Verkehrswende - Aktuelle Meldungen

Top Ten: Stimmungswandel zugunsten des Verbrenners?
19.02.2024 - Ich hab’s Euch ja immer gesagt. Niemand hört das gern. Aber jetzt auf die eigene konsequente Haltung abseits vom Mainstream hinzuweisen, ist ausgleichende Gerechtigkeit für die wenigen, die schon immer sagten, die Elektromobilität allein werde weder die Verkehrswende bewältigen, noch dem Klima nützen können. Nun hört man neue Töne. Hersteller, die bisher mit Vorliebe vorgezogene Termine für Elektro only verkündeten, klingen angesichts der Kaufzurückhaltung auf einmal abwägender, bei den Elektro-Start ups geht das Insolvenzgespenst um und eine alte Marke verstößt ihre Elektro-Tochter. Auch Chinesen lieben ihr Kapital, Kaufleute.
Weiterlesen
Wortklauberei (53): Maß und Mitte
06.02.2024 - Ist es dreist oder zynisch, wenn sich die Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo auf eine Befragung der Bürger der französischen Hauptstadt bezieht? Sie sieht in der Zustimmung zu ihrem Plan zur Park-Pönale für SUV und alle Fahrzeugen ab der Mittelklasse aufwärts eine notwendige Konsequenz aus dem Auftrag der Mehrheit. Immerhin lag die Wahlbeteiligung am vergangenen Wochenende bei sechs Prozent. Nicht einmal vier von hundert wahlberechtigten Parisern hatten dem Plan zugestimmt.
Weiterlesen
Kommentar: Die Jagd auf parkende Dinos
05.02.2024 - Paris erhöht die Parkgebühren für SUV auf 18 Euro pro Stunde, aber nur für solche, die nicht in Paris zugelassen sind. Das ist auch eine Art, Ausländer und Provinzler draußenzuhalten. Hannover soll diesem Beispiel folgen, meint der grüne Oberbürgermeister. Und von den üblichen Aktivisten in Sachen Verkehrswende kommt Applaus für den Kampf gegen die Ungetüme im Großstadt-Dschungel, gegen den Dinosaurier im Parkraum. Zu Recht oder geht es wieder mal um ein Symbol statt um Wirkung?
Weiterlesen
DAT-Report: Die Deutschen wollen vom Auto nicht lassen
30.01.2024 - Die Deutschen wollen sich die Lust am Autofahren einfach nicht nehmen lassen: 84 Prozent macht es Spaß, 90 Prozent sehen darin das Versprechen von Freiheit und Unabhängigkeit, und 73 Prozent freuen sich jedes Mal, wenn sie ihr Auto sehen. Das sind drei Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage aus dem DAT-Report 2024, der nun im 50. Jahr erschienen ist. Dazu wurden von März bis Oktober 2023 durch das Marktforschungsinstitut GfK insgesamt 4727 Personen befragt, darunter 1303 private Neuwagen- und 1318 Gebrauchtwagenkäufer.
Weiterlesen
Lkw haben großes Einsparpotenzial
18.01.2024 - Elektrische Nutzfahrzeuge haben das Potenzial, maßgeblich zur Dekarbonisierung des Verkehrssektors beizutragen. Würden alle gewerblichen Transporte, Leerfahrten und der Werksverkehr mit Strecken bis zu 150 Kilometern mit batteriebetriebenen Lkw gefahren, ließen sich in Deutschland jährlich rund 4,6 Millionen Tonnen CO2 einsparen. Beim Laden mit 100 Prozent Ökostrom wären sogar 11,4 Millionen Tonnen Kohlendioxid weniger möglich. Dies geht aus einer aktuellen Datenberechnung des Energieversorgers Eon hervor.
Weiterlesen
Wortklauberei (52): Schlechte Nachrichten sind gut
27.11.2023 - Schlechte Nachrichten sind gute Nachrichten, weiß der Medien-Experte, weil Medien schon immer jeglichen Weltuntergang genießen, seien es Kriege, Geiseldramen oder schwarze Löcher im Budget. Auch Lobbyisten lieben das Drama. Gibt es ihn doch Gelegenheit, mal wieder ihre Pflöcke einzuschlagen. So fordert jetzt der Auto-Experte des BUND, Jens Hilgenberg, im Gespräch mit dem Redaktions-Netzwerk Deutschland einmal mehr das Ende des Dienstwagenprivilegs.
Weiterlesen
Die Top Ten der Woche bei der Autoren-Union Mobilität
25.09.2023 - In der vergangenen Woche erschreckte und amüsierte der Verkehrsausschuss des Europäischen Parlaments mit Vorschlägen für ein neues Fahrerlaubnisrecht, garniert mit neuen Ideen für die Straßenverkehrsgesetze der Mitgliedsländer. Die meisten Vorschläge hinterließen tatsächlich den Eindruck, sie sollten der Sicherheit im Verkehr dienen. Doch zwischen den Zeilen finden sich immer wieder Hinweise auf eine pädagogische Zielsetzung, die uns der „Verkehrswende“ ein Stück näher bringt.
Weiterlesen
Ari Motors ist sauer auf Wissing
08.09.2023 - Das Bundesverkehrsministerium hat einen Fördertopf mit dem Titel „Solarstrom für Elektroautos“ aufgelegt. Aus ihm sollen die Anschaffung von Wallbox, Stromspeicher und Solaranlage mit bis zu 10.200 Euro bezuschusst werden. Insgesamt stehen dafür 500 Millionen Euro zur Verfügung. Sehr zum Unmut von Thomas Kuwatsch, Co-Founder und Finanzchef von Ari Motors. „Gerade Leichtfahrzeuge, wie zum Beispiel unser Ari 458, sind es doch, die aufgrund ihres niedrigen Gewichts besonders energieeffizient und sparsam unterwegs sind. Sie sind deshalb geradezu prädestiniert dafür, mit sauberem Solarstrom betrieben zu werden. Einfach weil ihnen die Menge ausreicht, die vom Dach kommt.
Weiterlesen
Die Top Ten der Woche bei den Medien der Autoren-Union Mobilität
28.08.2023 - Die Alte Welt hat ihre spektakulärsten Auftritte einmal im Jahr in der Neuen Welt. Im kalifornischen Monterey treffen wohlhabende bis superreiche Oldtimer wahlweise auf klassische Autos oder auf automotive Super- und Traumkarossen. Von Verkehrswende ist dann weniger die Rede als von Höchst-Preisen bei den Classic Cars und Höchstleistung bei den neuen Boliden. Die Monterey Car Week, Pebble Beach und der Concours d’Elegance mögen noch lange zum Träumen verlocken oder Aktivisten provozieren.
Weiterlesen
„Verkehrswende“ in Frankfurt treibt Bürger auf die Barrikaden
22.08.2023 - Während in Berlin mit dem Wechsel der Regierungskoalition der neue CDU-Bürgermeister Kai Wegner die „Politik gegen das Auto“ beendet hat, will der Magistrat in Frankfurt den im Mai veröffentlichen Masterplan für nachhaltige Mobilität („Verkehrswende“) umsetzen. Dagegen formiert sich jetzt reger Bürgerprotest. Die Initiative „Frankfurt gemeinsam unterwegs“ reagiert aktuell mit einer Plakat-Aktion, eine andere Bürgerinitiative „Vorfahrt Frankfurt“ fordert ein „Verkehrskonzept, das alle Verkehrsteilnehmer frei von Ideologien berücksichtigt“.
Weiterlesen
Montag mit dem Motorrad zur Arbeit
16.06.2023 - In Städten wie Mailand, Madrid, Paris oder Rom würde der morgendliche Berufsverkehr ohne die zahlreichen Roller- und Motorradfahrer vermutlich völlig kollabieren. In Deutschland lässt die Politik die Möglichkeiten von motorisierten Zweirädern als Teil der Verkehrswende immer noch außer Acht. Der Zusammenschluss der europäischen Motorradfahrervereinigungen (FEMA) ruft aber nicht nur deshalb wieder am dritten Montag im Juni zum „Ride to Work Day“ auf. Mit der Initiative, die an alle motorisierten Zweiradfahrer appelliert, am 19. Juni, mit dem Motorrad, Motorroller oder Kleinkraftrad (Moped) zur Arbeit zu fahren, soll das Bewusstsein der Öffentlichkeit und der Politik auf diese Art der Fortbewegung geschärft werden.
Weiterlesen
Vorschau: Elektrischer Siebensitzer und eine Weltneuheit
26.05.2023 - Mit dem Kia EV9 präsentiert die koranische Hyundai-Tochter ein riesiges Elektro-SUV mit bis zu sieben Sitzplätzen. Der kantig geformte Stromer nutzt die gleiche 800-Volt-Technik wie der kleinere EV6 und soll mit einer Akkufüllung bis zu 541 Kilometer schaffen. Er kommt im Herbst sowohl mit Heck- als auch mit Allradantrieb. Wir haben schon einmal Platz genommen. Ebenfalls aus dem Hyundai-Konzern stammt der Genesis GV60. Das 230 km/h schnelle Elektroauto erkennt künftig auch den Fahrer am Gesicht und öffnet ihm die Tür. Die Weltneuheit im Automobilbau wird auch in den beiden anderen Elektromodellen der Marke angeboten.
Weiterlesen