Rallye Raid - Aktuelle Meldungen

Toyota gewinnt Rallye-Raid-Weltmeisterschaft
23.11.2022 - Toyota hat die erstmals ausgetragene Rallye-Raid-Weltmeisterschaft gewonnen. Den Titel holten sich Nasser Al-Attiyah und Beifahrer Mathieu Baumel. Mit dem Auftaktsieg bei der Rallye Dakar begann die Erfolgsserie des Toyota GR DKR Hilux T1+. Es folgten drei weitere W2RC-Läufe in Abu Dhabi, Marokko und Spanien. Reifenschäden und eine beschädigte Radaufhängung sorgten dafür, dass lediglich das Auftaktrennen gewonnen werden konnte. Dennoch reichte es am Ende für alle drei WM-Titel: Fahrer- und Beifahrer sowie Herstellerwertung. Insgesamt legten die Teilnehmer in der Debütsaison auf drei Kontinenten fast 8000 Kilometer auf felsigen Strecken, im Schlamm und im Sand zurück.(aum)
Weiterlesen
Schwarz ist der Einstieg in die Welt der Scrambler
25.10.2019 - Mit der Icon Dark erleichtert Ducati ab nächsten Monat den Einstieg in seine Scrambler-Welt (wenn man die kleine Scrambler Sixty-Two hier einmal außer acht lässt). Bis auf die Aluminium-Tankblenden und die Auspuffanlage trägt das neue Basismodell Schwarz. Der Verzicht auf LED-Technik bei Tagfahrlicht, Rückleuchten und Blinkern, der fehlende USB-Anschluss unter der Sitzbank und der Rückgriff auf die ungefrästen Radspeichen früherer Jahrgänge sowie die runden Spiegel der Sixty-Two drücken den Preis (Kurven-ABS bleibt an Bord). Mit 8590 Euro ist die Scrambler Icon Dark nicht nur 800 Euro günstiger als die klassische Icon, sondern die preisgünstigste Ducati nach der Sixty-Two.
Weiterlesen
Fernando Alonso düst im Hilux durch die Wüste
29.03.2019 - WEC-Werksfahrer Fernando Alonso hat in dieser Woche die Rundstrecke mit der Wüstenpiste getauscht: In der südafrikanischen Kalahari fuhr der ehemalige Formel-1-Pilot einmal den Toyota Hilux und lernte die besonderen Anforderungen von Rallye Raids kennen. Das Motorsportteam Toyota Gazoo Racing South Africa hatte dem Spanier den früheren Dakar-Gewinner Giniel de Villiers als Instrukteur zur Seite gesetzt.
Weiterlesen