Aktuelle Auto-News

Nachrichten aus der Automobil-Wirtschaft, Elektromobilität, Neuvorstellungen, Fahrberichte und Ratgeber

11.11.2019 - Im Oktober sind deutschlandweit 8044 neue Motorräder und Kraftroller zugelassen worden. Das sind rund 200 Stück bzw. drei Prozent mehr als im Vergleichsmonat des Vorjahres, wie der Indsutrieverband Motorrad (IVM) meldet. Im bisherigen Jahrverlauf ergibt sich mit über 158 000 Einheiten ein Plus von knapp 7,1 Prozent.
Weiterlesen
11.11.2019 - Käufer eines Kia Sorento erhalten beim Autokauf und teilnehmenden Händlern eine Eberspächer-Standheizung kostenlos dazu. Die Aktion gilt für alle kurzfristig verfügbaren Sorento, richtet sich sowohl an private als auch gewerbliche Käufer und bietet einen Kundenvorteil von rund 2200 Euro.
Weiterlesen
11.11.2019 - Wenn es um das schönste Motorrad auf der Mailänder Messe EICMA geht, ist Ducati fast schon so etwas wie ein Seriensieger: Nachdem es nach neun Titeln in 14 Jahren zuletzt 2018 einmal nicht geklappt hat, steht die Marke in diesem Jahr wieder ganz oben auf dem Treppchen: Die Streetfighter V4 wurde gestern zum „Most beautiful bike of the show“ gewählt. Bei dem Wettbewerb in Kooperation mit der italienischen Fachzeitschrift „Motociclismo“ entfielen auf das neue Modell über 14 500 Stimmen der Messebesucher. Das sind 36,7 Prozent. (ampnet/jri)
Weiterlesen
11.11.2019 - ZF hat sein erstes Werk in Vietnam errichtet: Die Betriebsstätte in Haiphong befindet sich auf dem Gelände des Autoherstellers Vinfast auf der Insel Cat Hai vor der Nordküste des Landes. Dort werden bedarfsorientiert nach dem Just-in-Time-Prinzip Fahrwerkmodule für den Kunden gefertigt. Das Investitionsvolumen liegt bei mehr als 25 Millionen Euro.
Weiterlesen
11.11.2019 - Ford hat eine Technologie entwickelt, die die Herstellung von gestrickten 3-D-Autositzbezügen ermöglicht. Mit ihr können Kunden individuelle Designs für Sitzbezüge erstellen und individuelle Details wie Taschen und Polster hinzuzufügen. Darüber hinaus stehen für die warme Sommerzeit besonders atmungsaktive Materialien zur Auswahl. Die verwendeten Produktionsmethoden kommen ursprünglich bei der Herstellung von Laufschuhen, Kleidung und Möbeln zum Einsatz. Die Sitzbezüge können aber zum Beispiel auch den Gesundheitszustand des Fahrers überwachen oder das Smartphone drahtlos aufladen.
Weiterlesen
11.11.2019 - Das Wort „urban“ wird – im Geiste englisch ausgesprochen – derzeit in der Fahrzeugbranche beinahe überstrapaziert. Peugeot macht dabei seinem Leichtkraftroller Pulsion keine Ausnahme. Vor der offiziellen Premiere war von einem „Urban GT“-Modell die Rede. GT bedeutet eigentlich Gran Turismo im Auto- bzw. Grand Tourer im Motorradbereich. Beides meint das gleiche: ein sportliches Reisefahrzeug. Wie passt das zu einem 14 PS starken Roller, und vor allem zu dem Anspruch der Urbanität?
Weiterlesen
10.11.2019 - Als der Toyota C-HR vor rund drei Jahren auf den Markt rollte, überraschte das „Coupé High Rider“, so die Auflösung der Buchstabenkombination, vor allem durch sein polarisierendes Design. Offensichtlich hatte die europäische Kreativabteilung aber den Geschmack der Kundschaft getroffen, denn bereits in seinem ersten Produktionsjahr rollten 120 000 Einheiten auf die Straßen Europas und eroberten so einen Marktanteil im Segment von zehn Prozent. Nun hat Toyota dem C-HR eine dezente Modellpflege verschrieben und dabei die Front- und Heckpartie überarbeitet, ohne dass der kompakte Crossover seinen Charakter verliert.
Weiterlesen
10.11.2019 - Der Winter steht vor der Tür – und damit auch das Eiskratzen. Laut einer Studie der Tankstellenkette HEM mit 2568 befragten Personen gibt es für die Deutschen in der kalten Jahreszeit nichts Ärgerlicheres als das morgendliche Enteisen des eigenen Fahrzeugs (79 Prozent). Kein Wunder, dass jeder zweite Autofahrer deshalb schon gerne einmal den Motor laufen lässt und das Auto vorheizt, während er die Scheiben von Eis und Schnee befreit. Was dabei nicht bedacht oder billigend in Kauf genommen wird: Ein laufender Motor beim Eiskratzen schadet nicht nur der Umwelt, sondern wird auch mit einer Geldbuße von zehn Euro bestraft.
Weiterlesen
10.11.2019 - So genannte Exoskelette könnten künftig Mitarbeiter von Nissan in der Produktion unterstützen: Die externen Stützstrukturen reduzieren die normalerweise auf Muskeln und Knochen der Fließbandarbeiter wirkenden Belastungen um bis zu 60 Prozent. Dadurch sinkt das Risiko arbeitsbedingter Verletzungen und steigt das Wohlbefinden.
Weiterlesen
09.11.2019 - „Die wird es noch ewig geben, schlicht weil wir auch diese Technologie noch brauchen. Wer sagt, wir lassen in 20 oder 30 Jahren keine Verbrenner mehr zu, der hat keine Ahnung. Das Potenzial eines Dieselmotors ist noch längst nicht ausgeschöpft. In den vergangenen 25 Jahren haben wir 94 Prozent der Emissionen reduzieren können. Und es gibt Potenzial für weitere 90 Prozent. Verbindet man diese schadstoffarmen Antriebe mit einem Plug-in-Hybrid, kann man in der Stadt, wo wir null Emissionen brauchen, rein elektrisch fahren. Auf langen Strecken aber mit dem sparsamen Diesel. Dieses Fahrzeug übertrifft die Klimabilanz eines rein elektrischen Autos.“ – Günther Schuh, Professor an der RWTH in Aachen und Gründer von Streetscooter und Ego Mobile AG, im „Kölner Stadt-Anzeiger“ zur Zukunft der Verbrennungsmotoren. (ampnet/hrr)
Weiterlesen
09.11.2019 - Nach fast 50 Jahren bietet Jaguar Classic den originalen Werkzeugsatz des legendären E-Type in authentischer Neuauflage an. Der zur Serienausrüstung der E-Type Serie 1 und Serie 2 zählende „Toolkit“ lief mit der Produktion der letzten Serie 2 im Jahre 1971 aus. Vollständige Sätze sind heute hoch gefragte Raritäten, für die Sammler über 5000 Euro bezahlen. Nun wurde der Werkzeugsatz nach Originalunterlagen rekonstruiert. Zeitgenössisch korrekt in eine Werkzeugtasche aus Kunstleder und Segeltuch eingehüllt enthält er alle Werkzeuge und Messinstrumente, um routinemäßige Wartungsarbeiten an der Sportwagen-Ikone fachgerecht ausführen zu können.
Weiterlesen
08.11.2019 - Skoda hat die Verleihung des Medienpreises „Kinderrechte in der Einen Welt“ in Berlin zum 15. Mal als Fahrzeugpartner mit einem Shuttle-Service unterstützt. Zehn Superb brachten Gäste und Nominierte zur Gala. Der Verein Kindernothilfe zeichnete dabei Journalisten aus, die mit ihren Beiträgen die Themen Kinderrechte und Kindesrechtsverletzungen angesprochen haben. Zwölf der Beiträge können nun auf eine Auszeichnung der Kindernothilfe hoffen. Mit dabei sind Reportagen wie „Jeremy, 3, obdachlos“, „Alkoholkinder“ und „Kinderhandel. Mitten in Europa“. Alle nominierten Beiträge machen Missstände sichtbar. Unterteilt werden die Werke in die Kategorien Print- und Online-Artikel, Hörfunk sowie TV. Sowohl die Vorauswahl als auch den oder die Gewinner bestimmt eine Jury. Darüber hinaus gibt es eine Kinderjury, die einen eigenen Preisträger wählt. Der beste Beitrag jeder Kategorie wird mit 2500 Euro belohnt. (ampnet/jri)
Weiterlesen