ID 3 - Aktuelle Meldungen

100 Volkswagen ID 3 machen sich auf den Weg
05.08.2020
Bevor der Volkswagen ID 3 nach verschobener Markteinführung für Probefahrten in den Autohäusern bereitsteht, finden in den kommenden fünf Wochen umfangreiche Schulungen für den Handel statt. Dafür wurden heute im Kundencenter der VW-Erlebniswelt und -Kommunikationsplattform Autostadt in Wolfsburg 100 Fahrzeuge an Trainer und den Außendienst übergeben, die im Rahmen einer Roadshow die Beschäftigten in den deutschlandweit rund 865 VW-Autohäusern schulen werden.
Weiterlesen
Die Top Ten der Woche beim "Auto-Medienportal"
03.08.2020
Die Zahl der Leser lag im Juli mit 219.969 beim „Auto-Medienportal“ und 26.501 bei „Car-Editors.Net“ wieder knapp unter der Marke von 250.000 – keine schlechte Zahl für einen Ferienmonat. Darüber hinaus spiegelten die knapp 400.000 Abrufe und Downloads von Texten, Fotos und Videos die Bedeutung der Portale als Online-Nachrichtenagenturen.
Weiterlesen
Marke Volkswagen kämpft mit Sparsamkeit und neuen Modellen
31.07.2020
Mit striktem Kostenmanagement bei Sach- und Gemeinkosten, Aufwand für Forschung & Entwicklung, Sachinvestitionen und Reduzierung der Vorräte konnte die Marke Volkswagen das Minus im Operativen Ergebnis im ersten Halbjahr nicht vermeiden: -1500 Mio. Euro nach einem Plus von 2,3 Mrd. Euro. Die Auslieferungen der Kernmarke des Volkswagen Konzerns sanken im ersten Halbjahr 2020 um 26,7 Prozent auf 2,2 Millionen Fahrzeuge; die Umsatzerlöse gingen um rund 16 Mrd. Euro (-35,3 Prozent) auf rund 29 Mrd. Euro zurück.
Weiterlesen
Fahrvorstellung Volkswagen ID 3: Hat hier noch jemand Zweifel?
24.07.2020
Spannende Zeiten für Volkswagen. Am Volkswagen ID 3, dem ersten Elektroauto des Konzerns hängt so viel mehr als sonst an einem neuen Modell im Programm: Ist dieser Wandel beim ersten Mal zu schaffen. Trägt die Strategie, so viel wie möglich auf Elektro umzustellen? Ist die Marke stark genug, um genug Kunden in die neue Ära mitnehmen zu können. Kurz. Trägt die Elektro-Strategie den Konzern wirklich für die Zukunft? Und zu guter Letzt die Frage auch vor dem Hintergrund des Dieselskandals: Macht der Kunde das mit?
Weiterlesen
ID-3-Käufer bekommen Diensleistungen von S bis L
22.07.2020
Für den neuen Stromer aus Wolfsburg bietet Volkswagen Financial Services das Paket "Lease & Care". Inhalt des Pakets sind modular aufgebaute Dienstleistungen, die Kostentransparenz beim Betrieb schaffen sollen. Die Pakete sind für Privatkunden und Gewerbetreibende gedacht und in drei Varianten (S, M und L) erhältlich. Paket S umfasst Wartungskosten und Inspektionen, Paket M darüber hinaus Kosten für wesentliche Verschleißteile. Im Paket L ist zusätzlich ein Satz Winterräder dabei.
Weiterlesen
Cloud-Präsentationen rücken bei den Herstellern in den Fokus
10.07.2020
Neu ist die Möglichkeit Autos online zu konfigurieren nicht, aber das Digitale rückt in Zeiten der Corona-Pandemie in den Fokus. Nicht allein für den Verkauf. sondern auch bei der Präsentation von Autos für die Medien scheinen digitale Lösungen auch für die Zeit nach „Corona“ eine dauerhafte Option zu sein. Mit dem Paket „Re-Connect“ etwa stellt Tech-Dienstleister Zero-Light digitale Lösungen für die Präsentation und den Vertrieb von Autos bereit.
Weiterlesen
Der ID 3 bekommt Leichtbau-Reifen von Bridgestone
09.07.2020
Bridgestone bringt gemeinsam mit Volkswagen eine neue Leichtbau-Reifentechnologie im neuen vollelektrischen ID 3 auf die Straße. Ein bis zu 30 Prozent verringerter Rollwiderstand und zwei Kilogramm weniger Rohstoffe bei der Produktion der Reifen sind das Ergebnis der Entwicklungsarbeit. Erstmals kommt damit die Enliten-Technologie in speziell für den ID 3 entwickelten Turanza-Eco-Reifen zum Einsatz.
Weiterlesen
Firmenautos des Jahres 2020 sind gewählt
08.07.2020
165 Fuhrparkleiter, Flotten-Profis und Chefredakteure europäischer Fachmedien haben die ihrer Ansicht nach besten „Firmenautos des Jahres 2020“ gewählt. Den Preis vergibt die Fachzeitschrift „Firmenauto“. 317 Modelle von 36 Herstellern in 20 Fahrzeugkategorien gingen ins Rennen. Am Start waren in jedem Segment die gewerblich meistverkauften Modelle. Sie wurden mit Unterstützung des Marktforschungsinstituts Dataforce ermittelt. Aufgrund der geltenden Kontaktbeschränkungen wurden die Preise den Herstellern im kleinen Rahmen übergeben.
Weiterlesen
Keine Verbrenner mehr aus Zwickau
26.06.2020
Im VW-Werk Zwickau ist heute das letzte Modell mit Verbrennungsmotor vom Band gelaufen. Der Golf R Variant mit 2.0 Liter Benzinmotor in Oryxweiß Perlmutteffekt wurde für einen Kunden in Deutschland gefertigt. Von nun an werden am ehemaligen Trabant-Standort ausschließlich Elektroautos von Volkswagen und künftig auch der Schwestermarken Audi und Seat gebaut.
Weiterlesen
Volkswagen verzichtet beim Pkw-Kauf auf die Mehrwertsteuer
22.06.2020
Ab sofort schenkt Volkswagen Kunden beim Kauf eines Personenwagens die 16 Prozent der Mehrwertsteuer. Die Aktion gilt bei teilnehmenden Handelspartnern für Bestellungen bis zum 30. September. Sie umfasst alle Neufahrzeuge mit Ausnahme des e-Up und des ID 3. Das Angebot ist kombinierbar mit der „#vwfüreuch“-Aktion, bei der günstige Leasing- und Finanzierungskonditionen sowie für 9,99 Euro ein Ratenschutz bei Jobverlust sowie Wartungsarbeiten sowie eine Anschlussgarantie zur Abdeckung der gesamten Laufzeit des abgeschlossenen Leasing- oder Finanzierungsvertrags angeboten werden. (ampne/Sm)
Weiterlesen
VW-Mitarbeiter sind mit 150 ID 3 unterwegs
22.06.2020
Bevor der ID 3 mit etwas Verspätung zunächst als „First Edition“ im September auf den Markt kommt, erproben ausgewählte Beschäftigte von Volkswagen Sachsen den vollelektrischen VW mehrere Wochen lang im täglichen Gebrauch. Insgesamt 150 der in Zwickau produzierten Fahrzeuge werden unterwegs sein. Dabei werden auch anonymisierte Daten zum Nutzungs- und Fahrverhalten erhoben.
Weiterlesen
Besucher können an der e-Golf-Produktion mitwirken
21.06.2020
Besucher der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen in Dresden haben die Möglichkeit, bei der Produktion des e-Golf ein wenig mitzuwirken. Mit dem neuen „Mach-Mit-Fertigungserlebnis“ können sie die Fahrzeuge ein Stück entlang der Fertigungslinie begleiten. An bis zu fünf Stationen kann unter fachkundiger Anleitung der VW-Beschäftigten selbst mit angepackt werden – etwa beim Anbringen des e-Golf-Schriftzugs. Weitere Erlebnispunkte sind die Verbindung von Antriebsstrang und Karosserie („Hochzeit“), der Einbau der Rückleuchten an der Heckklappe sowie die Montage des Kühlers und der Kühlerschutzgitterfront mit dem Markenlogo. Geplant ist, das Erlebnispaket ab 2021 auch für den dann in Dresden produzierten ID 3 anzubieten.
Weiterlesen