Unternehmen - Aktuelle Meldungen

Der ADAC sucht den Fahrsicherheitsprofi 2019
21.03.2019
Zum dritten Mal sucht der ADAC gemeinsam mit seinem Partner Continental den besten, sichersten und technisch versiertesten Fahrer. Unter der Anleitung müssen die Teilnehmer in baugleichen Fahrzeugen Energiesparrunden absolvieren, Geschicklichkeits- und Geländeparcours bewältigen und zeigen, wie gut sie mit verschiedenen Assistenzsystemen zurechtkommen. Ergänzt werden die praktischen Fahrtests um eine theoretische Übung.
Weiterlesen
Ratgeber: Niesanfälle durch Pollen verhindern
21.03.2019
Für viele Autofahrer beginnt mit den ersten Blüten die Heuschnupfenzeit. Zwar ist das Niesen nur eine der Reaktionen des Körpers auf den vermehrten Pollenflug, allerdings sollten Autofahrer die Gefahr eines Niesanfalls nicht unterschätzen. Achmed Leser vom TÜV Thüringen verrät, was geplagte Autofahrer tun können.
Weiterlesen
Opel startet Geburtstagswoche im April
21.03.2019
Opel startet am 6. April eine Geburtstagswoche mit vergünstigten Konditionen für die Sondermodelle „120 Jahre“. Kunden erhalten beim Kauf eines Sondermodells ein Service-Paket, das drei Jahre Garantie, drei Inspektionen und drei Jahre europaweiten Mobilservice umfasst. Hinzu kommen spezielle Leasing- und Finanzierungsangebote auf alle verfügbaren Fahrzeuge. Das Angebot richtet sich an Privatkunden und Kleingewerbetreibende.
Weiterlesen
Rameder expandiert in Schweden
21.03.2019
Der Zubehörhersteller Rameder hat eine Mehrheit an der schwedischen BilX Nordic AB erworben, die unter der Marke Dragkrokslagret operiert. Der Erwerb der BilX Nordic AB ist nach den Übernahmen des tschechischen Marktführers Elsa im Oktober 2018 und des französischen Marktführers France Attelage im Dezember 2016 bereits der dritte Zukauf durch Rameder innerhalb von drei Jahren. Der internationale Private-Equity-Investor FSN Capital hatte im Frühjahr zusammen mit dem Management in Rameder investiert und will die Position in Europa konsequent stärken. (ampnet/deg)
Weiterlesen
Kommentar: Mit Vollgas in den Stillstand?
21.03.2019
Wenn das mal keine Vollbremsung wird. Die steht womöglich einer ganz speziellen Branche wegen des mutmaßlichen harten Brexit bevor: der Formel-1-Industrie. Es ist nicht nur so, dass sieben von zehn Formel-1-Teams in Großbritannien beheimatet sind, die eng mit Niederlassungen und Partnern auf dem europäischen Festland zusammenarbeiten und für die Rennen unter anderem in die EU reisen müssen. Sondern es ist ferner so, dass ein Haufen Umsatz gefährdet ist, der derzeit noch vom unternehmerischen Sitz her in Großbritannien anfällt und versteuert werden muss.
Weiterlesen
Falschfahrerwarnung von Bosch demnächst ab Werk
21.03.2019
Über ein neues Software-Modul ist die Falschfahrerwarnung von Bosch künftig direkt in die Infotainmentsysteme von Fahrzeugen integriert. Der Fahrer erhält die Warnung dann in nur wenigen Sekunden über das zentrale Fahrzeugdisplay. Nach Angaben von Bosch wollen Automobilhersteller die Falschfahrerwarnung in Zukunft serienmäßig anbieten.
Weiterlesen
Volvo regelt die mögliche Höchstgeschwindigkeit per Schlüssel
21.03.2019
Volvo wird ab dem Modelljahr 2021 seine Fahrzeuge serienmäßig mit einem Schlüssel ausstatten, mit dem der Besitzer künftig die Höchstgeschwindigkeit für andere Nutzer festlegen kann. Der Care Key ist beispielsweise für Fahranfänger in der Familie oder andere Fälle gedacht. Volvo hatte vor Kurzem schon eine generelle Geschwindigkeitsbegrenzung von 180 km/h für alle neuen Modelle ab Mitte 2020 angekündigt.
Weiterlesen
Unfallanalyse-Software von Toyota bezieht autonomes Fahren ein
21.03.2019
In der sechsten Generation von Toyota THUMS (Total Human Model for Safety) wurde die Software zur Analyse von Verletzungen des menschlichen Körpers durch Fahrzeugkollisionen überarbeitet. Sie bezieht nun stärker die Haltung der Passagiere unter dem Einfluss automatisierten Fahrens ein.
Weiterlesen
Mit Touratech ins Gelände
20.03.2019
In Deutschland sind die Möglichkeiten rar für Motorradfahrer, ihre Enduro abseits des Asphalts zu bewegen. Ausrüster Touratech schafft nun Abhilfe. Im Rahmen des Travel Event am 31. Mai und 1. Juni bietet das „Touratech Active Adventure“ ein halbes Dutzend Offroad-Stationen im Schwarzwald für Enduros und Geländemaschinen aller Marken ab 630 Kubikzentimeter Hubraum (keine Sportenduros). Dort können die Teilnehmer zwei Tage lang rund um Niedereschach im Gelände fahren. Das Angebot richtet sich nicht an Anfänger und kostet 185 Euro. (ampnet/jri)
Weiterlesen
Dekra prüft Autos nun auch in China
20.03.2019
Die internationale Expertenorganisation Dekra ist in den chinesischen Markt eingestiegen. In der südchinesischen Stadt Shenzhen hat das Unternehmen mit Sitz in Stuttgart seine erste Prüfstation im Land eröffnet. Eine zweite Station, die zurzeit in Peking gebaut wird, soll in der zweiten Jahreshälfte den Betrieb aufnehmen.
Weiterlesen
Bugatti kooperiert mit Uhrenhersteller Jacob
20.03.2019
Der französische Sportwagenhersteller Bugatti gab heute auf der Uhren- und Schmuckmesse „Baselworld 2019“ seine Partnerschaft mit Jacob & Co. bekannt. Der Anbieter von hochkomplexen Uhren und Besitzer renommierter Schmuckgeschäfte wird künftig an Bugatti-Markenprodukten mitarbeiten. Die Partnerschaft beginnt mit einer limitierten Auflage der Twin Turbo Furious Bugatti Edition. Danach wird eine Sonderversion des „Bugatti Chrono Edition Limitée 110 Ans“ in einer limitierten Auflage von 110 Exemplaren angeboten werden. (ampnet/Sm)
Weiterlesen
Audi-Museum dokumentiert Zwangsarbeit bei der Auto Union
20.03.2019
Ab heute können die Besucher im Audi-Museum in Ingolstadt sieben Interviews mit ehemaligen Sklavenarbeiter während des Zweiten Weltkriegs in einer neuen Medienstation anhören. An der Eröffnung hat die KZ-Überlebende Helga Kinsky als Ehrengast teilgenommen. Die damals 14-jährige war als Häftling im Auto-Union-Arbeitslager Oederan zur Arbeit gezwungen worden. Unter dem NS-Regime hatten tausende Zwangsarbeiter und Konzentrationslager-Häftlinge für das Audi-Vorgängerunternehmen Auto Union arbeiten müssen.
Weiterlesen