Nutzfahrzeuge - Aktuelle Meldungen

Opel elektrifiziert die letzte Meile
05.12.2019
Die Zukunft der urbanen Logistik ist nicht zuletzt dank des ständig wachsenden Internethandels elektrisch. Mehr als drei Milliarden Sendungen müssen inzwischen jedes Jahr in Deutschland zu den Kunden gebracht werden, und die Tendenz zeigt weiter nach oben. Dabei ist Geschwindigkeit das oberste Gebot. Die Waren sollen im Idealfall am Tag nach der Bestellung beim Kunden liegen, um danach unter Umständen als Retoure wieder zu Amazon, Zalando und Co zurückgeschickt zu werden. Wenn die Umweltbelastung in den Metropolen also verringert werden soll, ist ein Wechsel zur Elektromobilität in der urbanen Logistik unausweichlich.
Weiterlesen
So schön kann klein sein
05.12.2019
Die Fachzeitschrift „Modell Fahrzeug“ aus dem Delius-Klasing-Verlag hat ihre Leser auch in diesem Jahr wieder zur Wahl der Modellfahrzeuge des Jahres aufgerufen. Die Spannbreite der Siegertypen reicht vom Ur-Porsche 911 von Schuco in der Kategorie „1:87 Pkw Klassik“ und mit knapp zehn Euro auch günstigsten Autominiatur bis hin zum 698 Euro teuren 1:8-Bausatz des VW 1303 Cabriolet von Legrand. Zum Supermodell über alle Kategorien hinweg wurde der Mercedes-Benz Actros als Eurolohr-Autotransporter von NZG gekürt. Es handelt sich um den Sieger der Kategorie „1:18 aktuelle Vorbilder“.
Weiterlesen
Quantron macht Iveco Daily lokal emissionsfrei
05.12.2019
Der Elektro-Umrüster Quantron kooperiert mit Iveco. Auf Basis des Iveco Daily bietet Quantron eine Hybrid-Variante. Auch Nachrüstungen auf rein elektrische Antriebe bei neuen oder gebrauchten Transportern von 3,49 bis 7,2 Tonnen Gesamtgewicht sind möglich. Bei umzurüstenden Gebraucht-Transportern wird die CO2-Emission der Batterieherstellung durch die Verwendung bereits hergestellter Fahrzeuge kompensiert.
Weiterlesen
Ford verzeichnet bestes Novemberergebnis seit 21 Jahren
04.12.2019
Laut Kraftfahrtbundesamt (KBA) verzeichnete Ford im November 2019 insgesamt 23 366 Neuzulassungen. Der Kölner Automobilhersteller legt damit gegenüber dem Vorjahresmonat um knapp zwei Prozent zu und erreicht das beste Ergebnis seit 1998. Kumuliert ist Ford mit 257 055 Pkw-Neuzulassungen um 9,57 Prozent stärker als im Vorjahr. Der Absatz ist der höchste des Unternehmes in Deutschland seit der Abwrackprämie 2009.
Weiterlesen
VDIK Jahrespressekonferenz: Pkw-Markt 2019 noch auf Hochtouren
04.12.2019
Vier von zehn Fahrzeugen in Deutschland neu zugelassenen Pkw tragen das Logo eines Importeurs. Das strich der Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK) wieder heraus. Für den deutschen Markt erwarten auch sie für dieses Jahr insgesamt 3,57 Millionen Pkw-Neuzulassungen, einen Rekordabsatz, der einem Plus im Vergleich zum Vorjahr von vier Prozent entspricht. „Klammert man das Umweltprämienjahr 2009 aus, dann ist 2019 das zulassungsstärkste Jahr seit 20 Jahren“, bilanziert VDIK-Präsident Reinhard Zirpel heute bei der Pressekonferenz in Frankfurt. Die Importeure konnten 1,37 Millionen Pkw-Zulassungen erzielen, was einen Zuwachs von rund drei Prozent entspricht.
Weiterlesen
Iveco setzt auf Elektroantrieb
04.12.2019
Das ging schnell. Gerade drei Monate nach dem Beginn der Zusammenarbeit mit dem US-amerikanischen Start-Up Nikola stellte Iveco jetzt in Turin die erste gemeinsame Entwicklung vor. Der Nikola Tre, der auf dem im Juli vorgestellten Schwerlast-Lkw Iveco S-Way aufbaut, soll im kommenden Jahr als vollelektrischer Lastwagen auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover vorgestellt und ein Jahr später an die ersten Kunden ausgeliefert werden.
Weiterlesen
 Automobilindustrie: Ausblick auf 2020 in Moll
04.12.2019
Bei seiner Jahrespressekonferenz warf der Verband der Automobilindustrie (VDA) einen Blick auf die Entwicklung der Märkte. Die Prognosen für 2020 fallen dabei verhalten aus. „Wir rechnen für das Gesamtjahr 2019 mit einem Weltmarkt von 80,1 Mio. Pkw. Dieser Rückgang um 4,1 Mio. Pkw (-5 Prozent) ist größer als während der Finanz- und Wirtschaftskrise vor zehn Jahren“, erklärte VDA-Präsident Bernhard Mattes.
Weiterlesen
Schaeffler will mit Abt e-Line leichte Nutzfahrzeuge elektrifizieren
03.12.2019
Die Schaeffler-Gruppe und die Abt e-Line GmbH haben eine strategische Kooperation zur Elektrifizierung von leichten Nutzfahrzeugen bis 3,5 Tonnen vereinbart. Die 100-prozentige Abt-Tochtergesellschaft ist bereits als Premiumpartner von Volkswagen mit der Vollelektrifizierung von leichten Nutzfahrzeugen beauftragt, wie zum Beispiel den Modellen T6 und Caddy und verantwortet gegenüber den Käufern den elektrischen Antriebsstrang inklusive Gewährleistung. Schaeffler liefert die Steuerungselektronik für die Umrüstung. Die künftige Zusammenarbeit zielt auf die Fortentwicklung elektrischer Antriebsstränge sowie die Fahrzeugintegration und Montage mit Fokus auf leichte Nutz- und Spezialfahrzeuge. Mittelfristig sieht Schaeffler Potenzial für weitere Aufträge sowie kleinere und mittlere Serien.
Weiterlesen
200 000 VW Crafter und MAN TGE in 39 Monaten
03.12.2019
39 Monate nach Aufnahme der Produktion im September 2016 ist im polnischen Volkswagen-Nutzfahrzeug-Werk Wrzesnia das 200 000. Fahrzeug der Crafter- und MAN-TGE-Baureihe von Band gelaufen. Es handelte sich um einen Crafter 2.0 TDI Kastenwagen mit 177 PS (130 kW) und Sechs-Gang-Schaltgetriebe. Das Modell in der Farbe Deep Ocean Blue geht an ein kleines Unternehmen im polnischen Zielona Góra.
Weiterlesen
Zehn Solaris Trollino 18 für Bergen
02.12.2019
Norwegen geht als Musterland der Elektromobilität in Europa: Dennoch gibt es mit Bergen nur noch eine Stadt im Land, in der noch Oberleitungsbusse verkehren können. Zehn neue Fahrzeuge hat der Betreiber Keolis nun beim polnischen Hersteller Solaris geordert. Der Auftrag hat ein Volumen von acht Millionen Euro. Es handelt sich um den O-Gelenkbus Trollino 18 auf Basis des neuen Solaris Urbino. Er soll Ende nächsten Jahres auf der 7,5 Kilometer langen Linie eingesetzt werden.
Weiterlesen
Die S-Klasse aus Schweden: Scania wechselt die Seite
02.12.2019
Scania benennt seine Spitzenbaureihe, die S-Serie, um. Anstelle des Buchstabens S, gefolgt von der PS-Zahl, wechselt beides die Seite. Der neue Markenname wird die PS-Zahl sein, gefolgt von einem S, also zum Beispiel Scania 450 S oder 730 S. Die umgekehrte Namensgebung gilt nur für die S-Fahrerhäuser (Schlafkabine mit flachem Boden). Grund ist eine Vereinbarung mit Daimler. Der Konzern führt das S als Typenbezeichnung für die Modelle der S-Klasse bei Mercedes-Benz schon länger im Programm. Scania hatte die Namensvergabe mit der Fahrerhaus-Baureihe an erster und der Motorleistung an zweiter Stelle 2004 mit der Lancierung der PGR-Baureihen begonnen.
Weiterlesen
Der VW Grand California knackt die erste Marke
29.11.2019
Der VW Grand California hat die erste Produktionsmarke geknackt. Nach Beginn der Serienfertigung im Frühjahr lief jetzt im polnischen Crafter-Werk Września in Polen das 1000. Exemplar vom Band. Es handelt sich um einen Grand California 600 in Zweifarblackierung Candy-Weiß / Kirschrot mit zusätzlichen Hochbett über der Halb-Dinette inklusive Panoramadachfenster. Das Fahrzeug mit 177 PS (130 kW) und Acht-Gang-Automatik ist für einen Kunden in Deutschland bestimmt. Weitere Abnehmermärkte für den in zwei Längen erhältlichen großen Campervan sind Belgien, Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien, die Niederlande, Österreich, Polen, Schweden, die Schweiz und Spanien. (ampnet/jri)
Weiterlesen