht, ist die Kunde von einer neuen Marke, die schon bald neben den traditionellen Unternehmensteilen Knaus, Weinsberg, Tabbert und T@b implementiert werden soll. (aum)
Weiterlesen
Das elektrische Flaggschiff aus Stuttgart
13.08.2023 - Im Sommer 2021 kam bei Daimler die erste vollelektrische Luxuslimousine auf den Markt. Seither zählt der Mercedes-Benz EQS 580 4-Matic unter den deutschen Autos zweifelsfrei zur Champions League. In punkto Komfort, Technik und Leistung dürfte er, was zurzeit im Limousinen-Angebot hier zu Lande bestellbar ist, an der Spitze liegen und zur Handelsklasse A gehören. Sein einziger Wermutstropfen liegt im für Normalverdiener nur unter gewaltigem Verzicht erreichbaren Preis, der sich zusammen mit ein paar zusätzlich buchbaren Extras locker in die Höhe einer bescheidenen Eigentumswohnung schrauben lässt.
Weiterlesen
Knaus-Tabbert weiter auf Rekordkurs
10.08.2023 - Mit einem Halbjahresumsatz von 754,2 Millionen Euro legt Knaus-Tabbert erneut deutlich gestiegene Zahlen vor. Der Wert entspricht einem Zuwachs gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 68 Prozent. Der Gewinn kletterte auf 70 Millionen Euro, hiervon will der Konzern 50 Prozent als Dividende an seine Aktionäre ausschütten. Unter anderem sei der Zuwachs auf die inflationsbedingten höheren Kosten der Reisemobile und Caravans zurückzuführen, so Vorstandsvorsitzender Wolfgang Speck, Auch habe die höhere Wertigkeit zu dem hervorragenden Ergebnis dazu geführt.
Weiterlesen
Caravan-Salon 2023: Die weltgrößte Camping-Messe soll es richten
08.07.2023 - In Düsseldorf dreht sich vom 25. August bis zum 3. September wieder alles um die mobile Freizeit. Der 62. Caravan-Salon, die weltgrößte Messe für Wohnwagen und Reisemobile, öffnet die Tore und den Ausstellern die Möglichkeit, den Vorjahresrückgang der Neuzulassungen bei den Caravans um 1,0 Prozent und satten 18,3 Prozent bei den Reisemobilen ein wenig abzufedern. Bis Mai 2023 haben die Wohnwagen weitere 4,4 Prozent verloren, die Mobile jedoch um 3,6 Prozent zulegen können. Diese Entwicklung soll unterstützt werden, obwohl nach wie vor Inflation, hohe Zinsen, Chassis-Mangel und die damit verbundenen Lieferzeiten von mehr als einem Jahr die Kauflust der potenziellen Kunden dämpfen.
Weiterlesen
Historie und Histörchen (103): Von Freiheitsdrang und engen Grenzen
01.05.2023 - Vor 40 Jahren ernteten Journalisten noch harte Kritik von Kollegen, wenn sie oder er sich in den Vordergrund drängten. Grob standeswidrig verhielt sich, wer sich mit einer Sache „gemein machte“, sich also persönlich engagierte statt zu berichten. Doch die Zeiten haben sich gründlich geändert. Der gemeine Journalist wurde vielfach zum Mitspieler. Doch was heute als karrierefördernd angesehen wird, war vor vier Jahrzehnten noch gegen die guten Sitten. Aber vom „Modell Viechtach“ lässt sich nicht berichten, ohne dabei die aktive Rolle von Journalisten herauszustreichen.
Weiterlesen
Top Ten der Woche bei der Autoren-Union Mobilität
23.01.2023 - Die persönliche Freiheit im Umgang mit der Mobilität bestimmt auch in der vergangenen Woche die Top Ten mit einer starken Betonung auf mobile Freizeitgestaltung und Lebensführung: drei Berichte von der Caravan- und Tourismusmesse CMT in Stuttgart und noch einige mehr im Verlauf des Rankings. In dieser Welt, in der uns fast täglich neue Grenzen aufgezeigt werden sollen, gibt es eben immer noch Auswege – zum Beispiel Reisemobile und klimaneutrale Kraftstoffe.
Weiterlesen