Unternehmen - Aktuelle Meldungen

300 Millionen Euro für Ladeinfrastruktur "vor Ort"
30.03.2021
Das Bundesverkehrsministerium will weitere 300 Millionen Euro in den Aufbau der Ladeinfrastruktur stecken. Das neue Förderprogramm ist vor allem für all die Elektroautofahrer gedacht, die ihre Stromer weder Zuhause noch im Betrieb aufladen können. „Wir bauen die Ladeinfrastruktur dort auf, wo sie im Alltag gebraucht wird und das ist bei den Menschen vor Ort – an Supermärkten, Hotels, Restaurants, Schwimmbädern oder Sportplätzen“, so Bundesminister Andreas Scheuer.
Weiterlesen
Land Rover verlängert Partnerschaft mit Virgin Galactic
30.03.2021
Land Rover hat seine globale Partnerschaft mit Virgin Galactic um weitere drei Jahre verlängert. Damit soll der britische Geländewagenhersteller auch in Zukunft eine wichtige Rolle im Alltagsgeschäft des weltweit ersten kommerziellen Raumfahrtunternehmens spielen. Virgin Galactic unternimmt derzeit weitere Testflüge mit dem Raumflugzeug „SpaceShipTwo“ zur Vorbereitung auf Flüge ins All im Regelbetrieb.
Weiterlesen
Lexus LF-Z Electrified: Tiefer Blick in die Zukunft
30.03.2021
Mit dem LF-Z gibt Lexus einen tiefen Ausblick in die automobile Zukunft der Japaner. Das rein elektrische SUV soll mit einer Batteriefüllung bis zu 600 Kilometer weit fahren. Außerdem gibt die knapp 4,90 Meter lange coupéhafte Silhouette des LF-Z erste Hinweise auf das künftige Design bei der Toyota-Nobeltochter. Ob es hierbei die versenkbaren Türgriffe und die Kamera-Außenspiegel in Serie schaffen, bleibt zwar abzuwarten, aber alles sei durchaus vorstellbar. Fest steht schon jetzt: Der LF-Z ist und bleibt ein Showcar, welches nie die Serienreife erlangen wird.
Weiterlesen
Corona-Testzentrum bei den Ford-Werken
30.03.2021
Ford eröffnet heute auf seinem Werkgelände in Köln-Niehl ein neues Corona Schnelltestzentrum. Der Automobilhersteller unterstützt damit den Anbieter „Mein Corona Schnelltest“ und stellt dafür das ehemalige Areal des Ford Kindergartens kostenlos zur Verfügung. Es verfügt über rund 200 Quadratmeter Räumlichkeiten, eigene Parkplätze und ist von außen zugänglich, so dass Besucher nicht über das Werkgelände müssen. Das Testangebot richtet sich nicht nur an die Ford-Mitarbeiter, sondern an die gesamte Öffentlichkeit. Rund 1500 Tests können dort täglich durchgeführt werden.
Weiterlesen
Autoabos: Wenn die Rückgabe zur Kostenfalle wird
29.03.2021
Ein Auto muss niemand mehr kaufen, um mobil zu sein. Inzwischen haben sich einige neue Mobilitätskonzepte auf dem Markt etabliert, bei denen nur noch für die Nutzung des Fahrzeugs bezahlt wird. Neben dem klassischen Leasing, bei dem sich der Kunde für eine bestimmte Zeit verpflichtet und gleichzeitig im Vertrag auch eine bestimmte Laufleistung vereinbart, haben sich in den vergangenen Jahren auch Carsharing-Konzepte durchgesetzt. Dabei kann sich der Vertragspartner aus einer Flotte von Automobilen bedienen, die über die Stadt verteilt parken. Die Freigabe erfolgt meistens über eine App, und am Ende der Fahrt werden die gefahrenen Kilometer abgerechnet.
Weiterlesen
Als Ersthelfer und Dolmetscher zum „Held der Straße“
29.03.2021
Als vor ihm auf der A33 ein Sattelzug von der Straße abkam und mit der Böschung kollidierte, leistete Berufskraftfahrer Jegor Kiske dem 72-jährigen litauischen Lenker des Trucks umgehend Erste Hilfe und unterstützte die Rettungskräfte, indem er dessen russische Aussagen übersetzte und den unter Schock stehenden Mann beruhigte. Für seinen durchdachten und mutigen Einsatz haben Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) Jegor Kiske zum „Held der Straße“ des Monats Januar 2021 gekürt.
Weiterlesen
Corona drosselt Osterreiseverkehr
29.03.2021
Auch in diesem Jahr wird der Reiseverkehr an Ostern nach Einschätzung des ADAC deutlich geringer ausfallen als in früheren Jahren. Die Corona-Pandemie und ihre Einschränkungen erlauben kaum überregionale Reisen, obwohl in fast allen Bundesländern Ferien sind. Zudem appelliert die Bundesregierung eindringlich, auf nicht zwingend notwendige Reisen im Inland und ins Ausland an Ostern zu verzichten.
Weiterlesen
Goodyear erkennt drohenden Druckverlust im Reifen schon vorher
29.03.2021
Goodyear bietet gemeinsam mit Voyomotive, einem US-Unternehmen für Connected-Car-Technologie, einen Service an, der Reifendaten erfasst, analysiert und meldet. So kann ein Reifendruckverlust bereits mehrere Tage vor der TPMS-Anzeige erkannt werden. Dadurch können Fahrzeughalter proaktiv auf Druckanomalien reagieren und den optimalen Luftdruck bereits im Vorfeld aufrechterhalten. Dies führt zu einer besseren Reifenleistung und einem niedrigeren Benzinverbrauch.
Weiterlesen
Toyota-Tochtergesellchaft investiert in autonome Lieferfahrzeuge
28.03.2021
Der globale Investmentfonds Woven Capital hat eine Kapitalbeteiligung am Robotik-Unternehmen Nuro bekanntgegeben. Es ist die erste Investition des Fonds, der im Januar 2021 von der Woven Planet Group gegründet wurde. Die Tochtergesellschaft von Toyota hat sich den Themen automatisiertes Fahren, Smart City und Robotik verschrieben.
Weiterlesen
Auch Renault steigt ins Abo-Geschäft ein
28.03.2021
Ab Mai bietet auch Renault seinen Kunden nun die Möglichkeit, ein Auto zu einer festen Monatsrate zu abonnieren. Geplant ist eine große Auswahl an sofort verfügbaren Pkw und leichten Nutzfahrzeugen. Sechs verschiedene Kilometerpakete von 200 bis 2500 Kilometer sollen angeboten werden, die monatlich kostenlos gewechselt werden können. Eine Startgebühr wird nicht erhoben. Der Vertrag ist für den Abonnenten mit drei Monaten Frist jederzeit kündbar.
Weiterlesen
Mobil in Deutschland: Mit Crowdfunding statt Steuergeldern
28.03.2021
Der Münchener Verkehrsclub Mobil in Deutschland macht Front gegen das Hätschelkind der Politik: Es geht um ein Gegenstück zur Deutschen Umwelthilfe, jenem eher undurchsichtigen Verein, die sich nicht nur durch freiwillige Spenden, sondern vor allem durch einen gnadenlosen Abmahnapparat finanziert – und obendrein von Behörden und Ministerien Steuergelder zugeschanzt bekommt.
Weiterlesen
Vorstellung Lynk
27.03.2021
Vor fünf Jahren, als Alain Visser uns den Lynk & Co und die Idee dahinter vorstellte, hat er es genossen, als Querdenker bezeichnet zu werden. Doch das Wort hat seinen ursprünglichen Charme wegen Corona eingebüßt. Und der gestandenen Automobilmanager aus Belgien steht wohl kaum im Verdacht, die Ebene der Vernunft verlassen zu haben, obwohl – ein paar Ideen hinter dem Konzept von Lynk & Co klingen schon ein bisschen, als seien sie nicht von dieser Welt.
Weiterlesen