Skoda - Aktuelle Meldungen

Auch im Fabia 1.0 TSI wird automatisch geschaltet
17.09.2020
Beim Fabia legt Skoda mit einem Sieben-Gang-DSG nach: Der 1,0 TSI mit 95 PS (70 kW) kommt nun auch in den Genuss des automatisierten Gangwechsels. Ab 18.968 Euro ist er zu haben, die Kombi-Variante kostet 19.651 Euro. Mit Direktschaltgetriebe ist der Fabia in den Ausstattungslinien Ambition, Style und Monte Carlo, sowie als Sondermodell „Drive 125 Best Of“ verfügbar. Der Kombi bekommt optional die Ausstattung Scoutline.
Weiterlesen
Skoda Enyaq iV erlebt Deutschlandpremiere bei "Greentech"
16.09.2020
Skoda zeigt sein erstes Elektroauto neuer Zeitrechnung – den Skoda Enyaq iV – im Rahmen des „Greentech-Festivals“ im Berliner „Kraftwerk“ erstmals in Deutschland. Das erste batterieelektrische Serienmodell bedeutet für die Marke den nächsten Schritt bei der Umsetzung ihrer Elektromobilitätsstrategie. Die Greentech ist für die Öffentlichkeit morgen und am Freitag geöffnet. Auf 150 Quadratmetern Standfläche informiert der Hersteller über seine umweltfreundlichen Modelle und Antriebe und erklärt seine Ansätze für mehr Nachhaltigkeit. (ampnet/Sm)
Weiterlesen
Mit 15.000 Grad Celsius zu weniger Verbrauch
16.09.2020
Skoda hat eine Bearbeitungslinie zur Plasmabeschichtung von Zylinderlaufbuchsen in Betrieb genommen. Das Verfahren ermöglicht es, herkömmliche Zylinderlaufbuchsen durch eine 150 Mikrometer (0,15 Millimeter) dünne Pulverbeschichtung zu ersetzen. Die Schicht senkt die Reibungsverluste und damit auch den Kraftstoffverbrauch. Außerdem wird eine gleichmäßigere Verteilung und eine bessere Ableitung der Hitze im Brennraum erreicht, was die thermische Belastung des Motors reduziert.
Weiterlesen
Klaus Zellmer folgt bei Volkswagen auf Jürgen Stackmann
15.09.2020
Zellmer Klaus Zellmer wurde heute zum Vorstand Marketing und After Sales der Marker Volkswagen Pkw berufen. Der Diplom Betriebswirt war seit 2015 President & CEO von Porsche Cars North America in Atlanta. Er folgt auf Jürgen Stackmann, der das Unternehmen nach zehn Jahren verlässt.
Weiterlesen
Beim Skoda Octavia geht es Schlag auf Schlag
14.09.2020
Beim Skoda Octavia geht es bei der Ausweitung des Motorenprogramms Schlag auf Schlag. Nach dem Plug-in-Hybrid RS iV kann ab sofort auch der G-Tec mit 130 PS (96 kW) starkem Erdgasantrieb bestellt werden. Das Fahrzeug, das auch als Combi lieferbar ist, startet bei 30.276 Euro und ist in zwei Ausstattungsstufen sowie vorab als Sondermodell „First Edition“ mit Preisvorteil erhältlich.
Weiterlesen
Im Rückspiegel: Aus ihm entstand der „Porsche des Ostens“
13.09.2020
Skoda stach immer wieder zu Ostblock-Zeiten mit seinen Modellen aus dem Kreis der Konkurrenten jenseits des Eisernen Vorhangs hervor. Dazu gehörte auch der 110 R als schicke Coupéversion der Baureihe 100/110. Seine Messepremiere feierte der Zweitürer mit dem schönen Rücken vor 50 Jahren in Brünn – und war später zu sportlichen Höhen berufen.
Weiterlesen
Neues Octavia-Spitzenmodell bestellbar
11.09.2020
Als neues Spitzenmodell ist der Skoda Octavia nun auch als RS iV bestellbar. Der Plug-in-Hybrid führt einen 150 PS (110 kW) starken 1,4-Liter-Benziner und einen Elektromotor mit 115 PS (85 kW) zusammen. Sie bringen es auf eine Systemleistung von 245 PS (180 kW) und bis 400 Newtonmeter Drehmoment. Das auch als Combi erhältliche Fahrzeug beschleunigt in 7,3 Sekunden von null auf 100 km/h und ist bis zu 225 km/h schnell. Im speziellen WLTP-Zyklus für Plug-in-Hybride kommt der sportliche Skoda auf einen Normverbaruch von 1,5 Litern je 100 Kilometer.
Weiterlesen
Skoda verpackt Teile in kompostierbare Folien
10.09.2020
In einem Pilotprojekt testet Skoda biologisch abbaubare Verpackungsfolien. Sie dienen der Verschickung von CKD-Fahrzeugteilen ins indische Werk nach Pune und schützen die Komponenten ebenso gut wie herkömmliche Plastikfolien. Basis ist Maisstärke. Die neuen Verpackungen sparen monatlich rund 500 Kilogramm an herkömmlichen Kunststofffolien.
Weiterlesen
Skoda Octavia iV schafft über 60 Kilometer ohne Benzin
09.09.2020
Skoda erweitert die Motorenpalette des Octvaia um den Plug-in-Hybrid iV 1,4 TSI, der ab sofort bestelltbar ist. Der 1,4-Liter-Turbo-Benziner leistet 150 PS (110 kW) und bringt es in Verbindung mit dem Elektromotor auf eine eine Systemleistung von 204 PS (150 kW). Die Normverbräuche des auch als Kombi erhältlichen Modells liegen bei einer rein elektrischen Reichweite von über 60 Kilometern bei 1,2 bis 1,5 Liter je einer 100 Kilometer (gemessen nach der speziellen Methode für PHEVs). Die Preise beginnen bei 37.617 Euro, das zum Bestellstart erhältliche Sondermodell „First Edition“ bietet einen Preisvorteil von 1374 Euro. (ampnet/jri)
Weiterlesen
Vorstellung VW Golf Variant / Alltrack: Kombinierer für eine Minderheit
08.09.2020
Volkswagen schließt die Lücken in der neuen Golf-Baureihe. Nach Grundmodell, GTI und den Plug-in-Modellen GTE und e-Hybrid schieben die Wolfsburger noch im letzten Quartal des Jahres die Kombi-Versionen Variant und Alltrack nach. Gut 35 Zentimeter länger als das Schrägheck überragen die vielseitigen Praktiker der Baureihe ihre Vorgänger in Länge und Radstand um kaum mehr als eine Handbreite. Dennoch räumen sie mehr Platz auf der Rückbank und im Kofferraum ein. Ein größere Rolle auf dem Golf-Platz werden sie deshalb aber wohl nicht spielen.
Weiterlesen
Skoda stimmt die höchste Oktave an
08.09.2020
Der Octavia RS ist ab sofort bestellbar. Zum Markstart ist er als Limousine oder Kombi mit einem 245 PS starken 2,0-Liter-TSI-Motor in Verbindung mit einem Sieben-Gang-Direktschaltgetriebe zu bekommen. Ein Sechs-Gang-Schaltgetriebe sowie die 200 PS starke Dieselvariante legen die Tschechen nach. Eine First Edition zur Einführung beinhaltet serienmäßig das Infotainmentsystem Columbus. So ergibt sich ein Preisvorteil von 1374 Euro auf den Kaufpreis von 38.543 Euro für die Limousine und 39.225 Euro für den Kombi.
Weiterlesen
Skoda gestaltet die Siegerpokale der Tour de France
07.09.2020
Skoda unterstützt die diesjährige Tour de France nicht nur mit rund 250 Begleitfahrzeugen, sondern hat auch zum zehnten Mal die Siegertrophäen gestaltet. Designer Peter Olah hat sich erneut von der traditionellen böhmischen Kristallglaskunst inspirieren lassen. Ein minimalistisches geometrisches Muster vermittelt den Eindruck, der Pokal wachse aus sich selbst heraus.“ Das Muster aus Rechtecken, die von unten nach oben größer werden, ergibt einen 60 Zentimeter hohen und vier Kilogramm schweren Pokal aus grünem und klarem Glas. Die Inspiration lieferte einerseits der tschechische Kubismus, andererseits haben die Künstler darin ihr persönliches Verständnis von digitalem Design zum Ausdruck gebracht. Dabei beschreibt ein Netz aus vielen verschiedenen Punkten die Form des jeweiligen Objekts.
Weiterlesen