Absatz - Aktuelle Meldungen

Interview Hildegard Müller: „Wir brauchen ambitioniertere Quoten für e-Fuels“
28.03.2022 - Politik und Autohersteller haben sich in puncto Straßenverkehr auf die Elektromobilität als Lösung für die Klimakrise eingeschworen – zumindest was Europa betrifft. Doch auch zum Ende des Jahrzehnts wird es allein in Deutschland noch um die 30 Millionen Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren geben und die Ladeinfrastruktur für die E-Mobilität hängt nach noch weit hinter dem Bedarf zurück. Walther Wuttke, Geschäftsführer der Autoren-Union Mobilität, sprach mit VDA-Präsidentin Hildegard Müller über ihre Ansichten und Einschätzung des augenblicklichen Wandels in der Automobilindustrie.
Weiterlesen
Daimler Truck vervierfacht den Gewinn
24.03.2022 - Daimler Truck, seit vier Monaten ein eigenständiges Unternehmen, hat im vergangenen Jahr den Lkw- und Busabsatz um ein Fünftel auf 455.400 Fahrzeuge gesteigert. Die Lastwagen-Holding profitierte von einer Erholung in ihren wichtigsten Märkten, insbesondere in der ersten Hälfte des Jahres 2021. Während die Nachfrage in den Kernmärkten in der zweiten Jahreshälfte stark blieb, bremsten Versorgungsengpässe die Produktion und begrenzten damit das Wachstum speziell bei den schweren Nutzfahrzeugen in den Regionen Nordamerika und Europa.
Weiterlesen
Seat und Volkswagen elektrifizieren Spanien
23.03.2022 - Jahrespressekonferenzen von Unternehmen gehören zum wenig aufregenden journalistischen Pflichtprogramm und werden zumeist von Zahlen und Wachstumserwartungen bestimmt. Doch dieses Mal wurde die Bilanz von Seat von einer anderen Nachricht überlagert. Die Konzernmutter Volkswagen verkündete in Barcelona die Absicht, in Valencia sieben Milliarden in eine Giga-Fabrik zu investieren, in der Batterien im Gegenwert von 40 Gigawattstunden pro Jahr produziert werden sollen.
Weiterlesen
Auch Skoda macht mehr Gewinn mit weniger Autos
22.03.2022 - Es geht Skoda wie vielen Autoherstellern in der Pandemie und in Zeiten des Halbleitermangels: Der Absatz geht zurück, die Gewinne steigen. Die tschechische Volkswagen-Tochter hat im vergangenen Jahr 878.200 Fahrzeuge ausgeliefert. Das sind 126.600 Autos weniger als 2020 und bedeutet einen Rückgang um 12,6 Prozent. Der Umsatz stieg hingegen um knapp vier Prozent auf 17,7 Milliarden Euro, und der Gewinn erhöhte sich um 43,2 Prozent auf 1,08 Milliarden Euro.
Weiterlesen
Der Trend zu Ganzjahresreifen setzt sich fort
21.03.2022 - Rund 48,4 Millionen Reifen wurden im vergangenen Jahr im Reifenersatzgeschäft in Deutschland verkauft, das sind rund eine Million bzw. zwei Prozent mehr mehr als im Vorjahr mit seinem elfprozentigen Rückgang. Rund neun Zehntel des Absatzes macht die so genannten Consumer-Reifen für Pkw und leichte Nutzfahrzeuge aus. Lkw-Reifen liegen mit rund 5,7 (Vj.: knapp 5,6) Prozent Marktanteil auf Platz zwei. Die resttlichen rund vier Prozent entfallen auf die „Nischensegmente“ Motorrad-, Farm- (Landwirtschafts- und Forstfahrzeuge) und EM-Reifen (Baumaschinen).
Weiterlesen
Porsche verkaufte fast 30.000 Autos mehr
18.03.2022 - Porsche bleibt einer profitabelsten Autohersteller der Welt und schloss das vergangene Jahr mit neuen Bestwerten ab. Mit 301.915 Fahrzeugen übertraf der Absatz erstmals die 300.000er-Marke. 2020 waren es 272.162 Einheiten gewesen. Der Umsatz des Unternehmens stieg gegenüber dem Vorjahr um 4,4 Milliarden auf 33,1 Milliarden Euro. Das ist ein Plus von 15 Prozent. Der Gewinn erhöhte sich auf 5,3 Milliarden Euro und übertraf damit das Vorjahresergbnis um 1,1 Milliarden Euro (plus 27 Prozent). Der Netto-Cashflow wuchs 2021 um 1,5 Milliarden Euro auf 3,7 Milliarden Euro.
Weiterlesen
Ducati schafft fast 60.000 Motorräder
17.03.2022 - Ducati hat im vergangenen Jahr fast die Marke von 60.000 verkauften Motorrädern geschafft. Am Ende waren es 59.447 Einheiten und damit 24 Prozent bzw. über 10.000 Stück mehr als 2020. Gegenüber dem Vor-Corona-Jahr 2019 betrug die Absatzsteigerung immer noch zwölf Prozent bzw. mehr als 5000 Maschinen. Der Umsatz erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr um 30 Prozent auf 878 Millionen Euro und im Vergleich zu 2019 um 23 Prozent. Der Betriebsgewinn erhöhte sich um 154 Prozent auf 61 Millionen Euro und gegenüber 2019 um 18 Prozent.
Weiterlesen
In Deutschland wurden 4,7 Millionen Fahrräder verkauft
16.03.2022 - Erst brachte Corona mehr Menschen aufs Fahrrad, nun die steigenden Kraftstoffpreise. Zwar wurden im vergangenen Jahr gegenüber 2020 rund 340.000 Zweiräder weniger verkauft, der Absatz lag mit rund 4,7 Millionen Stück aber weiterhin deutlich über dem Vor-Corona-Niveau. Die Nachfrage nach Pedelecs zog noch einmal um rund 500.000 Stück auf zwei Millionen an. Der durchschnittliche Verkaufspreis der Fahrräder lag bei 1395 Euro. Innerhalb eines Jahrzehnts hat sich dieser Wert fast verdreifacht. Das liegt im Wesentlichen am wachsenden Marktanteil von Pedelecs, der nun bei 43 Prozent liegt.
Weiterlesen
VW: Mehr Gewinn mit weniger Autos
16.03.2022 - Dank optmierter Kostenstruktur, geringeren Ausgaben und höherpreisigen Produkten hat die Marke VW im vergangenen Jahr bei geringerem Fahrzeugabsatz einen höheren Gewinn erzielt. Wie das Unternehmen bekanntgab, sind die Auslieferungen im vergangenen Jahr gegenüber 2020 um acht Prozent auf 4,9 Millionen Autos zurückgegangen. Der Umsatz stieg dennoch um sieben Prozent auf 76,1 Milliarden Euro, und der Gewinn erhöhte sich von 500 Millionen Euro auf 2,5 Milliarden Euro vor Sondereinflüssen deutlich. Die Fixkosten lagen mehr als eine Milliarde Euro unter dem Wert des Vorkrisenjahres 2019, der Absatz von reinen Elektrofahrzeugen verdoppelte sich gegenüber 2020 auf 263.000 Stück. (aum)
Weiterlesen
Deutz wieder in der Gewinnzone
14.03.2022 - Deutz hat im vergangenen Jahr einen Umsatz von 1,62 Milliarden Euro erzielt. Das sind fast 25 Prozent mehr als 2020. Der Gewinn belief sich auf 34,1 Millionen Euro nach einem Verlust von 106,6 Millionen Euro im Vorjahr. Zum Jahresende zählte Deutz einen Auftragsbestand von 676,7 Millionen Euro – mehr als doppelt so viel wie zum Ende des Vorjahres. Der Motorenabsatz des Konzerns erhöhte sich im vergangenen Jahr mit 201.283 Einheiten um 33,4 Prozent. Darunter befanden 40.401 elektrische Bootsantriebe von Torqeedo. Trotz 35 Prozent mehr Auslieferungen hat die Tochtergesellschaft die Gewinnzone allerdings noch nicht erreicht. (aum)
Weiterlesen
Ford plant bis 2024 sieben neue Elektrofahrzeuge
14.03.2022 - Ford hat für die nächsten zwei Jahre sieben vollelektrische, voll vernetzte Personenwagen und Transporter angekündigt. Das Unternehmen erwartet bis 2026 einen Jahresabsatz von mehr als 600.000 Elektrofahrzeugen in Europa und zwei Millionen Einheiten weltweit. Im nächsten Jahr beginnt Ford mit der Produktion eines völlig neuen vollelektrischen Pkw in Köln. Es handelt sich um einen Crossover mit einer Reichweite von 500 Kilometern, der die MEB-Plattform von Kooperationspartner Volkswagen nutzt.
Weiterlesen
Volkswagen-Konzern fährt 15,4 Milliarden Euro Gewinn ein
11.03.2022 - Der Volkswagen-Konzern hat im vergangenen Jahr zwar rund 600.000 Autos und damit sechs Prozent weniger ausgeliefert als 2020, hat die Umsätze aber um zwölf Prozent auf 250,2 Milliarden Euro gesteigert. Haupttreiber des Umsatzanstiegs waren Verbesserungen bei Produktmix und Preisgestaltung. Das Operative Ergebnis vor Sondereinflüssen verdoppelte sich nahezu auf 20 Milliarden Euro, wie das Unternehmen heute bekanntgab. Der Gewinn nach Steuern stieg um 75 Prozent auf 15,4 Milliarden Euro. Vorstand und Aufsichtsrat schlagen eine Dividende von 7,50 Euro je Stamm- und 7,56 Euro je Vorzugsaktie vor, was einer Steigerung um 56 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht.
Weiterlesen