Modellfahrzeuge & Bücher - Aktuelle Meldungen

Im Bücherregal: Frontlenker gegen Kaffee und Südfrüchte
28.11.2020
Noch ist er hin und wieder zu sehen, doch auch der IFA W 50 verschwindet zunehmend aus dem ostdeutschen Straßenbild. In Zeiten kubischer Fahrerhäuser stach der Fünf-Tonner aus Ludwigsfelde durch seinen minimalen Vorbau aus der Masse hervor. Frank Rönicke hat sich nun auch dieses ehemaligen DDR-Fahrzeugs angenommen und seine Geschichte festgehalten.
Weiterlesen
Ausprobiert: Mit dem Amphi Power Truck durch dick und dünn
22.11.2020
Keine Frage, allein schon durch seinen Maßstab von 1:10 macht der Amphi Power Truck von Carson eine Menge her. Die anvisierte Zielgruppe (Kinder ab acht Jahren) bekommt meist kleiner dimensionierte RC-Autos angeboten. Da weckt allein schon die Größe des Fahrzeugs Lust aufs Spielen. Dazu kommt die Komponente Wasser, denn das Modell trägt nicht umsonst den Begriff „Amphi“ im Namen.
Weiterlesen
Im Bücherregal: Die rollenden Ziegelsteine aus Schweden
21.11.2020
Zwar gelten der PV444/544 und der P120 als die klassischen Volvos, den heutigen Ruf der Marke begründeten aber eigentlich erst die Baureihen 140 und 240. Ihnen widmet der Autojournalist Alessandro Rigatto jetzt ein ebenso informatives wie kurzweiliges und üppig bebildertes Buch.
Weiterlesen
Für den Nervenkitzel am Basteltisch
20.11.2020
Lego bringt ein weiteres beeindruckendes Technic-Modell: Auf den Lamborghini Sian FKP 37 folgt Anfang Januar der McLaren Senna GTR. Das aus 830 Teilen bestehende Modell bietet nach dem Zusammenbau einen originalgetreuen V8-Motor mit beweglichen Kolben und sich öffnende V-förmige Türen sowie die besondere blaue Lackierung. Lego empfiehlt das 32 Zentimeter lange Modell Konstrukteuren ab einem Alter von zehn Jahren. Als Verkaufspreis für den Nervenkitzel am Basteltisch werden lediglich rund 56 Euro genannt. (ampnet/jri)
Weiterlesen
Advent, Advent, der Trabi rennt
17.11.2020
Die einen liebten ihn, für die anderen war er nicht nur olfaktorisch eine Pestbeule. Dennoch führte am Trabant 601 kaum ein Weg vorbei, der Mobilmacher der DDR-Bürger knatterte mit Papp-Karosserie und Zweitaktmotor unentwegt über die schlechten Straßen zwischen Ostsee und Erzgebirge. Aus Anlass des runden Geburtstags der Deutschen Einheit (vor 30 Jahren wuchs zusammen, was zusammengehörte), legt der Modellbauspezialist Franzis den Trabi als Adventskalender-Bausatz auf und versüßt so mit 24 Bauteilen die Vorweihnachtszeit kalorienfrei.
Weiterlesen
„Porsche Unseen“ zeigt bislang geheime Studien und Konzeptfahrzeuge
15.11.2020
Der Zuffenhausener Sportwagenhersteller präsentiert erstmals unveröffentliche Designstudien aus den Jahren 2005 bis 2019. In einer Artikelreihe, dem Web-TV-Format 911:Magazin sowie einem Buch mit dem Titel „Porsche Unseen“ (Delius Klasing) gewährt Porsche anhand von 15 Fahrzeug-Entwürfen Einblicke in seinen Designprozess – von der ersten Zeichnung bis zum fertigen Serienmodell. Einige der Studien will das Porsche Museum im kommenden Jahr auch in seine Ausstellung integrieren.
Weiterlesen
Ausprobiert: Rekordversuch mit dem Lamborghini Sian FKP 37 aus Lego
25.10.2020
Die Zeit der Fantasie-Karosserien bei den Lego-Technik-Supercars scheint endgültig vorbei zu sein. Mit dem Lamborghini Sian FKP 37 hat Lego ein weiteres Scale-Modell (Maßstab 1:8) mit Herstellerlizenz auf den Markt gebracht. Nach dem Porsche 911 GT3 RS und dem Bugatti Chiron ist der Lamborghini Sian (#42115) der dritte Supersportwagen in diesem Maßstab im Lego-Universum. Der Bausatz hat 3696 Teile, wiegt über sechs Kilogramm und ist 60 Zentimeter lang, 13 Zentimeter hoch und 25 Zentimeter breit. Da hat man etwas in der Hand.
Weiterlesen
Im Bücherregal: Die DS oder die Formen einer Göttin
11.10.2020
Über kaum ein Automobil sind so viele Bücher geschrieben worden wie über die DS von Citroën. Der Schweizer Architekt Christian Sumi widmet sich in seinem Buch „The Goddess – La Déesse“ der DS von der kreativen Seite und konzentriert sich vor allem auf die Form.
Weiterlesen
Die tollkühnen Jungs in ihren rollenden Kisten
10.10.2020
Die Fahrer sind sauer. Mehr als 20 Rennen standen in diesem Jahr allein in Deutschland auf dem Wettkampf-Kalender, gefahren wurden wegen Corona am Ende nur zwei. Die Teilnehmer aller Altersklassen hoffen nun, dass es im nächsten Jahr wieder besser läuft. Bis dahin werden sie die Zeit nutzen, um an ihren motorlosen Rennwagen zu feilen. Schließlich müssen Aerodynamik und Fahrwerk perfekt aufeinander abgestimmt sein, um bergab gewinnen zu können. Immerhin weit über 1000 Aktive zählt heute noch die heimische Seifenkisten-Szene. Der Bausatz für einen Rollwagen kostet zwischen 200 und 1000 Euro. Einst engagierten sich auch Autohersteller stark bei Seifenkisten-Rennen.
Weiterlesen
En miniature: Spielspaß mit dem „Porsche Experience Center“
26.09.2020
Majorette hat sein Programm an Porsche-Modellen um ein besonderes Set erweitert. Das „Porsche Experience Center“ für die Miniaturen im Matchboxformat besteht aus mehr als 60 Teilen und ermöglicht abwechslungsreiches Spielen. So bietet das Gebäude unter anderem eine Ladesäule für Plug-in-Hybrid- und Elektrofahrzeuge, eine Hebebühne und eine Waschanlage. Im ersten Stock befinden sich vier Parkplätze für Modellautos. Dazu gibt es eine Strecke mit „Launch“-Katapult zum Beschleunigen der Fahrzeuge, Driftkurve und Handlingstrecke sowie einen Slalomparcour und eine Kreisfahrbahn im Zentrum der Station (70 x 60 x 22 cm). Auf der separaten Offraod-Strecke (60 x 33 x 10 cm) warten ein Hügel, eine Treppe, eine Wippe und ein Wassergraben auf die Autos.
Weiterlesen
Im Bücherregal: Kurvige Heimat
30.08.2020
Angefangen hat alles mit Frankreich, dann ging es unter anderem in die Schweiz und nach Italien, nach Kalifornien und Schottland sowie nach Thailand. Mit Band 13 kehrt „Curves“ ein zweites Mal in Deutschland ein. Nach einem Abstecher an die Küste führt Fotograf und Autor Stefan Bogner die Leser nun nach Süddeutschland. Baden-Württemberg und Bayern, Schwarzwald und Bodensee stehen auf dem Programm des genussvollen Autoreisens.
Weiterlesen
En miniature: Ein Ford Mustang zum Driften
30.08.2020
Driftspaß verspricht Spielzeughersteller Dickie Toys mit einem ferngesteuerten Ford Mustang GT im Maßstab 1:10. Möglich machen dies eine leichte Karosserie, profillose Reifen und Turbofunktion. Der bis zu zwölf km/h schnelle Sportwagen mit Allradantrieb ist mit zwei vorne und hinten angeschraubten Stoßfängern gegen „Blechschäden“ geschützt. Im Lieferumfang sind sowohl vier Ersatzreifen als auch Batterien für den Controller enthalten. Der Mustang selbst wird über ein integriertes USB-Ladekabel aufgeladen.
Weiterlesen