Triumph - Aktuelle Meldungen

James Bond grüßt die Triumph Scrambler
21.05.2020
Der Name ist Scrambler, Triumph Scrambler: Noch vor dem neuen 007-Film „Keine Zeit zu sterben“ bringt der britische Motorradhersteller die 1200er Scrambler als „Bond Edition“ auf den Markt. Das exklusive Sammlermodell wird in 250 Exemplaren gebaut. Es zeichnet sich spezielle Details wie „007“-Logos an der Startnummerntafel am Auspuff und am linken Seitendeckel sowie eine Sitzbank aus echtem Leder und viele schwarz eloxierte Teile sowie goldene Akzente aus. Die Lackierung orientiert sich am Motorrad, das James-Bond-Darsteller Daniel Craig auch im Film fährt.
Weiterlesen
Porsche gratuliert Richard Attwood zum 80. Geburtstag
02.04.2020
Richard Attwood, einer der erfolgreichsten Werksrennfahrer der Porsche AG, feiert am 4. April 2020 seinen 80. Geburtstag. Vor 50 Jahren holte der Brite Attwood zusammen mit Hans Herrmann den ersten Gesamtsieg für Porsche bei den 24 Stunden von Le Mans.
Weiterlesen
Triumph hält Werkstätten offen und leiht Medizinern Motorräder
30.03.2020
Trotz der Corona-Krise haben die meisten Vertragswerkstätten von Triumph in Deutschland und Österreich geöffnet. Viele Händler bieten ihren Kunden einen Hol- und Bringservice an, oftmals kostenlos. Ebenso können bereits bestellte Fahrzeuge ausgeliefert werden. Welcher Vertragshändler weiterhin Reparatur- und Servicearbeiten vornimmt, fragt die Deutschland-Zentral täglich ab. Anfragen von Endkunden zu diesem Thema und anderen Anliegen über die E-Mail-Adresse kundendienst@triumph.co.uk werden binnen 24 Stunden beantwortet, verspricht Triumph.
Weiterlesen
Triumph führt mit drei Worten durch die Welt
25.02.2020
Triumph bietet ab April die wortbasierte Navigation mit „What3words“ an. Hinter dem System steckt die Einteilung der Welt in drei mal drei Meter große Quadrate. Jeder Fläche werden als Adresse drei Worte zugeordnet. Das Besucherzentrum am Firmensitz der Marke in Hinckley bei Birmingham findet sich beispielsweise unter „///starkes.würdevoll.ansehen“. Und die Adresse „///motorräder.einmalige.gibt“ lokalisiert den Besucherparkplatz. Die neue zielgenaue Navigationsart wird mit einem Software-Update auf die My-Triumph-App aufgespielt. (ampnet/jri)
Weiterlesen
Triumph Street Triple R: Mehr Ausstattung für weniger Geld
12.02.2020
Mehr Ausstattung für weniger Geld: Triumph hat die Street Triple R für 2020 umfangreich überarbeitet und dazu auch den Preis gesenkt. Der 765-Kubik-Dreizylinder wurde bei gleicher Leistung, aber optimierter Drehmomententfaltung auf die Euro-5-Norm umgestellt. Der serienmäßige Schaltassistent erlaubt kupplungsfreie Gangwechsel. Neugestaltet wurden das Bodywork, der Schalldämpfer (kürzer) und die Spiegel (bessere Verstellmöglichkeit). Die Front markiert nun ein Doppel-LED-Scheinwerfer. Auch die Bremsen hat Triumph optimiert. Die R lehnt sich optisch nun stärker an die RS an.
Weiterlesen
Die ersten Triumph Tiger 900 kommen im März
05.02.2020
BMW hat's vorgemacht, KTM wird's nachmachen – da zieht Triumph mit. Aus der 800er wird die Tiger 900. Der aufgebohrte Dreizylinder leistet 95 PS (70 kW) und liefert 87 Newtonmeter Drehmoment. Den Anfang machen im März die Tiger 900 GT Pro (15.200 Euro) und die Tiger 900 Rally Pro (15.800 Euro). Danach folgen im April die Tiger 900 Rally (14.200 Euro) und die Tiger 900 GT / GT Low (13.400 Euro) sowie im Mai das Basismodell Tiger 900 (11.800 Euro). In Österreich kostet die Tiger 900 je nach Ausführung zwischen 1000 und 1200 Euro mehr.
Weiterlesen
Bei Triumph sitzt das Schaltgestänge locker
29.01.2020
Triumph ruft die Speed Twin in die Werkstatt. Bei den Maschinen der Baujahre 2019 und 2020 kann sich das Schaltgestänge von den vorderen oder hinteren Kugelgelenken lösen. Im schlimmsten Fall können die Gänge nicht mehr gewechselt werden. Abhilfe schafft das Auftragen eines Sicherungsmittels auf das Gewinde des Schaltgestänges. Alle Fahrzeughalter werden angeschrieben. In Deutschland sind knapp 1070 Motorräder betroffen, weltweit sind es 8366 Stück. Unfälle im Zusammenhang mit dem Problem sind bislang nicht bekannt. (ampnet/jri)
Weiterlesen
Triumph und Bajaj stellen gemeinsam her
27.01.2020
Triumph und Bajaj werden gemeinsam eine Palette von Motorrädern im mittleren Hubraumbereich entwickeln. Der britische und der indische Zweiradhersteller haben eine nicht kapitalbasierte, langfristige Partnerschaft vereinbart. Alle aus der Kooperation entstehenden Modellserien werden über Händler beider Unternehmen vertrieben.
Weiterlesen
Triumph schickt die Tiger 1200 in die Wüste oder in die Alpen
21.01.2020
Mit zwei neuen Spezialeditionen schickt Triumph die Tiger 1200 in die nächste Motorradsaison. Sie kombinieren als Desert Edition und als Alpine Edition Zusatzausstattung mit exklusiver Lackierung. Basis sind die XCx bzw. die XRx. Beide Modelle verfügen unter anderem über einen Arrow-Schalldämpfer aus Titan, einstellbare WP-Federbeine, den Schaltassistenten und die Semi-Active-Suspension-Technologie. Die Desert Edition ist im Farbton Sandstorm und die Alpine Edition in Snowdonia White lackiert.
Weiterlesen
Eine Triumph auch für A2-Einsteiger
08.01.2020
Triumph bringt im Februar die neue Street Triple S auf den Markt. Dank 95 PS (70 kW) Ausgangsleistung des 660-Kubik-Dreizylinders wird es auch eine A2-Führerscheinversion mit 48 PS (35 kW) geben, die später durch Austausch des elektronischen Gasgriffs und ein Update der Steuerungssoftware wieder entdrosselt werden kann.
Weiterlesen
Im Bücherregal: Triumph – Geschichte eines Neubeginns
23.12.2019
Triumph gehört nach wie vor zu den klangvollsten Namen in der Motorradwelt und die Bonneville zu den berühmtesten Maschinen der Welt. Dr fast zwei Kilogramm schwere Wälzer „Triumph – Englische Motorradkunst“ zeichnet die Geschichte der Marke von 1901 bis 2017 auf 240 Seiten und mit 290 Fotos und Abbildungen nach.
Weiterlesen
Triumph vernetzt Scrambler 1200 und Rocket 3
17.12.2019
Für die Scrambler 1200 und die Rocket 3 bietet Triumph ab sofort das Konnektivitätssystem „My Triumph“. Es umfasst das Connectivity-Modul und ein Software-Update für das TFT-Display. Das Modul kostet 219 Euro (inkl. MwSt. – Preis in Deutschland und Österreich) zuzüglich modellspezifischem Montagekit und den Installationskosten in der Werkstatt. Der Einbau dauert rund 60 Minuten und umfasst auch den Software-Upload.
Weiterlesen