Designer - Aktuelle Meldungen

FCA fördert die Bildung benachteiligter Kinder
18.06.2020
Fiat Chrysler Automobiles (FCA) und die Hilfsorganisation „Save the Children“ haben gemeinsam die Wohltätigkeitsinitiative „Start Again“ zur Förderung der Bildung benachteiligter Kinder gegründet. „Save the Children“ setzt sich als internationale Nichtregierungsorganisation seit 1919 für die Rechte und den Schutz von Kindern weltweit ein.
Weiterlesen
Der gebräunte Ellenbogen wird 50
16.06.2020
Die Rüsselsheimer Legende bleibt der Manta. Und der wird in diesem Jahr 50 Jahre alt. Dass an der Entstehung nicht nur GM- und Opel-Ingenieure beteiligt waren, sondern gar Meeresforscher Jacques Cousteau, ist vielen Kennern kaum bewusster als der kultige Fuchsschwanz an der Antenne. Erstmals entdeckt wurde der Manta von Opel-Chefdesigner George Gallion in geheimer Mission.
Weiterlesen
110 Jahre Alfa Romeo (5): Der Spider erobert die Leinwand
11.06.2020
Der 24. Juni ist für Alfa Romeo ein historisches Datum: An jenem Tag vor 110 Jahren wurde die Biscione – wie die Traditionsmarke in Italien in Anlehnung an die Schlange im Logo genannt wird – gegründet. Mit der „Storie Alfa Romeo“ wird jetzt im Internet auf die Unternehmensgeschichte zurückgeblickt. Dabei werden nicht nur die bekanntesten Modelle der Marke anhand von Archivaufnahmen aus dem Museo Storico, dem Werksmuseum im Mailänder Vorort Arese, vorgestellt. Der Blick gilt auch der Geschichte und gesellschaftlichen Entwicklung Italiens.
Weiterlesen
Der Opel Mokka trägt Visier und Kompass
09.06.2020
Der neue Opel Mokka wird als erstes Modell das neue Gesicht der Marke tragen. „Vizor“ – Visier – nennen die Designer die Fahrzeugfront. Wie hinter dem Visier eines Integralhelms werden Fahrzeuggrill, Scheinwerfer und Markenlogo nahtlos in einem Element vereint. Die von einer schmalen Chromspange eingerahmte Front wirkt laut Opel „wie aus einem Guss“. Das Opel-Visier wird alle neuen Modelle der nächsten Jahre kennzeichnen.
Weiterlesen
110 Jahre Alfa Romeo (3): Die drei großen F
04.06.2020
Der 24. Juni ist für Alfa Romeo ein historisches Datum: An jenem Tag vor 110 Jahren wurde die Biscione – wie die Traditionsmarke in Italien in Anlehnung an die Schlange im Logo genannt wird – gegründet. Mit der „Storie Alfa Romeo“ wird jetzt im Internet auf die über 100-jährige Geschichte zurückgeblickt. Dabei werden nicht nur die bekanntesten Modelle der Marke anhand von Archivaufnahmen aus dem Museo Storico, dem Werksmuseum von Alfa Romeo, im Mailänder Vorort Arese, vorgestellt. Der Blick gilt auch der Geschichte und gesellschaftlichen Entwicklung Italiens.
Weiterlesen
Seat eröffnet sein Casa erst einmal virtuell
04.06.2020
Bis die ersten Besucher tatsächlich ins Haus kommen, dauert es wegen der Corona-Pandemie noch etwas. Daher hat der spanische Automobilhersteller sein „Casa Seat“ (span. Casa = Haus) im Herzen Barcelonas heute erst einmal nur virtuell eröffnet. Die Räumlichkeiten an der Kreuzung Paseo de Gracia und Avenida Diagonal sind rund 2600 Quadratmeter groß und soll nicht nur ein Erlebniszentrum für die Modelle und die Marke (einschließlich Cupra) sein, sondern den Blick auch urbane Mobilität richten. So widmet sich Seat seit zwei Jahren auch so geannten Mikromobilitätsprodukten, etwa E-Scootern.
Weiterlesen
Fahrbericht DS 7 E-Tense 4x4: Die Wahl des Präsidenten
29.05.2020
Als Spitzenmodell, das auch von Frankreichs Präsident Emanuel Macron geschätzt wird, steht der DS 7 E-Tense 4x4 mit Plug-in-Technik und Allradantrieb im Lieferprogramm. DS verspricht für den Teilzeitstromer eine elektrische Reichweite von 58 Kilometern und einen kombinierten Verbrauch von 1,3 Litern sowie CO2-Emissionen von 30 Gramm je Kilometer. Klingt sensationell, doch das auf dem Prüfstand erreichte Versprechen wird, wie bei allen Plug-in-Modellen in der Realität nicht eingelöst.
Weiterlesen
Der Citroën C1 macht in Mode
28.05.2020
Citroën bringt als Sondermodell den C1 „JCC+“ auf den Markt, der in Zusammenarbeit mit dem französischen Mode- und Industriedesigner Jean-Charles de Castelbajac gestaltet wurde. Auffällig sind die farbenfrohen Akzente. So sind die Außenspiegelgehäuse rot, die Radkappen und die Sitzpolsterung blau sowie die „JCC“-Sticker mit den Initialen des Designers auf der Heckscheibe und dem hinteren Kotflügel gelb. Dazu kommen ein schwarzes Dach und „JCC x Citroën“-Logos auf den Vordertüren und den Kopfstützen vorne.
Weiterlesen
Fahrvorstellung Audi RS 5 Sportback: Sportwagen in elegantem Gewand
17.05.2020
Einst bezeichnete der damalige Audi-Chefdesigner Walter de Silva den A5 als das schönste Auto, das er je gezeichnet habe. Die typische geschwungene Form zeichnet auch die zweite Generation des A5 aus, und sie kommt vielleicht noch besser in der Fließheck-Variante zur Geltung, die traditionell auf die Bezeichnung Sportback hört. Jetzt hat Audi die Baureihe nochmals überarbeitet; wir haben am Lenkrad der Spitzenversion RS 5 Sportback Platz genommen.
Weiterlesen
Vorstellung VW Golf GTI: Eine Ikone erneuert sich
14.05.2020
Welches Automobil hat es unter gleichem Namen bis in die achte Generation geschafft? Der Golf hat es geschafft. Und einer der Publikumslieblinge im VW-Portfolio ist die schärfste Variante des Kompaktmodells. Als GTI eilt es seit 1976 über die Straßen. Immer wieder überraschend, welche Emotionen die doch so sachliche, fast nüchterne Formgebung auslösen kann. Ende des Sommers kommt die Ikone in den Handel, digitaler und fahrdynamischer denn je. Zu schade, wenn der Geburtstag doch eher emotionslos über die Bühne geht und Designer und Fahrwerkstechniker im Internet die Erklärung aus der Distanz wagen müssen. Auch die Premiere des neuen Golf GTI leidet unter Sars-CoV-2.
Weiterlesen
125 Jahren Skoda: Mit dem Party-Trick zum Messe-Erfolg
11.05.2020
Als Pick-ups auf europäischen Straßen noch zu einer exotischen Spezies gehörten, erweiterte Skoda Mitte der 90er-Jahre die Felicia-Familie um einen Pritschenwagen. Mit Erfolg: Nahezu jeder zehnte der insgesamt 1,4 Millionen produzierten Felicia lief als Pick-up vom Band. Im März 1995 debütierte der Skoda Felicia Fun, ein unkonventionelles Freizeitmobil mit knallig gelber Lackierung und einem Trick, der dem Zweisitzer zu zwei weiteren Plätzen verhalf.
Weiterlesen
Die Schönheit steckt im glatten Stoff
07.05.2020
Der Auftrag für das Design-Team des Lexus LC Cabriolets ist selbstbewusst und unmissverständlich: das schönste offene Auto der Welt. Gleichzeitig sollte das neue Cabriolet die wesentlichen Styling-Merkmale des LC Coupé bewahren. Das hatte mit seinem Design bereits international Preise abgeräumt. Der Teamchef Tadao Mori beschreibt die Herausforderungen so: „Nur wenige Cabriolets wirken sowohl mit offenem als auch mit geschlossenem Dach stylish und elegant. Vor allem bei geschlossenem Dach tragen Kanten und Unebenheiten zu einem manchmal etwas unkultivierten Eindruck bei.“
Weiterlesen