2019-11-29 10:26:00 Automobile

Audi drückt aufs Tempo

Audi wird in den kommenden fünf Jahren rund 37 Milliarden Euro in die weitere Entwicklung des Unternehmens investieren. Das Geld dient Sachinvestitionen, Forschung und Entwicklung. Zwölf Milliarden Euro sind davon als Vorleistung für die Elektromobilität vorgesehen. Bis 2025 will Audi mehr als 30 elektrifizierte Modelle im Angebot haben – davon 20 voll-elektrisch. Rund 40 Prozent ihres weltweiten Absatzes will die Marke bis dahin mit elektrifizierten Modellen erzielen. Um dieses Ziel zu erreichen, entwickelt Audi gemeinsam mit Porsche die Premium-Architektur Elektrifizierung (PPE) für große Elektroautos. Für kleinere Fahrzeuge steht der moduare E-Baukasten der Konzernmutter Volkswagen zur Verfügung.

Seinen Transformationsplan hat Audi vor zwei Jahren auf den Weg gebracht und nach eigenen Angaben damit vier Milliarden Euro „ergebniswirksam einegspielt“. Bis 2029 sollen weitere sechs Milliarden Euro für Zukunftsausgaben dazu kommen. In diesem Rahmen werden bis zum Jahr 2025 insgesamt 9500 Stellen sozialverträglich abgebaut. Für die verbleibenden 50 000 Mitarbeiter in Ingolstadt und Neckarsulm gilt eine zehnjährige Beschäftigungsgarantie. Im Rahmen der Digitalisierung und Elektrifizierung sollen parallel 2000 Arbeitsplätze wieder neu geschaffen werden. (ampnet/jri)

Veröffentlicht am 29.11.2019

UnternehmenAudiZukunftInvestitionen


 
Carzoom.de
Fotos: Auto-Medienportal.Net/Audi
Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen, sowie kontaktiert zu werden.Mit (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.