Enyaq - Aktuelle Meldungen

Skoda plant auch mit Reishülsen und der Kaffeefruchtschale
22.09.2022 - Die Ziele von Skoda für das Ende des Jahrzehnts sind ambitioniert. So sollen die CO2-Emissionen um über 50 Prozent im Vergleich zu 2020 reduziert werden. Der Fahrplan „Next Level 2030“ zur Dekarbonisierung zielt auf Wachstum von der Elektromobilisierung ab. So sollen bis 2026 drei neue reine Elektromodelle auf den Markt kommen und der Anteil batterieelektrischer Fahrzeuge bis 2030 auf mehr als 70 Prozent anwachsen. Die Schwerpunkte liegen dabei auf nachhaltiger Produktion und Nutzung einschließlich der Lieferketten.
Weiterlesen
Skoda zieht ins Decentraland
20.09.2022 - Als erste Automarke tritt Skoda der virtuellen Plattform Decentraland bei. In dem Metaversum sind über 1,5 Millionen Nutzer registriert. Skoda will dort neue Zielgruppen ansprechen und rückt zunächst das Enyaq iV Coupé in den Blickpunkt. Auf mehr als 120 Flächen der virtuellen Welt im Decentraland kann ein freistehendes digitales 3-D-Modell des Fahrzeugs betrachtet werden. (aum)
Weiterlesen
Skoda begleitet die „Deutschland Tour“
22.08.2022 - Mit 45 Fahrzeugen für die Organisation und die Rennleitung begleitet Skoda in dieser Woche die „Deutschland Tour“. Das einzige Etappenrennen der Männer-Radfahrelite führt vom 24. bis 28. August über 710 Kilometer von Weimar nach Marburg und Freiburg bis nach Stuttgart. Das Feld führt das „Red Car“ der Tour de France, ein Enyaq iV an.
Weiterlesen
Skoda bringt die Sportler zum roten Teppich
19.08.2022 - Skoda stellt für die Verleihung der „Sport Bild“-Awards am Montag in Hamburg den Shuttle-Service. 25 vollelektrische Enyaq iV bringen die Gäste zum roten Teppich vor der Fischauktionshalle. Zudem präsentiert Skoda den Preis in der Kategorie „Überraschung des Jahres“. Zu den Nominierten gehören hier zum Beispiel Tennisstar Tatjana Maria, Fußballtrainer Felix Magath sowie die Bob-Anschieberin und 100-Meter-Läuferin Alexandra Burghardt. (aum)
Weiterlesen
Der Skoda Enyaq startet den Ladevorgang automatisch
18.08.2022 - Skoda erweitert Ladeoptionen für den Enyaq iV im „Powerpass“-Programm um die „Plug & Charge“-Funktion: Dabei wird der Ladevorgang an geeigneten Säulen automatisch gestartet, sobald das Kabel angeschlossen und das Fahrzeug identifiziert ist. Voraussetzung ist die ME3-Software, über die alle neu gebauten Enyaq ab sofort verfügen. Bei bereits ausgelieferten Fahrzeugen wird die Funktion „over the air“ aufgespielt, sofern das Software-Update ME3 installiert ist. Für die Nutzung von „Plug & Charge“ ist außerdem die App My Skoda erforderlich. Die Abrechnung erfolgt entsprechend den Konditionen des jeweils gebuchten Powerpass-Tarifs einmal im Monat. (aum)
Weiterlesen
Besseres Batteriemanagement für mehr Reichweite
15.08.2022 - Skoda bringt Software-Update für Enyaq iV. Bereits ausgelieferten Fahrzeugen kann das Update ab sofort in der Werkstatt aufgespielt werden. Skoda installiert ab sofort die Software-Version ME3 für bereits ausgelieferte Skoda Enyaq iV. Das Update ermöglicht über ein verbessertes Batteriemanagement eine höhere reale Reichweite und zahlreiche Anpassungen beim Cockpit, dem Head-up-Display, dem Infotainmentsystem und der Online-Dienste von Skoda Connect. Die Kunden werden von ihrem lokalen Skoda Partner für einen kostenlosen Servicetermin kontaktiert.
Weiterlesen
15.000 Euro für die Tour der Hoffnung
13.08.2022 - Skoda nutzte den Zwischenstopp der Tour der Hoffnung am Freitag in der Zentrale von Skoda Deutschland für die Übergabe einer Spende von 15.000 Euro an Petra Behle, die Schirmherrin des Charity-Rad-Events. Dieses Geld kommt, wie der gesamte Erlös der Veranstaltung, krebskranken Kindern und der Krebsforschung zugute. Skoda unterstützt die Tour seit vielen Jahren außerdem mit Begleit- und Organisationsfahrzeugen. In diesem Jahr sind fünf Enyaq Coupé RS und ein Kodiaq im Einsatz.
Weiterlesen
Skoda begleitet die Tour der Hoffnung
10.08.2022 - Skoda unterstützt als Mobilitätspartner die 39. „Tour der Hoffnung“, bei der namhafte Sportler, Politiker und Prominente auf dem Fahrrad Spenden für krebskranke Kinder sowie für die Krebsforschung sammeln. Die Marke stellt hierfür fünf Enyaq Coupé RS iV und einen Kodiaq als Begleit- und Organisationsfahrzeuge zur Verfügung. Die 254 Kilometer lange Tour startet morgen mit dem Prolog in Gießen. Am Freitag hält das Peloton für einen Zwischenstopp vor den Toren der Deutschland-Zentrale von Skoda in Weiterstadt.
Weiterlesen
VW-Konzern lieferte 27 Prozent mehr vollelektrische Autos aus
15.07.2022 - Der Volkswagen Konzern hat seine Auslieferungen vollelektrischer Fahrzeuge in den ersten sechs Monaten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 27 Prozent gesteigert. Trotz der Lieferengpässe, eines vorübergehenden Produktionsstopps in Europa und Covid- Lockdowns in China sind im ersten Halbjahr 217.100 vollelektrische Fahrzeuge (BEV) an Kunden übergeben worden, nach 170.900 im Vorjahreszeitraum. Der BEV-Anteil an den Gesamtauslieferungen erreichte 5,6 Prozent, gegenüber 3,4 Prozent im ersten Halbjahr 2021.
Weiterlesen
Das sind die „Wertmeister 2022“
15.06.2022 - Alle Jahre wieder ermitteln Schwacke und „Auto Bild“ die „Wertmeister“. Das sind die Fahrzeuge, die in den nächsten vier Jahren vermutlich am wenigsten Wert verlieren werden. Den prozentual höchsten Restwert hat die V-Klasse von Mercedes-Benz mit 68,3 Prozent. In der zugrunde gelegten Version kostet der Van 101.330 Euro und verliert in vier Jahren bei 20.000 Kilometer Jahresfahrleistung 32.081 Euro von seinem Neuwert. Beim realen Geldverlust die Nase vorn hat erneut der Dacia Sandero. In der Motorisierung TCe 90 verliert er 5200 Euro von seinem Neupreis von 15.500 Euro. Mit 66,5 Prozent ist er auch Restwertriese in der Kleinwagenklasse.
Weiterlesen
Skoda öffnet sich wieder für Besucher
09.06.2022 - Nach mehr als zwei Jahren coronabedingter Unterbrechung öffnet Skoda seine tschechischen Werke wieder für Besucher. Die Führungen durch ausgewählte Werksbereiche und die Endmontage werden in verschiedenen Sprachen angeboten, darunter auch Deutsch und Niederländisch. Die Besichtigungen eignen sich auch für Familien mit Kindern ab zehn Jahren und Schulklassen.
Weiterlesen
Skoda verlagert Kabelbaumproduktion in andere Länder
01.06.2022 - Der Krieg in der Ukraine und der Lockdown in Shanghai haben weltweite wirtschaftliche Abhängigkeiten deutlich gemacht: In enger Abstimmungen mit den betreffenden Zulieferern hat Skoda daher nun die Produktion von Kabelbäumen teilweise aus der Ukraine nach Tschechien verlegt. Außerdem sichert sich der Automobilhersteller zusätzliche Fertigungskapazitäten in Marokko und anderen Ländern. Die getroffenen Maßnahmen ermöglichen bei Bedarf sogar eine Verdopplung des bisherigen Produktionsvolumens.
Weiterlesen