Originalteile - Aktuelle Meldungen

Subaru bietet Service-Flatrate an
02.03.2021
Auch Subaru wird künftig eine Flatrate anbieten. Zum monatlichen Fixpreis deckt sie die Kosten für alle turnusgemäß vorgeschriebenen Wartungen und Ölservices ab, auf Wunsch sind auch Verschleißteile inbegriffen. Das in Zusammenarbeit mit der Real Garant GmbH entwickelte Angebot ist ab 6. April bei den teilnehmenden Vertragspartnern für alle Neuwagen und junge Vorführwagen erhältlich. Kunden können die Subaru-Flatrate entweder direkt beim Autokauf hinzubuchen oder binnen eines Jahres nach Kauf des Fahrzeugs (bis maximal 15.000 Kilometer Laufleistung). Vertragslaufzeit und Gesamtlaufleistung lassen sich dabei anpassen: Sie variieren zwischen 36 und 60 Monaten beziehungsweise zwischen 45.000 und 90.000 Kilometern.
Weiterlesen
Seat Service-Aktion: Originalteile-Rabatt frei Haus
29.10.2020
Die spanische VW-Tochter gibt bei fälligen Wartungs- und Verschleißreparaturen ab sofort 15 Prozent Rabatt auf alle verwendeten Originalteile. Dazu muss der Privatkunde nicht mal beim Händler vorfahren. Um das Infektionsrisiko gering zu halten, verlängert der deutsche Importeur den bereits seit Frühjahr angebotenen kostenlosen Hol- und Bringservice bis zum Ende des Jahres. Die Fahrzeuge werden dabei unter Einhaltung aller vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen kontaktlos übergeben.
Weiterlesen
Damit die alten Schönheiten im Spiel bleiben
02.08.2020
Eine große Vergangenheit verdient Zukunft, sagt sich Toyota. Deshalb reproduziert und vertreibt Toyota Gazoo Racing ab sofort Ersatzteile für klassische Toyota -Modelle. Im Rahmen des neuen GR Heritage Parts Project werden vergriffene Teile für drei legendäre Ikonen des japanischen Sportwagenbaus nachgefertigt: Den Anfang machen die Pulsbeschleuniger Toyota Supra A70 (1986-1993) sowie Supra A80 (1993-2002) und im nächsten Schritt folgt der von 1967 bis 1970 in kleiner Serie gebaute Technologieträger und Weltrekordhalter Toyota 2000GT.
Weiterlesen
Fiat fertigt neue Teile für alte Fahrzeuge der vier Marken
22.12.2019
Für Besitzer und Restauratoren klassischer Fahrzeuge der vier Marken Alfa Romeo, Fiat, Lancia und Abarth legt Fiat Chrysler gemeinsam mit seiner Ersatzteilmarke Mopar werksseitig nicht mehr lieferbare Teile neu auf. Das Programm startet mit dem legendären Lancia Delta Integrale aus den 1980er- und 1990er-Jahren. Ab sofort sind vorderer und hinterer Stoßfänger der Modellversionen HF Integrale und HF Integrale Evoluzione wieder verfügbar.
Weiterlesen
Oldtimer-Grand-Prix 2019: Rund 40 Skoda sind mit dabei
07.08.2019
Skoda präsentiert beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix auf dem Nürburgring (9.–11.8.2019) mit rund 40 Fahrzeugen einen vielfältigen Querschnitt seiner 118-jährigen Motorsportgeschichte. Zum Fahrzeugaufgebot gehören zum Beispiel den Sportwagen-Prototypen 1100 OHC, das Sportcabrio Popular Roadster, das Felicia-Cabriolet und natürlich der erfolgreichen 130 RS. Ein besonderes Schmuckstück ist der Laurin & Klement BSC von 1908. Bei zwei Fahrzeugparaden können Zuschauer die Motorsporthistorie der Marke auf der Strecke erleben.
Weiterlesen
VW-Konzern mit Milliarden-Gewinn
25.07.2019
Trotz negativer Absatzentwicklung hat der Volkswagen-Konzern im ersten Halbjahr seinen Umsatz gegenüber den ersten sechs Monaten des Vorjahres um 4,9 Prozent auf 125,2 Milliarden Euro gesteigert. Dies ist auf Mix- und Preisverbesserungen im Bereich Pkw sowie der guten Geschäftsentwicklung im Bereich Fnanzdienstleistungen und bei der Lkw-Sparte Traton erzielt werden. Das Operative Ergebnis vor Sondereinflüssen verbesserte sich um 1,9 Prozent auf 10,0 Milliarden Euro. Der Gewinn vor Steuern stieg um 6,5 Prozent auf 9,6 Milliarden Euro.
Weiterlesen
Weltweite Suche nach Filmauto von Lamborghini hat ein Ende
11.05.2019
50 Jahre nach der Premiere des Films „The Italian Job” zertifiziert Lamborghinis Klassikabteilung Polo Storico einen Miura P 400 mit der Fahrgestellnummer 3586 als das originale Filmfahrzeug der Paramount-Pictures-Produktion von 1969. Das orangefarbene Fahrzeug in der Lackierung „Arancio Miura“ mit weiß-schwarzem Lederinterieur ist in der Eröffnungsszene des Films auf dem Großen Sankt-Bernhard-Pass zu sehen, in der er von Schauspieler Rossano Brazzi gefahren wird. Im Film verunglückt das Fahrzeug dort – jedoch nur im Drehbuch, in Wirklichkeit stellte Paramount die Szene mit einem identischen, bereits demolierten Miura nach.
Weiterlesen
Techno-Classica 2019: 50 Jahre „Volksporsche“ 914
08.04.2019
Der Porsche 914, Deutschlands erster Mittelmotor-Seriensportwagen, feiert auf der Techno Classica, die von 10. bis 14. April in Essen stattfindet, seinen Geburtstag. Ausgestellt werden neben einem Porsche 914/6 auch eines von nur zwei gebauten 914 S Modellen mit Achtzylindertriebwerk aus der Sammlung des Porsche Museums. Darüber hinaus werden zwei Fahrzeuge der Porsche Classic Werksrestaurierung sowie ein knappes Dutzend Porsche-Klassiker von internationalen Porsche Classic Partnern zu sehen sein.
Weiterlesen
Outlaw auf allen Vieren: Porsche 356 „AllRad“
02.04.2019
Originalitätsfetischisten und Vertreter der reinen Oldtimerlehre dürften die Haare zu Berge stehen: In den USA spendiert Emory Motorsports dem Porsche-Klassiker 356 auf Kundenwunsch einen Allradantrieb. Zunächst lieferte das 1996 von Amy und Rod Emory gegründete Unternehmen schlüsselfertige Fahrzeuge für Rennfahrer, die mit Porsche-Oldtimern unterwegs sind. Obendrein fand die Firma mit dem Bau von Straßenfahrzeugen rasch Anerkennung als einer der führenden Anbieter für die Individualisierung und Restaurierung von Porsche-356-Modellen.
Weiterlesen
McLaren Senna in Originalgröße aus Lego
26.03.2019
Experten von Lego haben einen McLaren Senna in Originalgröße nachgebaut. Das Modell ist zudem interaktiv: Man kann sich nach Öffnen der Flügeltüren hinter das Lenkrad setzen, den Startknopf im Dach drücken und eine Klangsimulation des 335 km/h schnellen Autos hören. Darüber hinaus können die Beleuchtung und das Infotainmentsystem bedient werden. Im Interieur finden sich auch Originalteile, wie der Karbon-Fahrersitz, Lenkrad und Pedale sowie Badges aus dem echten McLaren Senna.
Weiterlesen
Volkswagen Komponente besetzt Führungspositionen neu
26.03.2019
Heiner Lanze (56) hat die Leitung der Abteilung Beschaffung bei Volkswagen Komponente, der neuen Geschäftseinheit des VW-Konzerns für die Zulieferwerke, übernommen. Er folgt auf Stephan Beyse (59), der im Rahmen einer turnusmäßigen Rotation nun die Leitung der Beschaffung Originalteile Kassel innehat. Frank Engel (56) verantwortet ab Mai als Executive Vice President Components, Logistics, Quality die gesamten Komponenten-Aktivitäten der Volkswagen Group China. Seinen bisherigen Posten als Leiter der Komponentenfertigung bei Skoda übernimmt Christian Bleiel (55). Andreas Salewsky (48) wird – als Nachfolger von Bleiel – neuer Werkleiter des Komponenten-Standorts Salzgitter.
Weiterlesen