Hybrid - Aktuelle Meldungen

Der Ineos Grenadier meldet sich 2021 zum Dienst
04.07.2020
Mit dem Ineos Grenadier startet 2021 ein lupenreiner Geländewagen auf dem weltweiten Markt der Offroader, der sich allen gängigen Trends widersetzt. Seine Inspiration bezieht er vom legendären US-Army-Jeep der Nachkriegszeit und setzt auf ein kantiges Design im Stile eines klassischen Land Rover Defender, der das Feld der urwüchsigen Offroader vor knapp fünf Jahren kampflos geräumt hat. Der Grenadier soll insbesondere eines sein: robust. Damit er sich auch abseits des Asphalts auf den weltweiten Pisten von A wie Afrika, Amerika, Asien und Australien bis Z wie (New) Zealand seinen Weg bahnen kann. Da sind alternative Motorenkonzepte wie Elektro oder Hybrid eher hinderlich, Leiterrahmen, Starrachsen und Allrad mit allerlei Sperren sowie reichlich Bodenfreiheit hingegen Pflicht.
Weiterlesen
Hyundai rüstet sein Flaggschiff Santa Fe kräftig auf
03.07.2020
Der überarbeitete Santa Fe ist das erste Hyundai-SUV, das auf der neuen Fahrzeugplattform der dritten Generation basiert. Die ermöglicht erhebliche Verbesserungen bei Leistung, Kraftstoffeffizienz, Fahrverhalten und Sicherheit. Neue Hybridantriebe und ein neuer 2,2-Liter-Diesel sorgen für angemessenen Vortrieb.
Weiterlesen
Vorschau: 1000 PS im Ferrari und ein Pfund zu viel
03.07.2020
Die Corona-Lage entspannt sich weiter. Nach ersten lokalen Terminen stehen bald auch wieder erste Pressepräsentationen im nahen europäischen Ausland an. Unser Chefredakteur Jens Meiners war bei den letzten Abnahmefahrten der nächsten M3- und M4-Generation von BMW dabei. Der frühere AMS-Chefredaktuer Bernd Ostmann ist für uns den Ferrari SF 90 Stardale gefahren.Der Achtzylinder leistet 780 PS, 1000 PS sind es dann, wenn die drei Elekromotoren mit ins Spiel kommen. Stärker war noch kein Auto aus Maranello.
Weiterlesen
Kommentar: Eine Frage des Charakters
02.07.2020
Realisten oder Klugscheißer – je nach Blickwinkel werden beide Begriffe bei der Beschreibung des deutschen Charakters erscheinen. So wundert sich vermutlich niemand darüber, wenn jetzt die Senkung der Mehrwertsteuer um drei Prozentpunkte als lächerlich dargestellt wird. Drei Prozent sind eben relativ wenig, aber auch ganz schön viel, wenn es zum Beispiel um eine Lohnerhöhung geht. Aber können drei Prozent die Konjunktur anheizen?
Weiterlesen
Toyota schießt die Brennstoffzelle auf den Mond
02.07.2020
Als vor inzwischen 23 Jahren mit dem Toyota Prius das weltweit erste Hybridfahrzeug auf den Markt rollte, begegneten die Wettbewerber dem unscheinbaren Modell mit einem Lächeln. Das soll die Zukunft der Mobilität sein, fragten sie und gaben gleich die Antwort. „Nein, wir glauben weiter an Benziner und Diesel!“ Nun, nach inzwischen 15 Millionen gebauten Hybrid-Fahrzeugen der Japaner, lächelt niemand mehr. Der Antrieb hat sich durchgesetzt. Vor sechs Jahren ging Toyota einen weiteren Schritt in Richtung CO2-freie Mobilität und stellte mit dem Mirai die erste Serien-Limousine mit Brennstoffzellenantrieb vor.
Weiterlesen
Fahrbericht Lexus LC 500 Club Edition: Emotion pur
02.07.2020
Lexus kann auch anders. Toyotas Edelmarke, vor allem für ihre seidenweichen und flüsternden hybriden Antriebe bekannt, setzt beim Flaggschiff LC 500 auf ganz andere Werte, und das macht sich zunächst vor allem akustisch bemerkbar. Direkt nach dem Start entfaltet sich unter der langgestreckten Motorhaube eine Sinfonie für acht Zylinder und 464 PS (341 kW), die man so nicht erwartet hätte. Dabei zeigt schon die martialische Frontpartie, dass dieser Lexus nicht spielen und seine Power nicht verstecken will.
Weiterlesen
Globalisierung lässt grüßen: Aus echtem Jeep wird ein Italiener
02.07.2020
Der Jeep Compass startet in neue Modelljahr mit neuen Benzin-Direkteinspritzer-Turbomotoren und weiteren Produktverbesserungen. Erstmals wird der Compass nun eigens für den europäischen Markt gebaut und daher im FCA-Werk in Melfi in der italienischen Region Basilicata produziert. Damit kann Jeep nicht nur schneller auf spezifische Bedürfnisse europäischer Kunden eingehen. Die Lieferzeiten ab Werk verkürzen sich dank des europäischen Produktions-Standortes deutlich.
Weiterlesen
Bei Subaru bis zu 5300 Euro Ersparnis
01.07.2020
Auch Subaru gehört zu den Anbietern, die die befristete Senkung der Mehrwertsteuer zum Anlass nehmen, teilweise gleich ganz darauf zu verzichten. Wer sich bis zum 30. September 2020 für ein neues Modell der Marke entscheidet, erhält modellabhängig bis zu 16 Prozent Rabatt. Damit lassen sich bis zu 5300 Euro bei den Hybridmodellen sparen. So sinkt der Preis für einen Forester e-Boxer Platinum auf 37.094 Euro, Impreza und XV verbilligen sich um 5145,50 Euro bzw. 5000 Euro. Wer sich für ein Modell mit konventionellem Boxermotor ohne elektrische Unterstützung entscheidet, profitiert von bis zu 3000 Euro Ersparnis. (ampnet/jri)
Weiterlesen
Suzuki meldet sich mit einem RAV4-Ableger
01.07.2020
Um Suzuki war es lange Zeit sehr ruhig. Nun meldet sich die japanische Marke überraschend mit einem neuen Modell zurück. Across nennt sich das kompakte SUV, das im Herbst auf den deutschen Markt kommen soll. Der Plug-in-Hybrid verfügt über ein elektronisches Allradsystem und ist Teil der Kooperationsvereinbarung mit Toyota. Beide Unternehmen wollen sich in relevanten Märkten gegenseitig mit Modellen beliefern. So ähnelt der Across nicht nur optisch dem RAV4, sondern basiert auch auf ihm und teilt sich zum Beispiel den Radstand mit dem Toyota.
Weiterlesen
Auch Toyota bleibt nicht bei 16 Prozent stehen
01.07.2020
Die befristete Mehrwertsteuersenkung beflügelt offenbar viele Autohersteller zu weiteren Kaufanreizen. So verzichtet auch Toyota gleich ganz auf die Steuer und packt noch zwei weitere Jahre Garantie auf dann fünf Jahre bis 160.000 Kilometer obendrauf. Dazu kommen besondere Finanzierungsmöglichkeiten. So können beispielweise der Aygo als „Team Deutschland“-Modell ab 123 Euro pro Monat und der Yaris Hybrid „Club“ für 199 Euro monatlich finanziert werden. Die Laufzeit beträgt jeweils vier Jahre, eine Anzahlung ist nicht nötig.
Weiterlesen
Vorstellung Volkswagen Tiguan: Der erste mit Taste für die Rennstrecke
30.06.2020
Volkswagen hebt das erfolgreichste SUV Europas – den Volkswagen Tiguan – auf eine höhere Evolutionsstufe. „Jetzt geht Volkswagen den nächsten Schritt und elektrisiert, digitalisiert und vernetzt den neuen Tiguan. Damit ist das Kompakt-SUV für die Herausforderungen unserer Zeit gerüstet,“ sagt Ralf Brandstätter, Chief Operating Officer und designierter CEO der Marke Volkswagen. Alle wesentlichen Technologiebereiche des Erfolgsmodells schafften einen Sprung nach vorn, sagt der neue Chef. Aber am Charakter als authentisches, kompaktes SUV mit immerhin bis zu 2,5 Tonnen Anhängelast habe sich nichts geändert.
Weiterlesen