Lada - Aktuelle Meldungen

Skoda startet Produktion seines ersten Elektro-SUVs
25.11.2020
Im Stammwerk Mladá Boleslav hat Skoda heute mit der Serienfertigung des Enyaq iV begonnen. Es ist das erste vollelektrische SUV der Marke. Bis zu 350 Stück sollen täglich vom Band rollen. Den Enyaq iV wird es mit drei Batteriegrößen und in gleich fünf Leistungsvarianten geben. In den beiden stärksten Ausführungen kommt zusätzlich zum Heckmotor ein zweiter Elektromotor an der Vorderachse zum Einsatz. Je nach Batteriegröße liegt die Reichweite bei bis zu 536 Kilometern im WLTP-Zyklus.
Weiterlesen
Skoda ist „Companybest 2020“
23.11.2020
Die größte unabhängige Automobiljury in Europa, „Autobest“, hat Skoda mit dem Preis „Companybest 2020“ ausgezeichnet. Die internationalen Journalisten aus 31 Ländern würdigten die starke Entwicklung des Automobilherstellers auf zahlreichen internationalen Märkten sowie die Umsetzung ideenreicher Konzepte in der Produktion. Neben dem Digitalisierungsprojekt „dProduction“ am Standort Kvasiny lobte die Jury auch die parallele Fertigung von MQB- und MEB-Fahrzeugen auf derselben Produktionslinie im Stammwerk Mladá Boleslav.
Weiterlesen
Skoda errichtet Solaranlage auf seinem Servicezentrum
20.11.2020
Skoda hat auf den Dächern seines Servicezentrums in Kosmonosy eine Solaranlage installiert. Die Paneele auf dem Gebäudekomplex, unweit vom Stammsitz des Unternehmens in Mladá Boleslav, erstrecken sich über eine Gesamtfläche von mehr als 2200 Quadratmetern und liefern pro Jahr mehr als 450 MWh Energie. Damit deckt der Automobilhersteller fast 25 Prozent seines Strombedarfs in Kosmonosy über die Photovoltaikmodule ab. Darüber hinaus nutzt das Unternehmen auch Photovoltaikmodule eines neu gebauten Solar-Carports zur Stromgewinnung.
Weiterlesen
Weymar sorgt bei Skoda für Qualität
10.11.2020
Florian Weymar übernimmt zum 1. Januar 2021 als Leiter der Qualitätssicherung bei Skoda. Der promovierte Maschinenbauingenieur ist aktuell noch für die Gesamtfahrzeug-Entwicklung bei der tschechischen VW-Tochter zuständig. Er folgt auf Frank Schreier, der nach über 40 Jahren im Volkswagen-Konzern in den Ruhestand geht.
Weiterlesen
Renault-Gruppe steigert Marktanteil in Europa
23.10.2020
Die Renault-Gruppe hat ihren Marktanteil in Europa im dritten Quartal um 0,2 Prozentpunkte auf 10,3 Prozent gesteigert. Mit einem Absatzrückgang gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 2,9 Prozent auf 405.223 Pkw und leichte Nutzfahrzeug schnitt das Unternehmen in der Pandemie besser ab als der Gesamtmarkt. Weltweit setzten die Konzernmarken zwischen Juli und September 806.320 Pkw und leichte Nutzfahrzeuge (minus 6,1 Prozent) ab. Der Umsatz sank um 8,2 Prozent auf 10,374 Milliarden Euro.
Weiterlesen
Skoda sucht mit KI nach freien Parkplätzen
22.10.2020
Skoda setzt bei der Digitalisierung aller Unternehmensbereiche immer stärker auf Anwendungen aus dem Bereich der Künstlichen Intelligenz (KI). Experten aus dem zentralen technischen Service arbeiten in verschiedenen Clustern an der Entwicklung und Implementierung entsprechender Technologien. Aktuell hilft zum Beispiel eine Bildauswertung, auf dem Skoda-Werksgelände in Mladá Boleslav freie Parkplätze zu erkennen und zu melden.
Weiterlesen
Im Rückspiegel: Einzelstück mit verschollenem Sportableger
27.09.2020
Der Chrysler Airflow und der Tatra 87 gehören zu den bekanntesten Stromlinien-Limousinen der 1930er-Jahre. Auch Skoda experimentierte seinerzeit mit besonders aerodynamischen Karosserien und erregte 1935 auf dem Prager Automobilsalon mit dem 935 Dynamic entsprechendes Aufsehen. Die Konstruktion blieb aber ein Prototyp.
Weiterlesen
Im Rückspiegel: Der Kleinwagenkombi aus Tschechien
20.09.2020
In diesem Jahr wird der Skoda Fabia Kombi 20 Jahre alt. Die Kombiversion stellt Skoda 2000 auf dem Autosalon in Paris vor und bietet im überschaubaren Segment der Kleinwagen-Kombis auf 4,22 Metern ein Kofferraumvolumen von 426 bis 1225 Litern – genug für das "Auto des Jahres 2001". Die kompakte Bauweise und der attraktive Preis verschaffen ihm seinen Erfolg. Bis heute gingen 1,5 Millionen Exemplare, inklusive der Nutzfahrzeugvariante Praktik, zu den Kunden der Tschechen - ein Anteil von 34 Prozent für den Kombi.
Weiterlesen
Mit 15.000 Grad Celsius zu weniger Verbrauch
16.09.2020
Skoda hat eine Bearbeitungslinie zur Plasmabeschichtung von Zylinderlaufbuchsen in Betrieb genommen. Das Verfahren ermöglicht es, herkömmliche Zylinderlaufbuchsen durch eine 150 Mikrometer (0,15 Millimeter) dünne Pulverbeschichtung zu ersetzen. Die Schicht senkt die Reibungsverluste und damit auch den Kraftstoffverbrauch. Außerdem wird eine gleichmäßigere Verteilung und eine bessere Ableitung der Hitze im Brennraum erreicht, was die thermische Belastung des Motors reduziert.
Weiterlesen
Im Rückspiegel: Aus ihm entstand der „Porsche des Ostens“
13.09.2020
Skoda stach immer wieder zu Ostblock-Zeiten mit seinen Modellen aus dem Kreis der Konkurrenten jenseits des Eisernen Vorhangs hervor. Dazu gehörte auch der 110 R als schicke Coupéversion der Baureihe 100/110. Seine Messepremiere feierte der Zweitürer mit dem schönen Rücken vor 50 Jahren in Brünn – und war später zu sportlichen Höhen berufen.
Weiterlesen
MEB und MQB laufen vom selben Band
02.09.2020
Pünktlich zur gestrigen Vorstellung des Enyaq iV in Prag hat Skoda die Fertigungslinie im Stammwerk Mladá Boleslav umgebaut, um dort mit der Produktion von Fahrzeugen auf Basis des Modularen Elektrifizierungsbaukastens (MEB) zu beginnen. Parallel können dort auch MQB-Modelle (Modularer Querbaukasten) gebaut werden. Das ist im Volkswagen-Konzern bislang einmalig. Damit laufen Enyaq iV, Octavia und Karoq vom selben Band. Die Investitionen belaufen sich auf 32 Millionen Euro.
Weiterlesen
Vorstellung Skoda Enyaq iV: Die Marke legt den Schalter um
02.09.2020
Etwas muss man den Marketing-Verantwortlichen von Skoda lassen. Wenn sie nach Namen für die neuen Modelle suchen, steigen sie in linguistische Tiefen wie keine andere Marke. Der erste vollelektrische Skoda kommt als Enyaq iV auf den Markt und ist eine Kombination aus dem gälischen „enya“ und dem markentypischen „q“, das Skoda-Modelle als SUV ausweist. „Enya“ bedeutet Quelle des Lebens und soll wohl den Aufbruch in eine nachhaltige Zukunft markieren. Genauso sieht auch Skodas neuer Chef Thomas Schäfer den jüngsten Zugang zur Modellpalette bei der Vorstellung des Elektro-SUV: „Mit dem Enyaq iV beginnt für Skoda eine neue Zeitrechnung.“
Weiterlesen