2019-08-29 08:32:00 Automobile

Vom Befreiungsschlag zu neuen Höhen

Als Befreiungsschlag empfand es die Redaktion, als sie vor zehn Jahren, am 1. September 2009 die erste Ausgabe vom „Auto-Medienportal“ erschien. Sie hatte sich damit aus einer zwielichtigen Verbindung gelöst, was wohlwollende Kollegen gleich in der ersten IAA-Woche mit rund 15 000 Textabrufe und Fotoabrufe honorierten. Heute können es auch schon einmal 30 Mal so viele Textabrufe oder Downloads von Videos und Fotos pro Woche sein.

In den zehn Jahren hat sich mehr geändert als die blanke Zahl. Ursprünglich sahen wir nur Autoren, Medien- und andere Meinungsmacher als unsere Zielgruppe. Doch unsere Seiten „Auto-Medienportal“ und „Car-Editors.Net“ sind barrierefrei. So entstand parallel eine Leserzahl (unique user) von inzwischen monatlich knapp 170 000. Eine Zahl, die so manches klassische Print-Fachmagazin übertrumpft. Uns schließen sich immer mehr Leser an, die unser Angebot für ihre persönliche Information nutzen.

Dieser Entwicklung haben wir jetzt Rechnung getragen. So führt der Navigator-Balken am Kopf der Seite „Auto-Medienportal“ nicht mehr zu unserer Nabelschau mit Impressum, Team und Mediadaten. Die wurde an den Fuß der Seite verbannt. Oben bündeln wir jetzt Themenkomplexe:

Marken & Modelle
Fahrberichte
Elektromobilität
Kommentare & Glossen

Wer sich nicht per Klick für eines der Kapitel entscheidet, findet die Seite „Auto-Medienportal“ im gewohnten Modus einer Nachrichtenagentur vor: Das aktuellste steht immer oben, ganz ungewichtet.

Von dieser Regel werden wir auch in Zukunft durch unser Top-Thema abweichen. Doch wollen wir auch hier den Umgang mit uns erleichtern. Bisher wurde ein Top Thema vom nächsten verdrängt und musste sich dann unten wieder streng nach dem Datum seiner Veröffentlichung bei den anderen Meldungen des Tages einfügen. Jetzt gibt es unter jedem Top-Thema einen Link zur Liste aller Top-Themen und am rechten Rand einen Blick auf die aktuellsten drei, ebenfalls per Link mit der Liste verbunden.

Aber auch zu den Themen des Tages wollen wir den Zugang erleichtern. Dies geschieht nach Twitter-Art mit einem sehr kurzen Anreißer. Danach folgt auf Klick der Text in klassischer Nachrichten-Manier: Vorspann als Zusammenfassung und der komplette Text.

Außerdem haben unsere Techniker im Hintergrund die Software so poliert, dass wir bei den Suchmaschinen glänzen können, weil unsere Materialien leicht zu finden sind. Das gilt nicht nur fürs Aktuelle, sondern auch fürs Archiv. Mir rund 50 000 Artikeln, 170 000 Fotos und 1500 Videos dürften wir im vergangenen Jahrzehnt eines der größten Archive zum Thema aufgebaut haben.

Wahrscheinlich werden wir schon im September ablesen können, wie die Veränderungen wirken. Dann wird ein renommierter Clipping-Service wieder einen Monat lang unsere Erfolge recherchieren. Bei der letzten Studie fanden sie rund 900 Clippings in Print-Medien und mehr als 2500 im Internet.

Ein stolzer Blick auf die Abrufzahlen seit 1. September 2009 sei der Redaktion des Jubiläums wegen gestattet (Stichtag 13. August 2019):

Textabrufe/paste & copy: 43 670 805
Downloads pdf: 2 958 006
Downloadsa rtf: 2 020 704
Downloads jpg: 33 272 805
Downloads Videos: 976 007

Nach diesen mehr als 80 Millionen Abrufen oder Downloads kann jeder Hinweis auf die heute gültige Faustformel nur in kosmische Höhrn führen. Denn die Erfahrung lehrt, dass heute jeder Abruf bei einem unserer Portale in Print und im Netz zu einer Reichweite von mindestens 200 führt. Mal sehen, wie sich diese Zahl entwickelt, wenn aus unserem Youtube-Kanal mehr als eine Eintagsfliege wird. (ampnet/Sm)

Veröffentlicht am 29.08.2019

Marketing & Messen10 Jahre"Auto-Medienportal"


 
Carzoom.de
Fotos: Auto-Medienportal.Net
Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen, sowie kontaktiert zu werden.Mit (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.