Schiene - Aktuelle Meldungen

Space Camper Reisemobile: Bulli-Ausbau jenseits der Stangenware
09.04.2022 - Als zu Beginn der wachsenden Caravaning-Welle immer mehr Handwerks-Betriebe und mittelständische Unternehmen auf den Zug aufsprangen, war es mit der praxisgerechten Entwicklung nicht weit her. Die Ferien im selbst entworfenen Reisemobil zu verbringen, war für viele Konstrukteure undenkbar. Heute hat sich das zumindest bei den kleineren Manufakturen und Start-Ups geändert. Hier stellen sie ihre Entwicklungen in der Freizeit oder im Urlaub auf die Probe. So auch beim Van-Ausbauer Space Camper in Darmstadt. Seit 2006 macht er den VW T6 zum Allround-Fahrzeug für Beruf, Alltag und Freizeit. Mit großer Hingabe und unter ständigen Verbesserungen sind so sechs Baureihen entstanden, 50 Mitarbeiter bauen im Jahr 200 Bullis um.
Weiterlesen
Deutsche Bahn und Vodafone wollen Funklöcher schließen
08.04.2022 - Die Deutsche Bahn und Vodafone wollen deutschlandweit die noch vorhandenen Lücken im Vodafone-Mobilfunknetz an den Schienenstrecken schließen. Eine jetzt vereinbarte Infrastrukturpartnerschaft sieht vor, dass der Düsseldorfer Digitalisierungskonzern besonders stark frequentierte Strecken bis 2025 mit einem lückenlosen LTE-Mobilfunknetz mit hohen Bandbreiten versorgt. Davon profitieren vor allem Zug-Fahrgäste, die das Netz von Vodafone nutzen. Die Telekom hatte bereits im vergangenen Jahr eine entsprechende Ankündigung gemacht.
Weiterlesen
ÖPNV-Fahrgastzahlen 2021 auf neuem Tiefststand
07.04.2022 - Im Corona-Jahr 2021 waren nochmals weniger Fahrgäste im Linienverkehr mit Bussen und Bahnen unterwegs als im Jahr zuvor. Die Fahrgastzahl sank damit auf den tiefsten Stand seit Beginn der Zeitreihe im Jahr 2004. Laut Statistischem Bundesamt (Destatis) lag sie mit fast 7,9 Milliarden vier Prozent unter dem Wert von 2020 und 34 Prozent unter dem Niveau des Vorkrisenjahres 2019.
Weiterlesen
Lkws dominieren nach wie vor den Güterverkehr
05.04.2022 - Der weitaus größte Teil des Güterverkehrs läuft nach wie vor über die Straße. Zwar ist die gesamte Beförderungsleistung der drei Verkehrsträger Lkw, Eisenbahn und Binnenschifffahrt nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im Corona-Jahr 2020 gegenüber 2019 um 3,7 Prozent auf 653,5 Milliarden Tonnenkilometer gesunken. Mit rund 487,4 Milliarden Tonnenkilometer wurden jedoch gut drei Viertel davon (74,6 Prozent) per Lkw erbracht, mit einer leichten Steigerung um 1,1 Prozent. Dagegen sank der Marktanteil der Eisenbahn gegenüber 2019 um 0,7 Punkte auf 18,3 Prozent. Auf das Binnenschiff entfielen nur noch 7,1 Prozent.
Weiterlesen
Der Nissan Primastar geht unter die Camper
22.02.2022 - Nissan wird den Primastar ab Sommer als Campervan anbieten. Das knapp 5,10 Meter lange Modell hört auf den Namen „Seaside by Dethleffs“, verfügt dank Schienensystem über bis zu sechs Sitzplatze (vier sind Standard), eine kleine Küchenzeile auf der Fahrerseite samt Gaskocher, einen klappbaren Tisch und drehbare Vordersitze. Dank serienmäßigem Dachzelt gibt es neben dem faltbaren unteren Bett noch zwei weitere Schlafplätze. Der 2,0-Liter-Dieselmotor ist wahlweise mit 150 PS (110 kW) oder 170 PS (125 kW) erhältlich. Einen Preis für den Campervan nannte Nissan noch nicht. (aum)
Weiterlesen
ADAC sieht keine Fortschritte zu nachhaltiger Mobilität
21.02.2022 - Der Verkehr in Deutschland ist in den vergangenen Jahren unterm Strich nicht nachhaltiger geworden, positive Entwicklungen in einigen Bereichen wurden von negativen in anderen kompensiert. So lautet das Fazit des ADAC im neuen Mobilitätsindex, den der Automobilclub in Zusammenarbeit mit Prognos entwickelt hat. Danach gibt es zwar leichte Fortschritte beim Umweltschutz und bei der Verkehrssicherheit, diese seien aber durch Rückschritte bei der Zuverlässigkeit der Verkehrssysteme wieder zunichte gemacht worden, heißt es.
Weiterlesen
Die Nachfrage nach Lastwagen zieht wieder an
18.02.2022 - Alle Bemühungen zum Trotz, mehr Güte auf die Schiene oder aufs Wasser zu bringen, bleiben Lastwagen das Rückgrat der Transportwirtschaft. Der Absatz von Lkw über sechs Tonnen zulässigem Gesamtgewicht ist im vergangenen Jahr nach einem erheblichen Rückgang in 2020 wieder um 17 Prozent auf rund 320.000 Stück gestiegen. Ohne Lieferkettenprobleme wären es noch mehr gewesen. Wie der Verband der Automobilindustrie weiter meldet, verbuchten die westeuropäischen Märkte ein Plus von zehn Prozent auf knapp 251.000 Einheiten. Deutschland kam auf sechs Prozent Wachstum. Von den fünf größten Märkten der Region konnte lediglich Italien das Vor-Corona-Niveau übertreffen.
Weiterlesen
Auch die IAA Nutzfahrzeuge stellt sich breiter auf
07.02.2022 - Wie schon die IAA Mobility in München als Nachfolgerin der traditionellen Autoschau in Frankfurt, will sich auch die bisherige IAA Nutzfahrzeuge einen neuen Anstrich geben und sich breiter aufstellen. Sie bleibt zwar dem Standort Hannover treu, wird aber als IAA Transportation (20.–25.9.2022) den Blick nicht nur auf die Fahrzeugneuheiten werfen, sondern stellt sich auch als „internationale Leitplattform für Logistik und den Transportsektor“ dar.
Weiterlesen
Die Bahn investiert in diesem Jahr 13,6 Milliarden Euro
03.02.2022 - Die Deutsche Bahn (DB) setzt ihr Investitionsprogramm in diesem Jahr mit einer Rekordsumme fort. Unternehmen, Bund und Länder bringen gemeinsam 13,6 Milliarden Euro für die Infrastruktur auf. Das sind rund 900 Millionen Euro mehr als im Vorjahr. Damit modernisiert und erneuert die Bahn rund 1800 Kilometer Gleise, 2000 Weichen, 140 Brücken und 800 Bahnhöfe. Dazu kommen diverse Digitalisierungsprojekte. (aum)
Weiterlesen
Die Bahn kauft 43 weitere ICE 3 neo
01.02.2022 - Die Deutsche Bahn (DB) kauft bei Siemens 43 weitere Züge des neuen ICE 3 neo für rund 1,5 Milliarden Euro. Bereits im Juli 2020 hatte das Unternehmen 30 ICE des Typs bestellt. Damit wächst die ICE-Flotte der Bahn bis Ende des Jahrzehnts auf rund 450 Züge. Das tägliche Platzangebot im Fernverkehr mit den 73 neuen Zügen erhöht sich um 32.000 Sitze.
Weiterlesen
Wieder mehr Fluggäste
31.01.2022 - Die Zahl der Flugreisenden in Deutschland ist im vergangenen Jahr wieder gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, starteten oder landeten auf den 23 größten Verkehrsflughäfen (ab 150.000 Passagiere) rund 73,6 Millionen Menschen. Das waren 27,3 Prozent mehr als im ersten Corona-Jahr 2020, aber 67,6 Prozent weniger als im Rekordjahr 2019.
Weiterlesen