Alpine - Aktuelle Meldungen

Renault: Auf der neuen Welle zurück in die Gewinnzone
14.01.2021
Renault hat schwere Zeiten hinter sich. Der zusammen mit seinen Partnern Nissan und Mitsubishi zweitgrößte Automobilkonzern der Welt war schon vor Corona deutlich angeschlagen, und wurde durch die Pandemie zum Intensiv-Patienten. Die Verkäufe gingen im vergangenen Jahr weltweit um 21,2 Prozent zurück, sodass rund 15.000 Arbeitsplätze gestrichen und dem Patienten Einsparungen von zwei Milliarden Euro in den kommenden drei Jahren verschrieben wurden.
Weiterlesen
Renault-Vorstand: „Es gibt keine Alternative zum Elektroauto“
12.01.2021
Renault Deutschland setzt auf den reinen Batterieantrieb. Beflügelt vom Erfolg des Kleinwagens Zoe, der im vergangenen Jahr hierzulande zum sechsten Mal in Folge als meistverkauftes Elektroauto durchs Ziel ging, sieht der Vorstandsvorsitzende Uwe Hochgeschurtz einen „absoluten Paradigmenwechsel zur Elektromobilität“ und die Stromer auf dem Vormarsch. „Es gibt kein Zurück mehr. Das batterieelektrisch betriebene Fahrzeug ist die einzige Alternative, mit der wir umgehend unsere CO2-Emissionen senken und die Luft verbessern“, so der Renault-Firmenchef auf der heutigen digitalen Jahrespressekonferenz.
Weiterlesen
Laurent Rossi wird CEO von Alpine
11.01.2021
Laurent Rossi (45), Direktor für Strategie und Geschäftsentwicklung der Renault-Gruppe, ist neuer Chief Executive Officer der Marke Alpine. Vorgänger Cyril Abiteboul verlässt das Unternehmen.
Weiterlesen
Aktionäre von PSA und FCA billigen die Megafusion
04.01.2021
Die Aktionäre des französischen Herstellers PSA unter Carlos Tavares mit den Marke Peugeot, Opel, Citroen, DS und Alpine haben der Fusion mit Fiat-Chrysler Automobiles (FCA) mit überwältigender Mehrheit zugestimmt. Das teilte das Unternehmen nach einer außerordentlichen Hauptversammlung am Montag mit. Die EU-Wettbewerbshüter hatten die Fusion schon unter Auflagen gebilligt. Mit dem Zusammenschluss soll der viertgrößte Autokonzern der Welt entstehen.
Weiterlesen
Die Top Ten der Woche beim „Auto-Medienportal“
21.12.2020
So viele Motorradstories hatten wir noch nie in den Top Ten. Da steckt wohl eine Menge Vorfreude für den kommenden Sommer und die Hoffnung nach mehr alter Normalität drin. Mehr als 860.000 Texte, Fotos und Videos wurden in der vergangenen Woche beim „Auto-Medienportal“ abgerufen oder heruntergeladen.
Weiterlesen
MV Agusta spielt Alpine
11.12.2020
Der krisengeschüttelte italienische Motorradhersteller MV Agusta ist eine Modellkooperation mit Alpine eingegangen. Herausgekommen ist eine limitierte Version der 147 PS (108 kW) starken Superveloce 800. Sie trägt die blaue Lackierung des Alpine A110 sowie an der Verkleidung das Logo der Sportwagenmarke von Renault. An den Alpine erinnern außerdem die schwarze Alcantara-Sitzbank mit blauen Nähten und die CNC-gefrästen schwarzen Räder. Zeichen der Zusammenarbeit sind an der MV Agusta Superveloce Alpine auch die französische und die italienische Flagge an den Seiten des vorderen Schutzblechs sowie das Lederband über dem Tank mit „Alpine“-Schriftzug.
Weiterlesen
Ratgeber: Eine gute Zeit für den Reifenwechsel
09.10.2020
Zwar dürfte es noch ein paar Wochen dauern, bis der Winter in Deutschland Einzug hält, doch schon jetzt ist die richtige Zeit für den Reifenwechsel, meint der Automobilclub von Deutschland (AvD). Wenn es erst einmal kalt, nass und damit auf den Straßen rutschig wird, herrscht bei den Reifenhändlern Hochkonjunktur: Dann sinkt die Aussicht, den Wunschreifen zu bekommen und zum Termin der Wahl montieren zu lassen, deutlich. Weil die Reifengroßhändler jetzt die Lager mit neuer Winterware füllen, gibt es im Augenblick die größte Auswahl hinsichtlich Größe, Reifenmarke und Speed-Index.
Weiterlesen
Die Strecke hat Alpine zurück
17.09.2020
Die Renault-Sportwagentochter Alpine ist mit ihrer Neuauflage des A 110 erfolgreich gestartet und rollt nun den Teppich für zwei Rennteams aus. Nicht nur in der Formel 1 wird Alpine 2021 mit Weltmeister Fernando Alonso und Esteban Ocon mitmischen, auch die WEC-Langstreckenmeisterschaft wird die Marke mit einem LMP1-Fahrzeug wiedersehen. In der kommenden Saison gehen das F1-Team sowie auch das Endurance-Team an den Start der großen Serien. (ampnet/deg)
Weiterlesen
Alpine schickt LMP1-Renner nach Le Mans
14.09.2020
Alpine wird in der kommenden Saison unter dem Namen „Alpine Endurance Team“ in der LMP1-Klasse der Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC (World Endurance Championship) antreten. Die Sportwagenmarke von Renault war in den vergangenen Jahren bereits als Signatech-Alpine in der LMP2-Kategorie unterwegs und gewann dreimal die Klassenwertung bei den 24 Stunden von Le Mans. Alpine wird als Basis ein Fahrgestell von Oreca und einen Motor von Gibson nutzen. Die Fahrerbesetzung soll zu Beginn des Testprogramms bekannt gegeben werden. Der Alpine LMP1 soll in den französischen Nationalfarben lackiert werden. (ampnet/jri)
Weiterlesen
Renault will den Vier-Marken-Plan
03.09.2020
Der Automobilkonzern Renault will sich künftig auf der Basis der vier Geschäftseinheiten und Marken Renault, Dacia, Alpine und Neue Mobilität organisieren. CEO Luca de Meo verspricht sich davon bessere Produkte und Zahlen sowie eine zielgerichtetere Zusammenarbeit. Er steht den vier Geschäftseinheiten und nun insbesondere der Marke Renault vor, Denis Le Vot kümmert sich um Dacia, Cyril Abiteboul übernimmt bei Alpine und Clotilde Delbos entwickelt künftig Neue Mobilität. Der Entwicklungsplan ist noch nicht abgeschlossen. (ampnet/deg)
Weiterlesen
ADAC testet Ganzjahresreifen: Höchstens „ausreichend“
11.08.2020
Das klingt gut: Ganzjahresreifen sparen einen Reifensatz und zudem das lästige Wechseln auf Sommer- bzw. Winterpneus. Doch haben die vermeintlichen Alleskönner dieselben Fahreigenschaften wie die Spezialisten? Erfüllen sie dieselben Sicherheitsanforderungen wie reine Winter- bzw. Sommerreifen? Der ADAC hat sieben Ganzjahresreifen für SUV in der Dimension 235/55 R17 getestet. Das Ergebnis: Im besten Fall reichte es für ein „ausreichend“, zweimal gab es ein „mangelhaft“.
Weiterlesen
ADAC findet alle Airbagjacken gut
28.07.2020
Der Automobilclub ADAC hat die neuste Generation von Airbag-Bekleidungssystemen im Crashtest überprüft. Alle getesteten Jacken erreichten ein „gut“ und bieten im Falle eines Unfalls mit bis zu 50 km/h zusätzlichen Schutz im Brust- und Rückenbereich. Insgesamt wurden drei Airbag-Jacken untersucht: das Tech-Air-Street-e-System von Alpinestars, die D-Air Street Smart JKT von Dainese und die e-Vest von Held / In-Motion.
Weiterlesen