Renault - Aktuelle Meldungen

Luca de Meo kehrt zu Renault zurück
25.06.2020
Luca de Meo (52) ist ab 1. Juli Vorstandsvorsitzender und Präsident von Renault. Interimsvorsitzende Clotilde Delbos wird Deputy Chief Executive Officer.
Weiterlesen
Zirpel bleibt VDIK-Präsident
16.06.2020
Bei der Mitgliederversammlung des Verbandes der Internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK) wurden heute turnusgemäß mehrere Vorstandsmitglieder gewählt. Reinhard Zirpel wurde von der Mitgliederversammlung für weitere zwei Jahre als VDIK-Präsident bestätigt. Er hat das Amt seit 2016 inne. Außerdem wurden Dr. Kolja Rebstock (Geschäftsführer Mitsubishi Deutschland) und Alain Uyttenhoven (Präsident Toyota Deutschland) für zwei Jahre als Vorstandsmitglieder wiedergewählt. Jürgen Keller (Geschäftsführer Hyundai Deutschland) wurde neu in den VDIK-Vorstand berufen.
Weiterlesen
Historie und Histörchen: Vom hässlichen Entlein zum Schwan
14.06.2020
Juni 2005. Der Werbeslogan „Geiz ist geil“ der Elektro-Ladenkette Saturn war gerade mal drei Jahre alt geworden und hatte sich als geflügeltes Wort in den Köpfen deutscher Verbraucher festgesetzt. Die Konjunktur war immer noch ziemlich mau, eigentlich hätte das Umfeld für ein fabrikneues Auto mit Platz für eine ganze Familie und großem Kofferraum für gerade mal 7200 Euro nicht besser sein können. Doch es kam ganz anders.
Weiterlesen
Renault verkauft zum Nettopreis
12.06.2020
Während die Mehrwertsteuer in Deutschland im zweiten halbjahr befristet auf 16 Prozent sinkt, wird sie bei Renault für vier Monate ganz abgeschafft. Käufer eines Modells mit Benzin- oder Dieselmotor zahlen ab 1. Juli bei einer Neuzulassung bis Oktober lediglich den Netto-Preis. Er wird in einen Broutto-Angebotspreis umgerechnet. Ausgenommen von der Aktion zur Ankurbelung des Fahrzeugabsatzes sind der Mégane R.S. sowie die Hybrid- und Plug-in-Hybrid-Modelle der Marke.
Weiterlesen
Bei Renault gibt’s 10.000 Euro Zuschuss fürs Elektroauto
10.06.2020
Sobald die Bundesregierung festgelegt hat, ab welchem Datum die im Rahmen des Corona-Konjunkturprogramms festgelegte staatliche Elektroautoprämie von 6000 Euro gilt, können Käufer eines Elektroautos bei Renault 10.000 Euro sparen. Die französische Marke hat ihren Förderanteil auf nun 3900 Euro aufgestockt. Damit verbilligt sich der Erwerb eines Renault Zoe auf 19.990 Euro Basispreis. Wird die Batterie zu Raten ab 74 Euro im Monat gemietet, ist das Fahrzeug selbst ab 11.900 Euro zu haben.
Weiterlesen
Gefährliche Heimarbeit im und am Auto
08.06.2020
Den Kfz-Überwachungsorganisationen wie GTÜ, KÜS oder TÜV werden immer wieder abenteuerliche Bastelarbeiten an Fahrzeugen von ihren Prüfingenieuren gemeldet. Da kommen nicht nur unsachgemäße Schweißarbeiten, sondern auch Maßnahmen in Eigenregie zum Vorschein, die auch vor den Sicherheitseinrichtungen in und am Fahrzeug nicht halt machen. Teilweise ist das lebensgefährlich.
Weiterlesen
 Die Top Ten der Woche beim „Auto-Medienportal“
08.06.2020
291.351 Texte sowie 156.029 Fotos und Videos wurden in der vergangenen Woche beim „Auto-Medienportal“ abgerufen oder heruntergeladen. Damit liegen wir bei den Textabfragen im Schnitt der ersten fünf Monate dieses Jahres um 20 Prozent über den Monatszahlen des Herbst 2019. Das „Auto-Medienportal“ und das „Car-Editors.Net“ hatten im Mai 249.000 Leser (unique user) – die höchste „Auflage“ in diesem Jahr.
Weiterlesen
Renault sichert sich bis zu fünf Milliarden Euro Kredit
03.06.2020
Der Renault-Konzern hat sich bei einem Bankenpool eine Kreditlinie von bis zu fünf Milliarden Euro gesichert. Die Summe kann vollständig oder teilweise in Anspruch genommen werden. Mit dem Geld, für das der französische Staat bis zu einer Höhe von 90 Prozent des Maximalbeitrages gerade steht, will sich der Automobilhersteller Luft in der Corona-Krise verschaffen. Die Laufzeit ist zunächst auf zwölf Monate festgelegt, Renault hat aber die Möglichkeit, diese um weitere drei Jahre zu verlängern. (ampnet/jri)
Weiterlesen
Aktualisierter Renault Talisman startet bei 34.200 Euro
02.06.2020
Der aktualisierte Renault Talisman kommt im September zum Preis von 34.200 Euro für den Kombi Grandtour in der Einstiegsversion Zen und der Basismotorisierung TCe 160 EDC auf den Markt. Die Preise für die Ausstattungstufe Intens beginnen bei 36.250 Euro für die Limousine und 37.250 Euro für den Kombi, ebenfalls Grandtour jeweils mit dem Einstiegsbenziner. Die Topversion Initiale Paris ist ab 44.450 Euro (Kombi) bzw. 46.250 Euro (Limousine) verfügbar. Bestellungen sind ab Mitte Juni möglich.
Weiterlesen
Die Top Ten der Woche beim „Auto-Medienportal“
02.06.2020
258.866 Texte wurden in der vergangenen Woche beim „Auto-Medienportal“ abgerufen oder heruntergeladen, dazu 152.723 Fotos und Videos. Nach den überwältigenden Zahlen vom vergangenen Montag bringen uns nun die beiden langen Wochenenden wieder in die Normalität. Trotzdem: Es bleiben fast 400.000 Abrufe in der Statistik.
Weiterlesen
Renault legt eine dramatische Vollbremsung hin
29.05.2020
Die Groupe Renault kündigte heute im Rahmen der Vorstellung der Jahreszahlen das erwartet massive Programm zur Kostenreduzierung an. In den kommenden drei Jahren will das Unternehmen seine Fixkosten um mehr als zwei Milliarden Euro reduzieren. Mit dem Projekt will Renault das Unternehmen in Frankreich rund um die strategischen Geschäftsfelder Elektrofahrzeuge, leichte Nutzfahrzeuge, Kreislaufwirtschaft und Innovationen mit hoher Wertschöpfung aufstellen. 4600 Stellen in Frankreich sind fallen bei den Restrukturierungen im Verlauf des Drei-Jahres-Programms weg, außerdem 10.000 Stellen im Ausland.
Weiterlesen
Nissan-Krise: Uchida zeigt mit Rotstift auf Europa
28.05.2020
Nissan macht Schluss mit seinen ambitionierten Expansionsplänen und wird Standorte und damit auch Überkapazitäten abbauen. 20 Prozent weniger Einheiten wollen die Japaner bis 2023 produzieren. Die Zahl der Modelle schrumpft von 69 auf 55. Die Werksauslastung soll im gleichen Zug auf 80 Prozent ansteigen. Der härteste Einschnitt ist die geplante Schließung des Werks in Barcelona, die eine Abkehr von Europa bedeutet.
Weiterlesen