Konzern - Aktuelle Meldungen

Volkswagen baut Kassel zum Schlüsselwerk für Elektromobilität aus
29.04.2022 - Volkswagen wird das Werk in Kassel zum Schlüsselstandort für die Elektromobilität ausbauen. Dazu investiert der Konzern bis 2026 rund 1,2 Milliarden Euro. Mehr als zwei Drittel davon entfallen auf die Entwicklung und Fertigung von E-Komponenten. Die Anzahl der aktuell 18 Fertigungslinien für Elektromotoren und -Komponenten wird sich in den kommenden vier Jahren verdoppeln. Langfristig soll Kassel zum reinen E-Werk und zum Systemanbieter für die Elektromobilität werden: Als konzernweites Kompetenzzentrum wird dort im Verbund mit den Marken Volkswagen und Audi auch der elektrische Antriebsstrang der künftigen Scalable Systems Plattform (SSP) entwickelt.
Weiterlesen
Volkswagen und BP weihen erste Flexpole-Ladesäule ein
28.04.2022 - Volkswagen und der BP-Konzern (Aral) haben mit der Einweihung der ersten gemeinsamen Ladesäule in Düsseldorf heute ihre strategische Partnerschaft begonnen. Ziel ist es, in den kommenden zwei Jahren durch den Aufbau eines schnellen Ladenetzes die Elektromobilität in den wichtigsten europäischen Märkten zu verbessern.
Weiterlesen
Neuer Werksleiter in Rüsselsheim
28.04.2022 - Pieter Ruts (40) wird neuer Leiter des Stellantis-Werks in Rüsselsheim. Er folgt auf Michael Lewald (57), der nach sieben Jahren eine andere Aufgabe im Konzern übernehmen wird.
Weiterlesen
Gasgas nimmt 700-Kubik-Anlauf
27.04.2022 - Ob das gut geht? Die vor allem als Trial- und Endurospezialist bekannte spanische Marke Gasgas will mit Unterstützung der Konzernmutter KTM nun auch in einer größeren Liga mitspielen. Mit dem Ein-Zylinder-Triebwerk der KTM 690 entstanden anolog zur Husqvarna 701 die Supermoto SM 700 und die Großenduro ES 700. Die beiden neuen Modelle mit Gitterrohrrahmen leisten ebenfalls 74 PS (54 kW) und liefern 74 Newtonmeter Drehmoment. Der Tank fasst 13,5 Liter.
Weiterlesen
Mercedes-Benz steigert Gewinn trotz Absatzrückgangs
27.04.2022 - Mercedes-Benz hat im ersten Quartal 34,86 Milliarden Euro umgesetzt, dass sind zwei Milliarden Euro mehr als in den ersten drei Monaten des Vorjahres. Der Reingewinn betrug knapp 3,59 Milliarden Euro nach 3,47 Milliarden Euro im Vorjahr. Der Konzern-EBIT stieg um elf Prozent auf 5,2 Milliarden Euro und wurde durch den Verkauf der kanadischen Niederlassungen und von Grand-Prix-Anteilen positiv beeinflusst. Dem gegenüber stehen zusätzliche Aufwendungen in Höhe von 709 Millionen Euro aus der Anpassung der Geschäftstätigkeit in Russland sowie von 281 Millionen Euro im Zusammenhang mit Dieselfahrzeugen.
Weiterlesen
Mehr als 200 Händler sollen den Ineos Grenadier verkaufen
26.04.2022 - Der britische Chemiekonzern Ineos hat die Eröffnung der ersten Verkaufsstellen für den Geländewagen Grenadier seiner Automotive-Tochter angekündigt. Mehr als 200 Standorte in über 50 Ländern sollen bis zum Ende des Jahres bereitstehen. Mit der Markteinführung des Wagens im Sommer werden bereits 160 Händler ihre Tore öffnen – 16 davon in Deutschland.
Weiterlesen
Praxistest Genesis GV70: Premium ohne Aufpreis
26.04.2022 - Wenn deutsche Hersteller von Premium sprechen, meinen sie meistens deftige Preisaufschläge. Der Genesis GV70 ist zwar auch kein Schnäppchen, doch bietet der koreanische SUV-Rivale von Audi Q5 Sportback, BMW X4 oder Mercedes GLC Coupé dafür ebenbürtige Technik und jede Menge Ausstattung für sein Geld. Dabei sieht er auch noch zum Niederknien hübsch aus – wobei wir uns zumindest beim Fotografieren ertappt haben. Allein bei Motorenauswahl und Leistung gibt sich Hyundais Edel-Label knauserig.
Weiterlesen
Stühlerücken in der VW-Konzernkommunikation
25.04.2022 - Im Rahmen der Veränderungen im Vorstand passt Volkswagen auch seine Kommunikationsabteilung an. So wird Robin Aschhoff zum 1. August 2022 das Generalsekretariat der Volkswagen Group China leiten und verantwortet auch die die internationale Kommunikation in China. Seinen Posten als Kommunikationsleiter für die Marke VW übernimmt bereits zum 1. Juli Jens Katemann, bisher in gleicher Funktion bei Skoda tätig. Er wird auch für die Kommunikation der Konzerngruppe Volumen zuständig sein. Neue Skoda-Sprecherin wird Ariane Kilian, bisher Leiterin Kommunikation des Konzernressorts Technik und Volkswagen Group Components. Ihre Nachfolge steht noch nicht fest.
Weiterlesen
VW-Konzern vereinheitlicht die Ladetarife
25.04.2022 - Der Volkswagen-Konzern führt für seine Marken VW, Cupra, Seat und Skoda ab sofort einheitliche Tarife für das öffentliche Laden an. Fahrer eines Elektroautos profitieren damit von festen Preisen im gesamten Ladenetz. Gleichzeitig baut Volkswagen sein europaweites Ladenetz aus: Es umfasst mittlerweile über 310.000 Ladepunkte, darunter rund 10.000 Schnelllader an über 3000 Standorten. Zudem plant der Konzert ein Partner-Programm, um den Komfort an den Ladestellen zu verbessern.
Weiterlesen
Mahle steigert Umsatz um 11,9 Prozent
25.04.2022 - Trotz steigender Rohstoff- und Logistikkosten hat Mahle im vergangenen Jahr mit 10,9 Milliarden Euro ein Umsatzplus von 11,9 Prozent erzielt. Das Geschäft zog in allen Regionen und Geschäftsbereichen an. Der Nachfrageeinbruch im zweiten Halbjahr bremste jedoch weiteres Wachstum. Der Gewinn vor Finanzergebnis und Steuern (EBIT) betrug 169 Millionen Euro nach einem Verlust von 192 Millionen Euro im Vorjahr. Das Eigenkapital blieb 2021 mit 2,05 Milliarden Euro nahezu stabil.
Weiterlesen
New York 2022: E-Autos und Handschalter
25.04.2022 - Sie war nach Los Angeles die zweite richtige internationale Automesse seit der Corona-Pandemie, die New York International Auto Show - und sie ist gleichzeitig die älteste Nordamerikas: Jetzt konnte sie nach einer zweijährigen Pause wieder am bewährten Standort, in der Javits Hall am Hudson River, stattfinden. Zwischenzeitlich waren die Messehallen als Covid-Krankenhaus, dann als Impfzentrum genutzt worden, jetzt waren dort wieder viele der interessantesten Autos des neuen Jahrgangs zu sehen.
Weiterlesen
Tavares setzt ein Ausrufezeichen für die Brennstoffzelle
24.04.2022 - , ehemaliger Geschäftsführer des französischen maritimen Rüstungskonzerns Naval Group wird mit Wirkung zum 27. Juni 2022 als Chief Technology Officer für die Entwicklung von Wasserstoff-Brennstoffzellen-Fahrzeugen zum Unternehmen stoßen. Billig wird an den Chief Engineering Officer Harald Wester berichten, und fachlich an Ned Curic, Chief Technology Officer. Uwe Hochgeschurtz, CEO der Marke Opel, wird als zusätzliche Aufgabe die weltweite Steuerung der Kommerzialisierung von Wasserstoff-Brennstoffzellen-Ffahrzeugen übernehmen und die Offensive des Unternehmens stärken, deren Schwerpunkt zunächst auf dem europäischen Markt liegt.
Weiterlesen