Roadster - Aktuelle Meldungen

Mazda führt online durch 50 Jahre
18.05.2022 - Mazda ist seit 1972 auf dem deutschen Markt. Unter dem Motto „Mukainada Momente“ – benannt nach dem Stadtteil von Hiroshima, in dem das Unternehmen bis heute beheimatet ist – blickt der Importeur auf seiner Internetseite nach und nach die wichtigsten Stationen von den Anfängen bis zur Gegenwart.
Weiterlesen
Sonderschau „50 Jahre Mazda in Deutschland“
04.05.2022 - Mit einer Sonderausstellung feiert das Mazda-Museum der Familie Frey in Augsburg das 50-jährige Marktbestehen in Deutschland. Historische Modelle wie der Mazda 1300, der 818 oder der RX-3 zeigen den Weg der Marke auf dem deutschen Automobilmarkt von 1972 bis heute auf. Außerdem erwartet die Besucher eine besondere Modellbauausstellung mit Mazda-Miniaturfahrzeugen aus aller Welt. Die Eröffnung der Sonderausstellung ist für Mitte des Monats geplant.
Weiterlesen
Historie und Histörchen (97): Versuch einer Wiederbelebung
01.05.2022 - Es war einmal. Aus unserem kollektiven Gedächtnis ist sie weitgehend gestrichen, fast so, als hätte es sie nie gegeben. Dabei war das Tamtam um das Produkt ab 1998 eine Zeitlang enorm. Es geht um die Automarke Smart, die jetzt eine radikale Kehrt-wende in der Hoffnung vollzieht, demnächst Gewinne erzielen zu können. Vor beinahe 25 Jahren gab es jede Menge Getöse, um die Wägelchen und deren so genannte Produktwelt ins Bewusstsein der vorwiegend jungen und umweltbewussten Zielgruppe zu hämmern.
Weiterlesen
Triumph schickt dieses Jahr zwei Testfahr-Trucks: Ausritt gefällig?
11.04.2022 - Seit Anfang April gibt es wieder an zahlreichen Orten in Deutschland und Österreich die Möglichkeit, Triumph-Modelle für eine Testrunde zu entführen. Unter dem Motto „Ride the Legends“ gehen dieses Jahr gleich zwei Testfahr-Trucks auf Tour, jeweils einer mit Adventure- und der andere mit Roadster-Motorrädern bestückt. Auch die neuen Highlights: die Tiger 1200 und die Speed Triple RR sind dabei.
Weiterlesen
Can-Am wird ab 2024 auch wieder Motorräder anbieten
31.03.2022 - Can-Am wird in zwei Jahren wieder Motorräder anbieten. Die Dreirad-Marke aus dem BRP-Konzern will sich dabei auf Elektromaschinen konzentrieren. In den 1970er -Jahren gab es bereits schon einmal Motorräder der Marke. Derzeit besteht das Modellprogramm aus den dreirädigen Roadstern der Baureihen Spyder und Ryker, Schneemobilen und Wasserski-Jets sowie ATVs. (aum)
Weiterlesen
Caterham Seven 170: Weniger ist mehr
28.03.2022 - Caterham bringt den 2013 vorgestellten 165 nun als Seven 170. Wer sich in der Typologie der kleinen britischen Sportwagenschmiede auskennt, weiß Bescheid. Die Zahl steht für die PS pro eine Tonne Fahrzeuggewicht. Und hierfür reichen dem Zweisitzer der 660-Kubik-Dreizylinder von Suzuki mit 85 Turbo-PS, denn die haben es mit lediglich 437 Kilogramm auf vier Rädern zu tun. Beim neuen Modell hat Caterham also noch mehr weggelassen. Es gibt weder Türen, noch ein Verdeck und auch keine Heizung. Verzichtet wurde auch auf die Sitzschienen auf der Beifahrerseite. Auf Wunsch werden die GFK-Teile der Karosserie in Carbon geliefert.
Weiterlesen
Ein dritter Jaguar für die Konsole
13.03.2022 - Die Designanleihen an den legendären Le-Mans-Sieger D-Type aus den 50er-Jahren sind unverkennbar: Mit dem Vision Gran Turismo Roadster hat Jaguar nach Coupé und SV ein drittes virtuelles Modell für das Videospiel „Gran Turismo 7“ entworfen. Das Fantasiefahrzeug wird von drei Elektromotoren mit einer Gesamtleistung von über 750 kW (1020 PS) und einem maximalen Drehmoment von 1200 Nm angetrieben. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h ist in unter zwei Sekunden erledigt. Die Höchstgeschwindigkeit des offenen Einsitzers liegt bei über 320 km/h.
Weiterlesen
Wiesmann kehrt mit dem Thunderball zurück
12.03.2022 - Angekündigt war der erste neue Wiesmann nach der Insolvenz vor acht Jahren bereits für 2020. Nun soll es dieses Jahr endlich so weit sein: Mit dem „Projekt Thunderball“ will sich die Marke auf dem Markt zurückmelden. Das neue Modell greift die bekannten Stilelemente der Vorgänger mit BMW-Motoren auf. Gebaut werden soll der Thunderball in der bisherigen Manufaktur in Dülmen. Technische Einzelheiten sollen in Kürze bekannt gegeben werden.
Weiterlesen
Mit Triumph zum Training
04.03.2022 - Mit der „Racetrack Experience“ bietet Triumph Sicherheits- und Renntrainings auf deutschen und österreichischen Rennstrecken an. Sie findet von April bis August im Rahmen von Veranstaltungen des Black Forest Speed Club statt. Triumph-Fahrer erhalten vergünstigte Preise, eine Racetrack-T-Shirt und können zudem die Roadster-Modelle der Marke Probe fahren. Wer keine geeignete eigene Maschine hat, kann sich vor Ort eine Triumph leihen. Da es drei unterschiedliche Erfahrungsklassen gibt, können auch A2-Einsteiger mitmachen.
Weiterlesen
Der Morgan 3-Wheeler rollt mit drei Zylindern in die Zukunft
24.02.2022 - Schön, dass es so etwas noch gibt: Morgan gibt dem legendären 3-Wheeler auch nach 113 Jahren eine Zukunft – und zwar ohne Elektroantrieb. Als Super 3 kommt die Neuauflage des minimalistischen Roadsters im Juni mit einem Dreizylinder von Ford auf den Markt. Der 3,85 Meter lange Zweisitzer verfügt über eine Aluminium-Plattform und Monocoquebauweise. Der 1,5-Liter-Motor von Ford leistet 118 PS (83 kW) bei 6500 Umdrehungen in der Minute. Das maximale Drehmoment von 150 Newtonmetern liegt bei 4500 U/min an. Dank eines Leergewichts von 635 Kilogramm beschleunigt der Morgan Super 3 in sieben Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 209 km/h.
Weiterlesen
Fahrbericht Peugeot 308 Pure Tech 130: Sitzen will gelernt sein
21.02.2022 - Er war Finalist bei der Wahl zum „German Car o the Year“, als Stadtauto trug er den Sieg beim „Womans Car oft he Year“ davon. Der neue Peugeot 308 ist auf der Straße der Sieger, obwohl er sich manche Schrulligkeit leistet. Es dominieren aber seine angenehmen Seiten, zumal er einige feine Charakterzüge von der Stellantis-Tochtermarke Opel übernommen hat.
Weiterlesen
Schwindel um den Elektroflitzer Uniti
08.02.2022 - Sie beflügelt die Phantasie der Politiker, der Medien – und der Investoren: Die Elektromobilität hat im Finanzsektor und bei Glücksrittern Goldgräberstimmung hervorgerufen. Ob nun unter dem Label „Verkehrswende“ oder „große Transformation“: Man erwartet einen Kreativitätsschub und gewaltige Kapitalströme. Weil jeder bald elektrisch fahren soll, gibt es viel zu verdienen. Dass sich dabei auch unseriöse Anbieter im Geschäft tummeln, das hat zuletzt das schwedische „Filter Magazine“ aufgedeckt. Es hat die dort ansässige Firma Uniti Motors unter die Lupe genommen.
Weiterlesen