2021-09-03 11:21:00 Automobile

Fast ein Viertel weniger Neuzulassungen

Carzoom.de
Fotos: Auto-Medienportal.Net/Promotor

Gegenüber dem August des vergangenen Jahres ist die Zahl der Pkw-Neuzulassungen in Deutschland im vergangenen Monat um 23 Prozent zurückgegangen. Das Kraftfahrt-Bundesamt meldet 193.307 Fahrzeuge. Die bisherige Jahresbilanz weist mit 1.820.589 Erstzulassungen einen Zuwachs von 2,5 Prozent aus.

Unter den deutschen Marken verzeichnete Opel im August erneut als einziger Hersteller Zugewinne (plus 7,9 Prozent). Bei Mercedes-Benz brach der Absatz um die Hälfte ein. Zweistellige Einbußen verbuchten auch Ford (-45,8 %), Smart (-40,8 %) und Marktführer VW (-17,4 %).

Bei den Importmarken übertrafen lediglich Suzuki (+37,2 %), Tesla (+33,9 %), Mazda (+19,3 %) und Ssangyong (+0,5 %) die Verkäufe des Vorjahresmonats. Rückgänge von mehr als 40 Prozent zeigten sich dagegen bei Jeep (-59,1 %), DS (-57,4 %) und Nissan (-46,2 %), den geringsten Rückgang verzeichnete Toyota mit -0,8 Prozent. Hyundai war mit einem Neuzulassungsanteil von 5,2 Prozent erstmals die stärkste Importmarke, gefolgt vom bisherigen Dauerspitzenreiter Skoda mit fünf Prozent.

Die Minis erreichten mit 18 Prozent als einziges Segment einen Zuwachs. Ihr Anteil an den Neuzulassungen betrug sieben Prozent. Bei den übrigen Segmenten zeigten sich Rückgänge, die bei den Großraum-Vans (-48,5 %), den Utilities (-44,9 %), der Oberen Mittelklasse (-43,1 %) und den Mini-Vans (-42,5 %) am deutlichsten ausfielen. SUV waren trotz eines Rückgangs von 8,4 Prozent die gefragteste Fahrzeugart (27,2 %), gefolgt von der Kompaktklasse mit 18,6 Prozent (-30,1 %) sowie den Kleinwagen mit 13,4 Prozent (-33,5 %).

35,5 Prozent der Neuwagen waren mit einem Benzinmotor ausgestattet (68.598 Stück / -41,8 %), 17,7 Prozent entfielen auf Dieselautos (34.171 Einheiten / -50,8 %). Fahrzeuge mit Hybridantrieb kamen auf 60.720 Neuzulassungen (+31,5 %) und erreichten einen Anteil von 31,4 Prozent, darunter 24.497 Plug-in-Hybride (+43,3 %) mit einem Marktanteil von 12,7 Prozent. 14,9 Prozent aller Neuwagen waren im vergangenen Monat Elektroautos (28.860 Fahrzeuge / +79,5 %). 910 Pkw wurden mit einen Flüssig- oder Erdgasmotor ausgeliefert, wobei vor allem die Nachfrage nach CNG-Modellen deutlich zurückging (199 Auslieferungen / -69,8 %)

Der durchschnittliche CO2-Ausstoß der verkauften Neuwagen ging um 18,2 Prozent zurück und lag bei 114,6 Gramm je Kilometer. (aum)

Veröffentlicht am 03.09.2021

Markt & StatistikNeuzulassungenAugust 2021


 
Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen, sowie kontaktiert zu werden.Mit (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.