Unternehmen - Aktuelle Meldungen

Renault-Vorstand: „Es gibt keine Alternative zum Elektroauto“
12.01.2021
Renault Deutschland setzt auf den reinen Batterieantrieb. Beflügelt vom Erfolg des Kleinwagens Zoe, der im vergangenen Jahr hierzulande zum sechsten Mal in Folge als meistverkauftes Elektroauto durchs Ziel ging, sieht der Vorstandsvorsitzende Uwe Hochgeschurtz einen „absoluten Paradigmenwechsel zur Elektromobilität“ und die Stromer auf dem Vormarsch. „Es gibt kein Zurück mehr. Das batterieelektrisch betriebene Fahrzeug ist die einzige Alternative, mit der wir umgehend unsere CO2-Emissionen senken und die Luft verbessern“, so der Renault-Firmenchef auf der heutigen digitalen Jahrespressekonferenz.
Weiterlesen
Absatz der BMW Group geht um 8,4 Prozent zurück
12.01.2021
Der Autoabsatz des BMW-Konzerns ist im vergangenen Jahr mit 2.324.809 Einheiten um 8,4 Prozent zurückgegangen. Dabei verbesserte sich die Lage im letzten Quartal mit einem Wachstum von 3,2 Prozent wieder etwas.
Weiterlesen
Audi schließt 2020 mit Rekord-Quartal ab
12.01.2021
Für Audi endete das vergangene Jahr einigermaßen versöhnlich. Zwar ging der weltweite Absatz mit 1.692.773 Fahrzeugen (minus 8,3 Prozent) um fast 150.000 Einheiten zurück, aber für die letzten meldet das Unternehmen sein bislang bestes Quartal überhaupt: Von Oktober bis Dezember wurden 505.583 Autos der Marke ausgeliefert. Auch mit der Entwicklung in China kann Audi zufrieden sein. Im Jahresverlauf wurden dort 727.358 Fahrzeuge an Kunden übergeben, das sind 5,4 Prozent mehr als im Vorjahr.
Weiterlesen
Skoda schafft wieder über eine Million Auslieferungen
12.01.2021
Skoda hat auch im vergangenen Jahr wieder die Millionen-Marke beim Absatz übersprungen. Coronabedingt verkaufte das Unternehmen mit 1.004.800 Fahrzeugen allerdings über 230.000 Einheiten weniger als 2019. In Europa stieg der Marktanteil bei Verkaufsrückgängen zwischen 15,7 Prozent (Zentraleuropa) und 20,8 Prozent (Osteuropa ohne Russland) dennoch auf 5,4 Prozent. In Westeuropa lieferte Skoda 434.500 Fahrzeuge (minus 16,5 Prozent) aus.
Weiterlesen
Porsche kommt recht gut durch die Corona-Krise
12.01.2021
Porsche ist bislang recht gut durch die Corona-Krise gekommen. Der Stuttgarter Sportwagenhersteller lieferte im vergangenen Jahr weltweit 272.162 Fahrzeuge aus. Das sind lediglich drei Prozent weniger als im Rekordjahr 2019. Am stärksten nachgefragt war der Cayenne mit 92.860 Einheiten (plus ein Prozent). Der Porsche 911 kam auf 34.328 Auslieferungen, und von den 718er-Modellen wurden 21.784 Stück verkauft. Auf die Elektro-Sportlimousine Taycan entfielen 20.015 Einheiten.
Weiterlesen
Renault verdoppelt Elektroauto-Verkäufe
12.01.2021
In einem von der Covid-Pandemie geprägten Umfeld hat die Renault Gruppe 2020 weltweit 2,95 (2.949.849 Millionen) Fahrzeuge verkauft, 21,3 Prozent weniger als 2018 mit 3.753.723 Zulassungen. Mit 115.888 verkauften elektrischen Fahrzeugen und einem Zuwachs von über 100 Prozent bestätigt die Marke Renault ihre Position als stärkste E-Auto-Marke in Europa. Der Renault ZOE war mit erstmals über 100.000 Zulassungen (plus 114 Prozent) das bestverkaufte E-Auto.
Weiterlesen
Seat und VW-Konzern stiften eine Million Euro
11.01.2021
Seat und der Volkswagen-Mutterkonzern stiften eine Million Euro für die Wiederherstellung des spanischen Naturparks Delta de l’Ebre im Süden von Katalonien. Mit dem Geld wird zwei Jahre lang die Nichtregierungsorganisation SEO/BirdLife unterstützt. Vor rund einem Jahr verwüstete das Sturmtief Gloria das Naturschutzgebiet großflächig, wodurch der Lebensraum vieler Tier- und Pflanzenarten zerstört wurde. Auch die einheimische Wirtschaft, die unter anderem vom Tourismus in dem Naturschutzgebiet lebt, ist von den Folgen betroffen. Das Ebrodelta gilt als eines wichtigsten Feuchtgebiete im westlichen Mittelmeerraum und beherbergt rund 360 Vogelarten. (ampnet/jri)
Weiterlesen
Laurent Rossi wird CEO von Alpine
11.01.2021
Laurent Rossi (45), Direktor für Strategie und Geschäftsentwicklung der Renault-Gruppe, ist neuer Chief Executive Officer der Marke Alpine. Vorgänger Cyril Abiteboul verlässt das Unternehmen.
Weiterlesen
CES 2021: ZF beschleunigt Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle
11.01.2021
Die Consumer Electronics Show in Las Vegas ist traditionell nicht nur die erste Technik-Messe eines Jahres, sondern entwickelt sich auch immer mehr zur Bühne für die Autohersteller und ihre neusten Entwicklungen außerhalb des Motorraums. Coronabedingt findet die CES ab heute (–14.1.2021) ausschließlich digital statt. ZF richtet dabei seinen Fokus auf Big Data, denn für die Automobilbranche bergen Daten die Chance, die zukünftige Mobilität für alle effizienter, sicherer und komfortabler zu machen. So baut das Unternehmen aus Friedrichshafen mit dem „Data Venture Accelerator“ sein Leistungsspektrum im Bereich der datenbasierten Lösungen weiter aus.
Weiterlesen
Das neue GM-Logo soll für Elektrifizierung stehen
11.01.2021
Es ist eine kühne Strategie: Der US-Konzern General Motors setzt unter Firmenchefin Mary Barra alles auf die elektrische Karte. Die Entwicklung klassischer Motoren wurde massiv heruntergefahren, statt dessen wird mit Hochdruck an Elektroautos entwickelt. Um den Umschwung zu symbolisieren, hat GM jetzt sogar das Konzernlogo geändert – zum ersten Mal seit 56 Jahren.
Weiterlesen
Die Kunst des Weglassens
10.01.2021
Béla Barényi, der geniale Sicherheits-Pionier, erfand die „Sicherheitslenkwelle für Kraftfahrzeuge“. Sein Arbeitgeber, die Daimler AG, ließ die Lenksäule, die bei einem Unfall nicht mehr ins Fahrzeuginnere eindringen kann, sondern abknickt, am 30. November 1963 patentieren. Geht es nach Ronald Arnold, dann wird die Lenksäule und die feste Verbindung zwischen Lenkrad und Lenkgetriebe demnächst ganz aus unseren Autos verschwinden.
Weiterlesen