Unternehmen - Aktuelle Meldungen

Ford baut für über 17 Millionen Euro seine Crashtest-Anlage aus
18.11.2020
Ford investiert 15,5 Millionen US-Dollar in den Ausbau seiner Crash-Testanlage im Kölner Entwicklungszentrum. Zudem hat der Autohersteller bereits sechs neue Crash-Test-Dummies für fünf Millionen US-Dollar angeschafft. Das ist eine Investion von zusammen umgerechnet über 17 Millionen Euro.
Weiterlesen
Castrol sucht die „Werkstatt-Helden“
17.11.2020
Der Schmierstoffhersteller Castrol startet die deutschlandweite Kampagne „Unsere Werkstatt-Helden“. Das Ziel der Aktion ist es, den freien Werkstätten und ihren Mitarbeitern für ihr Engagement eine Anerkennung zukommen zu lassen. Kunden können ihre Vorschläge unter www.castrol.de/nominieren einbringen. Sowohl für teilnehmende Endkunden als auch für nominierte Werkstätten gibt es Preise zu gewinnen.
Weiterlesen
Nun kommen zum Transporter die passenden Regale
17.11.2020
Die London Electric Vehicle Company hat für ihren Elektro-Transporter LEVC VN5 eine Kooperation mit Modul-System, einem der größten Hersteller von Fahrzeugregalen, geschlossen. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Fahrzeug-Regallösungen mit geringem Gewicht. Zurzeit läuft im britischen Ansty die Produktion des VN5 an, der rund 70 Prozent des Produktionsvolumens der Fabrik ausmachen soll. Er bietet eine elektrische Reichweite von 98 Kilometern und dank Range Extender eine Gesamtreichweite von 489 Kilometern. Bestellt werden kann er ab Frühjahr. (ampnet/Sm)
Weiterlesen
Bis zu 900 Euro Zuschuss für die Wallbox von Skoda
17.11.2020
Auch die Wallboxen von Skoda profitieren vom Förderprogramm der Bundesregierung zur Instataltion von Ladegeräten. Wer einen vernetzten Skoda iV Charger Connect oder Connect+ bestellt, erhält bis zu 900 Euro Zuschuss. Voraussetzung ist, dass das Ladegerät mit erneuerbarer Energie betrieben wird.
Weiterlesen
Vom ADAC empfohlen: Diese Autos sind seniorenfreundlich
17.11.2020
Bequemes Ein- und Aussteigen sowie gute Rundumsicht: Das sind die beiden Hauptkriterien, auf die Senioren beim Autokauf Wert legen. Dass man angenehm sitzt, die Einkäufe leicht über die Ladekante hieven kann, die Bedienung selbsterklärend ist und auch die Enkel gut Platz haben, sind weitere Bedingungen. Nicht zuletzt deshalb erfreuen sich SUVs hierzulande immer größerer Beliebtheit. Eine untergeordnete Rolle spielen in der Regel Leistungsstärke, Optik oder die Ausstattung mit Infotainmentsystemen.
Weiterlesen
Prüforganisationen: Daten-Treuhand für den Zugriff auf Fahrzeugdaten
17.11.2020
Die Kfz-Prüforganisationen fügen der Tagesordnung des heutigen „Auto-Gipfel“ noch einen weiteren Punkt hinzu: Sie wollen den Zugriff auf alle in einem Fahrzeug gesammelten sicherheits- und umweltrelevanten Daten. TÜV, Dekra, GTÜ, KÜS und VÜK verlangen in einer gemeinsamen Erklärung die Chance, die Funktion der Systeme im Laufe eines Autolebens prüfen zu können – und das auf gesetzlicher Grundlage mit einer Daten-Treuhand mit dem Arbeitstitel „Trust-Center“.
Weiterlesen
Neue Entwicklungsspitze bei Volkswagen Nutzfahrzeuge
16.11.2020
Kai Grünitz (43) ist neuer Entwicklungsleiter bei Volkswagen Nutzfahrzeuge. Christian Senger (46) übernimmt dort zeitgleich die Entwicklungsabteilung Autonomes Fahren und MaaS/TaaS (Mobility-/Transportation-as-Sercice). Beide werden inhaltlich und organisatorisch sehr eng zusammenarbeiten und übernehmen die Aufgaben von Alexander Hitzinger, der zu Audi gewechselt ist.
Weiterlesen
Porsche, MHP und Munich Re gründen Flex Factory GmbH
16.11.2020
Porsche, seine Management- und IT-Beratungstochter MHP und der Versicherungskonzern Munich Re haben ein Joint Venture gegründet. „FlexFactory“ soll helfen, die Fertigung von Kleinserien unterschiedlichster Produkte in der produzierenden Industrie kosteneffizienter und damit wirtschaftlich lukrativ zu gestalten. Das Unternehmen tritt als Beratungsfirma auf und stellt keine eigenen Produktionsanlagen zur Verfügung, sondern bietet seine Dienstleistungen als Servicekonzept aus einer Hand an („Digital Production as a Service“). Zusätzlich unterstützt Flex Factory bei der tatsächlichen Umsetzung des spezifischen Kundenprojekts.
Weiterlesen
German Car of the Year 2021: Sieger ist der Honda e
16.11.2020
Eine Jury aus 18 renommierten Motorjournalisten hat das German Car of the Year 2021 gewählt: den Honda e. Bei ausgiebigen Testfahrten hatte sich der batterieelektrische Kleinwagen gegen Konkurrenzfahrzeuge aller Klassen durchgesetzt. Die Trophäe nahm Nozomu Yamashiro, Präsident von Honda Deutschland, jetzt in der Honda-Akademie in Erlensee entgegen. Der CEO & Präsident von Honda Motor Europe, Katsuhisa Okuda, kommentiert das Ergebnis: „Die Auszeichnung German Car of the Year, die wir voller Stolz entgegennehmen, ist für Honda als ersten japanischen Preisträger eine große Ehre.“
Weiterlesen
Elektromobilität: Der Handel auf neuen Wegen
15.11.2020
Die Elektromobilität stellt den Autohandel vor vollkommen neue Aufgaben. Kilowattstunden und Begriffe wie Batteriegröße, Reichweite und Ladeinfrastruktur haben im Verkaufsgespräch die klassischen Themen wie PS, Beschleunigung und Höchstgeschwindigkeit abgelöst. Viele Zeitgenossen sind verunsichert. Sie haben ein umfangreiches Informationsbedürfnis, bevor sie sich zum Umstieg in ein Elektromobil entscheiden. „Wenn wir die Kunden beraten, geben wir gleichzeitig einen Grundkurs in Elektromobilität“, berichtet Claus Schäfer vom Hyundai-Autohaus Löko in Bonn-Bad Godesberg, zu dem noch zwei weitere Standorte in Köln gehören.
Weiterlesen
VDA fordert von Kommunen Ausbaupläne für Ladesäulen
14.11.2020
Mehr Ladesäulen forderte Hildegard Müller, die Präsidentin des Verbands der Automobilindustrie (VDA), am Freitag im Rahmen der Mitgliederversammlung des Verbands. „Ich möchte deshalb einen Ladesäulen-Gipfel mit allen Beteiligten, mit der Energiewirtschaft, der Wohnungswirtschaft, der Mineralölindustrie, mit den Flughäfen, Parkhaus- und Tankstellenbetreibern, natürlich auch mit Bund, Ländern und Kommunen, und das noch vor Weihnachten.“ Müller setzte damit ein Thema für den Autogipfel mit der Bundesregierung in der kommenden Woche. Als zweiten Themenkomplex nannte sie regenerativ erzeugte Kraftstoffe und Wasserstoff.
Weiterlesen
Skoda schafft sich weitere Produktionskapazitäten
13.11.2020
Skoda wird innerhalb des Produktionsverbundes des Volkswagen-Konzerns weitere Fertigungskapazitäten erhalten. Durch die Verlagerung der Produktion der nächsten Superb-Generation aus dem tschechischen Werk Kvasiny ins slowakische Bratislava stellt das Unternehmen die Weichen für den Wachstumsplan der Marke. Die frei werdenden Kapazitäten in Tschechien benötigt Skoda für zusätzliches Volumen bei den beliebten SUV-Modellen Kodiaq und Karoq sowie für ein weiteres Modell.
Weiterlesen