April 2020 - Aktuelle Meldungen

Bisher doppelt so viele E-Auto-Zulassungen
09.07.2020
Im Juni haben sich die Neuzulassungen von Elektro-Pkw laut Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) mit einem Zuwachs um 118 Prozent auf 18.897 Fahrzeuge stark gesteigert. Der Anteil am Gesamtmarkt stieg damit auf 8,6 Prozent. Im ersten Halbjahr 2020 haben sich die Anmeldungen damit trotz der Corona-Krise auf 93.682 Elektroautos nahezu verdoppelt (+96 Prozent).
Weiterlesen
Bei Volkwagen bewegen sich wieder alle Bänder
16.06.2020
Heute fährt das VW-Werk im mexikanischen Puebla seine Produktion wieder an. Damit produzieren weltweit wieder alle 16 Werke der Pkw-Sparte. Andreas Tostmann, Vorstand für Produktion und Logistik der Marke Volkswagen Pkw, zeigte sich erfreut darüber, dass trotz der Coronakrise keine Fehlteile verzeichnet sind. Volkswagen bezieht allein für die europäischen Werke der Marke rund 100.000 verschiedene Teile von seinen Lieferanten.
Weiterlesen
Historie und Histörchen: Vom hässlichen Entlein zum Schwan
14.06.2020
Juni 2005. Der Werbeslogan „Geiz ist geil“ der Elektro-Ladenkette Saturn war gerade mal drei Jahre alt geworden und hatte sich als geflügeltes Wort in den Köpfen deutscher Verbraucher festgesetzt. Die Konjunktur war immer noch ziemlich mau, eigentlich hätte das Umfeld für ein fabrikneues Auto mit Platz für eine ganze Familie und großem Kofferraum für gerade mal 7200 Euro nicht besser sein können. Doch es kam ganz anders.
Weiterlesen
Hotels im April wie ausgestorben
10.06.2020
Im April 2020 gab es in den Beherbergungsbetrieben nur noch 4,3 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. Das war nur gut ein Zehntel des Gästeaufkommens des Vorjahresmonats, beziehungsweise ein Rückgang um 89,3 Prozent. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, ist dies der stärkste Rückgang gegenüber einem Vorjahresmonat seit Beginn der Zeitreihe 1992. (ampnet/deg)
Weiterlesen
„Porsche Impact“ gleicht in 15 weiteren Ländern aus
08.06.2020
Nach einer erfolgreichen Pilotphase weitet Porsche sein Kohlenstoffdioxid-Kompensationsangebot „Porsche Impact“ aus. Neben Deutschland, Großbritannien, Polen und den USA ist der Dienst nun in 15 weiteren Ländern verfügbar, darunter China, Kanada, Singapur, Brunei, Kambodscha, Französisch-Polynesien, Indonesien, Malaysia, Neukaledonien, Neuseeland, Sri Lanka, Thailand, Vietnam sowie die Mongolei und die Philippinen. Mit dem Online-Rechner können Porsche-Fahrer den spezifischen CO2-Abdruck ihres Wagens ermitteln und Projekte zu dessen Ausgleich finanziell unterstützen.
Weiterlesen
FCA kümmert sich wieder um die Klassiker
26.05.2020
FCA Heritage, die Abteilung von Fiat Chrysler Automobiles (FCA) für klassische Fahrzeuge der Marken Abarth, Alfa Romeo, Fiat und Lancia, hat die aufgrund der Corona-Krise zeitweise unterbrochene Arbeit wieder aufgenommen. Officine Classiche, die Werkstätten im Turiner Industriekomplex Mirafiori, stehen für Zertifizierungs- und Restaurierungsaktivitäten wieder zur Verfügung.
Weiterlesen
Europas Motorradhandel bleibt auf Euro-4-Maschinen sitzen
26.05.2020
Mit einem durch die Corona-Beschränkungen verhagelten Saisonstart hat auch die Motorradindustrie zu kämpfen. Die Pandemie fiel in zwei der allerwichtigsten Verkaufsmonate für die Branche. Der europäische Industrieverband European Association of Motorcycle Manufacturers (ACEM) meldet für die fünf größten Einzelmärkte (Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien und Großbritannien) für März einen Rückgang der Verkäufe um 39,6 Porzent gegenüber dem Vorjahresmonat, im April waren es dann 74,9 Prozent. In einigen Ländern kam der Markt mit Rückgängen von 84 bis 96 Prozent nahezu zum Erliegen. Deutschland kam mit einem Minus von 25,8 Prozent noch vergleichsweise glimpflich davon.
Weiterlesen
Jetta ist in China erfolgreich
22.05.2020
Jetta, die neue Marke von Volkswagen in China, ist erfolgreich gestartet. Im vergangenen Monat wurden 13.500 Fahrzeuge ausgeliefert. Das entspricht einem Marktanteil von rund einem Prozent auf dem größten Automobilmarkt der Welt. Damit hat Jetta eine der besten Startphasen neuer Automobilmarken in China erreicht. Von Januar bis April wurden rund 38.000 Autos der Marke verkauft. Wegen der Covid-19-Pandemie wächst in China der Wunsch nach einem eigenen Fahrzeug. Viele Menschen möchten die erhöhte Ansteckungsgefahr in öffentlichen Verkehrsmitteln und bei Sharing-Angeboten meiden.
Weiterlesen
Motoradabsatz sinkt um ein Viertel
15.05.2020
Der Motorradabsatz ist unter dem Einfluss der Corona-Beschränkungen im vergangenen Monat gegenüber April 2019 um ein Viertel geschrumpft. Laut Branchenverband IVM gab es 17.604 Neuzulassungen (minus 25,8 Prozent). Das sind über 6000 Neufahrzeuge weniger als im Vorjahr. Für den bisherigen Jahresverlauf ergibt sich mit 60.718 Motorrädern und Rollern über 50 Kubikzentimeter Hubraum ein Rückgang der Neuzulassungen um 10,7 Prozent, der ausschließlich auf die beiden vergangenen Monate zurückgeht.
Weiterlesen
SUVs hielten im April den größten Marktanteil
11.05.2020
In den vom Kraftfahrt-Bundesamt geführten 13 Fahrzeugklassen gab es im April zwei Führungswechsel. Meistverkauftes Modell unter den so genannten Minis (A-Segment, Kleinstwagen) war der VW Up. In der Oberklasse war der Audi A7 die zulassungsstärkste Baureihe. Aufgrund der Corona-Krise lagen die Verkäufe in allen Segmenten weit unter dem Vorjahresmonat.
Weiterlesen
Messfahrzeug ist kleinsten Partikeln auf der Spur
10.05.2020
Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat ein Messfahrzeug entwickelt, mit dem präzise, mobil und in Echtzeit Schadstoffe wie Ruß, Stickoxide oder CO2 in der Luft untersucht werden können. Die Forschenden des DLR-Instituts für Verbrennungstechnik haben dazu einen Kleintransporter für die Messgeräte und Sensoren umgerüstet. Das rollende Labor ermittelt gasförmige Schadstoffe genauso wie Partikelemissionen, den so genannten Feinstaub. Was die Zeit und die Partikelgröße betrifft, geht die Auflösung der Messfahrzeugs weit über das Umweltmonitoring an stationären Messstationen hinaus.
Weiterlesen
Dacia knackt die Marke von 700.000
07.05.2020
Im April verkaufte Dacia das 700.000ste Auto seit dem Marktstart im Jahr 2005. Ende April 2020 erreichte Dacia 700.400 Zulassungen. Den ersten Schritt machte Dacia 2005 mit der Stufenhecklimousine Logan. Ursprünglich war dieses Auto vor allem für aufstrebende Schwellenländer vorgesehen. Im ersten Verkaufsjahr setzte die damalige Newcomermarke hierzulande rund 2100 Logan ab. Bis heute sind es – zusammen mit dem Logan MCV – rund 160.400 Einheiten.
Weiterlesen