Neue Modelle - Aktuelle Meldungen

Vorstellung Range Rover: Land Rover schlägt ein neues Kapitel auf
26.10.2021 - Er gilt als Stammvater aller luxuriösen Geländewagen: Der erste Range Rover setzte vor mehr als 50 Jahren Maßstäbe für ein eigenständiges Segment. Das soll der fünften Generation nun ebenso gelingen, die nächstes Jahr in den Verkauf geht.
Weiterlesen
Yamaha bringt N-Max 155 und neue Scooter-Farben
26.10.2021 - Yamaha erweitert seine Roller-Palette im Frühjahr um den bereits in anderen Märkten erhältlichen N-Max 155. Sein flüssigkeitsgekühlter Einzylinder leistet 15 PS (elf kW) und damit drei PS mehr als der N-Max 125. Das maximale Drehmoment beträgt 14 Newtonmeter Drehmoment (plus drei Nm). Den Normverbrauch gibt der Hersteller mit 2,3 Litern je 100 Kilometer an, so dass sich in Verbindung mit dem für die Baureihe neuen Sieben-Liter-Tank Reichweiten von bis 300 Kilometern ergeben. Einen Preis für den kleinen Kraftroller nannte Yamaha noch nicht.
Weiterlesen
Vorstellung Fiat Ducato: Der Goldesel wird elektrisch
22.10.2021 - Es war nur eine Frage der Zeit, bis auch Fiat seinen Besteller, den Transporter Ducato, elektrifiziert. Zum 40. Geburtstag des erfolgreichen leichten Nutzfahrzeugs ist es soweit. In zahlreichen Karosserievarianten, mit langem oder kurzem Radstand, Hoch- oder Flachdach und mit zwei unterschiedlichen kräftigen Batterien kommt der bei Spediteuren und Handwerkern gleichermaßen beliebte Transporter nun auf die Straßen. Gleichzeitig bekommen auch die konventionell motorisierten Varianten eine Auffrischung. Moderne Assistenzsysteme und bessere Konnektivität sollen den Ducato in der Kundengunst noch weiter nach vorne bringen.
Weiterlesen
Honda bietet wieder einen Tourer an
21.10.2021 - Mit der NT 1100 bietet Honda in Kürze wieder einen Tourer neben der Gold Wing an. Den Vortrieb übernimmt der Zweizylinder der Africa Twin mit 102 PS (75 kW) und 104 Newtonmetern Drehmoment. Er wurde für den geänderten Einsatzzweck aber neu abgestimmt und kann auf Wunsch mit dem Doppelkupplungsgetriebe kombiniert werden. Für eine reisefreundliche Serienausstattung sorgen unter anderem die Verkleidung mit höhen- und winkelverstellbarer Scheibe, Heizgriffe, Tempomat, Seitenkoffer und Hauptständer sowie USB-Anschluss und 12-Volt-Steckdose. Der Tank der NT 1100 fasst 20,4 Liter. Es gibt fünf Fahrmodi, von denen zwei individuell programmierbar sind. Der 6,5-Zoll-TFT-Touchscreen ist mit Apple Carplay und Android Auto kompatibel. (aum)
Weiterlesen
Der neue Ford Ranger muss sich in Australien bewähren
21.10.2021 - Ford testet derzeit seriennahe Prototypen des neuen Ford Ranger in Australien. Sie haben rund 10.000 Kilometer in der Wüste bei hoher Beanspruchung hinter sich. Das entspricht mehr als einer Million Kilometer im normalen Fahrbetrieb und einem Äquivalent von 625.000 Kilometern Offroad-Strecke.
Weiterlesen
Vorstellung Mercedes-Benz Citan: Business-Shuttle zur Baustelle
21.10.2021 - Diesmal wird alles anders: Nachdem Mercedes für den ersten Kleintransporter Citan als schnell und lieblos zurechtgedengelte Renault Kangoo-Kopie massive Kritik einstecken musste, waren die Stuttgarter bei der Neuauflage diesmal von Anfang an mit Knowhow und Herzblut dabei. Ob Design, Interieur, Fahrwerksabstimmung oder Ausstattungen, überall konnten die Schwaben bei ihrer erneuten Zusammenarbeit mit „dem Entwicklungspartner“ die eigenen Duftmarken setzen. Einstanden ist so nicht nur ein echter Mercedes, sondern erstmals auch ein ernstzunehmender Konkurrent für den Platzhirsch VW Caddy.
Weiterlesen
Anstelle bodengestützter Marschflugkörper
20.10.2021 - Während die Auslieferung des neuen Continental GT Speed beginnt, feiert Bentley Motors dessen Dynamik mit einem Film. "Continental Drift" wurde auf einem verlassenen Luftwaffenstützpunkt auf der italienischen Insel Sizilien gedreht und soll vor dieser dramatischen Kulisse den Leistungsumfang von Bentleys Spitzen-GT mit den 635 PS (470 kW) des W12-Motors, dem massiven 900 Newtonmetern Drehmoment, dem dynamisch ausgelegten Fahrwerk und der hecklastigen Momentenverteilung demonstrieren.
Weiterlesen
Mal eben 23,6 Sekunden schneller über die Nordschleife
20.10.2021 - Der Porsche 718 Cayman GT4 bekommt einen großen Bruder: Der Porsche 718 Cayman GT4 RS, das neue Topmodell der 718-Familie ist bestens gerüstet für seine Premiere im November. Das zeigte jetzt Markenbotschafter und Entwicklungsfahrer Jörg Bergmeister. Er umrundete die 20,832 Kilometer lange Nürburgring-Nordschleife mit einem leicht getarnten Serienfahrzeug in 7:09,300 Minuten. Die kürzere, früher als Vergleichsmaßstab dienende Streckenvariante mit 20,6 Kilometer Länge absolvierte der GT4 RS in 7:04,511 Minuten – exakt 23,6 Sekunden schneller als der 718 Cayman GT4.
Weiterlesen
BMW M135i xDrive: Annäherung an den Grenzbereich
20.10.2021 - Sein Auftritt lässt keinen Zweifel daran: Mehr denn je lässt sich die Kraft des 306 PS (225 kW) starken Vierzylinder-Motors im BMW M135i xDrive für ein hochdynamisches Fahrerlebnis nutzen. Doch die „lauten“ Farben und der Sound sind Begleitmusik für die weiterentwickelte Abstimmung seiner Fahrwerkstechnik. Die soll auch in hochdynamischen Situationen auf der Rennstrecke für präzise kontrollierbare Fahreigenschaften sorgen. Eine optimierte Traktion ermöglicht besonders bei extrem sportlicher Kurvenfahrt die souveräne Annäherung an den fahrphysikalischen Grenzbereich.
Weiterlesen
Vorstellung Opel Rocks-e: Und es hat SUM gemacht
19.10.2021 - Aus Citroën AMI wird Opel Rocks-e. Zumindest in Deutschland, wo die Franzosen entgegen früheren Absichten ihren vollelektrisch angetriebenen „Freund“ nun der Rüsselsheimer Stellantis-Konzernschwester überlassen, die ihn Ende des Jahres in optisch leicht veränderter Aufmachung in den Verkauf bringt. Das Konzept des Elektro-Zweisitzers, der seit Juli 2021 auch bundesweit von 15-Jährigen mit dem (Roller-)Führerschein der Klasse AM gefahren werden kann, bleibt unverändert: 2,41 Meter kurze und 1,39 Meter schmale Kunststoffkarosse, batterie-elektrisch angetrieben und bis zu 45 km/h schnell. Bei Opel heißt das Ganze dann allerdings SUM, für „Sustainable Urban Mobility“.
Weiterlesen
Lauter Auftritt für ein leisen Chinesen
19.10.2021 - Die Superlative gehen heute, am Tag des Produktionsanlaufs des Zeekr 001 im chinesischen Ningbo nicht aus. Seine Entwickler sind sicher, damit das fortschrittlichste Elektroauto der Welt auf die Räder gestellt zu haben. Das kommt natürlich aus der intelligentesten Autofabrik der Welt. Die macht keine Fehler, und wenn doch, dann korrigiert sie sich selbst. Die 5G-Technologie macht es möglich und darüber hinaus eine große Menge Roboter – allein im Karosseriebau 300.
Weiterlesen
Jetzt kommt auch Taiwan mit Elektroautos
19.10.2021 - Die Hon Hai Technology Group in Taipeh (Taiwan) legt Wert auf die Feststellung, dass die drei Autos, die jetzt beim Hon Hai Tech Day 2022 präsentiert wurden, eigene Entwicklungen seien. Der Hinweis wird verständlich, wenn klat ist, dass Hon Hai das Unternehmen hinter Foxconn ist, dem weltweit größten Auftragsfertiger, bekannt durch Consumer-Elektronik. Nur bei Spitzenprodukt, dem luxuriösen Model E, war der italienische Design- und Konstruktionsdienstleister Pininfarina mit an Bord. Das Model E entstand komplett in den Pininfarina-Ateliers im italienischen Cambiano. Außerdem zu sehen waren das Model C, ein Freizeitfahrzeug und der Kleinbus Model T.
Weiterlesen