2021-01-25 13:46:00 Automobile

Shell will Ladeanbieter Ubitricity kaufen

Shell will den On-Street-Ladeanbieter Ubitricity kaufen. Das Berliner Unternehmen ist in zahlreichen europäischen Ländern aktiv und betreibt mit mehr als 2700 eigenen Ladepunkten für Elektrofahrzeuge zum Beispiel das größte öffentliche Lade-Netz in Großbritannien (13 Prozent Marktanteil). Zudem wurden europaweit rund 1500 private Ladepunkte für Flottenkunden installiert. Shell selbst betreibt nach eigenen Angaben mehr als 1000 Schnell- und Ultraschnell-Ladepunkte an rund 430 Tankstellen. Dazu kommen weltweit mehr als 185.000 Ladepunkte an unterschiedlichen Standorten, etwa an Autobahnen und Elektro-Hubs.

Die Übernahme steht noch unter Vorbehalt kartellrechtlicher Zustimmung. (ampnet/jri)

Veröffentlicht am 25.01.2021

ElektromobilitätUnternehmenShellUbriticity


 
Carzoom.de
Fotos: Auto-Medienportal.Net/Ubitricity
Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen, sowie kontaktiert zu werden.Mit (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.