Erstes Halbjahr - Aktuelle Meldungen

Mazda steigert Gewinn
10.11.2022 - Mazda hat im ersten Halbjahr seines bis zum 31. März 2023 laufenden Geschäftsjahres weltweit 514.000 Fahrzeuge verkauft. Das sind etwa 145.000 Autos weniger als zwischen April und September 2021. Dennoch stieg der Nettoumsatz auf 1,64 Billionen Yen (11,8 Milliarden Euro), was einer Steigerung von zehn Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Das Betriebsergebnis stieg sogar um 39 Prozent auf 55,2 Milliarden Yen (397,1 Millionen Euro). Der Nettogewinn betrug 85,9 Milliarden Yen (617,9 Millionen Euro) nach 23,9 Milliarden Yen im vergangenen Jahr.
Weiterlesen
BMW fährt 13,23 Milliarden Euro Überschuss ein
03.08.2022 - Auch für den BMW-Konzern gilt: Weniger Absatz, mehr Gewinn. Während die Auslieferungen im ersten Halbjahr bei den Automobilen um 13,4 Prozent auf 1,16 Millionen zurückgingen und bei den Motorrädern mit 107.600 Einheiten stabil blieben, stieg der Umsatz um 19,1 Prozent auf 65,91 Milliarden Euro. Dazu trug unter anderem die Vollkonsolidierung des chinesischen Tochterunternehmens BMW Brilliance bei. Der Konzernüberschuss belief sich auf 13,23 Milliarden Euro nach 7,62 Milliarden im Vorjahr. Unter den Marken der BMW-Gruppe konnte im ersten Halbjahr lediglich Rolls-Royce den Absatz leicht um 6,8 Prozent auf knapp 3200 Fahrzeuge steigern. (aum)
Weiterlesen
Magna hat sich gut gehalten
29.07.2022 - Der Zulieferer Magna International Inc. verzeichnete in den sechs Monaten zum 30. Juni 2022 einen Umsatz von 19,0 Milliarden US-Dollar und meldet damit heute einen Rückgang von einem Prozent gegenüber den sechs Monaten zum 30. Juni 2021. Das bereinigte EBIT sank in den sechs Monaten zum 30. Juni 2022 auf 865 Millionen US-Dollar im Vergleich zu 1,3 Milliarden US-Dollar in den sechs Monaten zum 30. Juni 2021, was hauptsächlich auf höhere Nettoproduktionskosten zurückzuführen ist.
Weiterlesen
Zum Vorjahr fehlen Skoda Auto 30 Prozent Absatz
29.07.2022 - Skoda Auto hat im ersten Halbjahr 2022 weltweit 360.600 Fahrzeuge ausgeliefert und damit 30 Prozent weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Gründe sind die Auswirkungen des Krieges in der Ukraine und der anhaltende Halbleitermangel. Das Operative Ergebnis liegt mit 676 Millionen Euro 30,6 Prozent unter Vorjahr, die Umsatzrendite bleibt auf stabilem Niveau bei 6,6 Prozent (Vorjahr 9,6 Prozent).
Weiterlesen
Renault Group stärkt ihre Finanzstruktur
29.07.2022 - Die Renault Group hat ihre Rentabilität im ersten Halbjahr 2022 verbessert, den Free Cashflow erhöht und ihre Finanzstruktur gestärkt. Die operative Marge legte gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 2,6 Prozentpunkte auf 4,7 Prozent zu. Der operative Free Cashflow der Automobilsparte betrug 956 Mio. Euro, was einem Zuwachs von 1,47 Milliarden Euro gegenüber dem ersten Halbjahr 2021 entspricht. Im Vergleich zum 31. Dezember 2021 sank die Nettoverschuldung der Automobilsparte um 1,2 Milliarden Euro auf 426 Mio. Euro, davon 522 Mio. Euro aus dem Verkauf der Aktivitäten in Russland. Der Konzernumsatz betrug 21,1 Mrd. Euro.
Weiterlesen
Ingolstadt meldet starkes erstes Halbjahr
29.07.2022 - Der Audi Konzern konnte im ersten Halbjahr 2020 vor dem Hintergrund der anhaltenden Halbleiterkrise und der Lockdowns in China die Nachfrage nicht vollständig bedienen. Dennoch stiegen die Umsatzerlöse des Audi Konzerns um zwei Prozent auf 29,9 Mrd. Euro, das Operative Ergebnis erreichte mit 4,9 Mrd. Euro einen neuen Bestwert. Die Operative Umsatzrendite lag mit 16,5 Prozent deutlich sowohl über dem Wert des Vorjahreszeitraums als auch oberhalb des strategischen Zielkorridors. Der Audi Konzern bestätigt seine Prognose für Auslieferungen, Umsatz und Rendite für das Gesamtjahr.
Weiterlesen
Drei von vier sind schon elektrisch unterwegs
19.07.2022 - Im ersten Halbjahr 2022 verzeichnete Toyota Motor Europe (TME) einen Absatz von 563.067 Fahrzeugen, womit der Konzern in Europa einen Marktanteil von 7,6 Prozent erzielte, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ein Prozentpunkt mehr. Das ist der höchste Anteil in den ersten sechs Monaten eines Jahres. Verantwortlich ist die wachsende Nachfrage nach elektrifizierten Toyota- und Lexus-Modellen. Ihr Anteil am Gesamtabsatz kletterte europaweit um neun Punkte auf 68 Prozent, in Westeuropa sind sogar 76 Prozent (plus 6 Punkte).
Weiterlesen
Internationale Automobilmärkte mit durchwachsenem Halbjahr
15.07.2022 - Die internationalen Automobilmärkte zeigen im ersten Halbjahr ein durchwachsenes Gesamtbild. Noch immer belasten gestörte Wertschöpfungs- und Logistikketten Märkte und Produktion. Besonders der Halbleitermangel wirkt limitierend. Der Krieg in der Ukraine sorgt vorrangig in Europa weiterhin für Verunsicherung. Die hohe Preisdynamik in den USA und in Europa belasten die Märkte zusätzlich.
Weiterlesen
VW-Konzern lieferte 27 Prozent mehr vollelektrische Autos aus
15.07.2022 - Der Volkswagen Konzern hat seine Auslieferungen vollelektrischer Fahrzeuge in den ersten sechs Monaten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 27 Prozent gesteigert. Trotz der Lieferengpässe, eines vorübergehenden Produktionsstopps in Europa und Covid- Lockdowns in China sind im ersten Halbjahr 217.100 vollelektrische Fahrzeuge (BEV) an Kunden übergeben worden, nach 170.900 im Vorjahreszeitraum. Der BEV-Anteil an den Gesamtauslieferungen erreichte 5,6 Prozent, gegenüber 3,4 Prozent im ersten Halbjahr 2021.
Weiterlesen
Nur 13,5 Prozent sind reine Elektroautos
15.07.2022 - Nach den ersten sechs Zulassungsmonaten des Jahres 2022 liegen alternative Antriebe (batterieelektrisch Fahrzeuge, Brennstoffzelle, Hybrid, Plug-in, Gas, Wasserstoff) mit einem Zuwachs von +14,2 Prozent über dem Niveau des Vorjahreszeitraums. 44,3 Prozent aller Pkw-Neuzulassungen des ersten Halbjahrs 2022 waren mit alternativen Antrieben ausgestattet. Nahezu ein Viertel (24,7 Prozent/+9,8 Prozent) entfiel dabei auf Neuwagen mit einem Elektroantrieb (Batterie, Plug-in, Brennstoffzelle). Die Neuzulassungen der batterieelektrischen Pkw (BEV) erreichten einen Anteil von 13,5 Prozent und damit ein Plus von +26,2 Prozent.
Weiterlesen
Der Cayenne bleibt das beliebteste Porsche-Modell
15.07.2022 - Porsche hält seine Auslieferungen im ersten Halbjahr 2022 trotz zahlreicher Herausforderungen auf hohen Niveau. Insgesamt konnte der Sportwagenhersteller zwischen Januar und Juni weltweit 145.860 Fahrzeuge an Kunden übergeben. Das entspricht einem Rückgang von fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr. Detlev von Platen, Vorstand für Vertrieb und Marketing bei der Porsche AG, betont: „Wir gehen davon aus, dass sich das zweite Halbjahr dynamisch entwickeln wird. Wie in den Vorjahren sei Porsche entschlossen, die verbleibenden Monate des Jahres mit voller Kraft zu nutzen.“
Weiterlesen
MG peilt 10.000 Neuzulassungen an
13.07.2022 - MG Motor ist mit dem ersten Halbjahr zufrieden. Im Juni lief in China das einmillionste für den Export bestimmte Fahrzeug vom Band und in Deutschland verzeichnete die Marke in den ersten sechs Monaten knapp 4200 Neuzulassungen. Das sind bereits 1000 Einheiten mehr als im gesamten Vorjahr, als die SAIC-Tochter hierzulande die Geschäfte aufnahm. Dabei zog die Nachfrage im zweiten Quartal spürbar an. Ziel ist es, in diesem Jahr in Deutschland 10.000 Fahrzeuge abzusetzen.
Weiterlesen