2021-06-08 11:41:00 Automobile

Bugatti legt beim Chiron noch eine Schippe drauf

Bugatti legt beim Chiron noch eine Schippe drauf und bietet das Hypercar im kommenden Jahr als 440 km/h schnellen Super Sport an. Dazu wurde die Leistung des 8,0-Liter-W16-Motors um 100 PS auf 1600 PS (1176 kW) angehoben. Die Höchstdrehzahl steigt um 300 Umdrehungen auf 7100 Touren. Die 1600 Newtonmeter Drehmoment liegen nun von 2000 bis 7000 Umdrehungen an, statt bis 6000 Umdrehungen. Das Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe schaltet unter Volllast und voller Beschleunigung erst bei 403 km/h vom sechsten in den siebten Gang.

Von null auf 200 km/h beschleunigt der Chiron Super Sport in 5,8 Sekunden, auf 300 km/h in 12,1 Sekunden. Von 0 auf 400 km/h beschleunigt der Chiron Super Sport sieben Prozent schneller als das Grundmodell. Turbolader, Ölpumpe und Zylinderkopf mit Ventiltrieb passten die Ingenieure ebenso an die gestiegene Leistung an wie Getriebe und Kupplung. Das Fahrzeuggewicht wurde um 23 Kilogramm gesenkt, die Aerodynamik optimiert. Der Chiron Super Sport hat ein längeres Heck und eine geänderte Front. Härtere Federn stabilisieren das gesamte Fahrzeug bei Höchstgeschwindigkeit.

Wer in den Genuss des Hypercars kommen möchte, der muss 3,2 Millionen Euro plus Steuern bezahlen. (ampnet/jri)

Veröffentlicht am 08.06.2021

Marken & ModelleBugattiNeue ModelleBugatti Chiron Super Sport


 
Carzoom.de
Fotos: Auto-Medienportal.Net/Bugatti
Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen, sowie kontaktiert zu werden.Mit (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.