Autonomes Fahren - Aktuelle Meldungen

Tokyo 2019: Lexus holt seine Kunden autonom ab
23.10.2019
Mit „Lexus Electrified“ präsentieren die Japaner auf der 46. Tokyo Motor Show (24.10. - 4.11.) ihre Vision für die nächste Generation elektrifizierter Fahrzeuge. Einen ersten Ausblick gibt das LF-30 Electrified Concept, das in der japanischen Metropole seine Weltpremiere feiert. Das Konzeptfahrzeug leistet 400 kW und entwickelt ein Drehmoment von 700 Newtonmetern. Bis auf 200 km/h soll die Studie damit beschleunigen.
Weiterlesen
Hyundai legt Tempomat in die Hände der KI
22.10.2019
Der koreanische Automobilhersteller Hyundai entwickelt die weltweit erste auf künstlicher Intelligenz basierende Geschwindigkeitsregelanlage. Die neue Technologie analysiert das individuelle Fahrverhalten des Fahrers und kombiniert dieses mit den autonomen Fahrfunktionen des Fahrzeugs. Die branchenweit erstmalig eingesetzte Technologie integriert künstliche Intelligenz (KI) in das Advanced Driver Assistance System (ADAS) von Hyundai. Das „Machine Learning based Smart Cruise Control (SCC-ML)“ genannte System soll in zukünftigen Hyundai-Fahrzeugen zum Einsatz kommen.
Weiterlesen
Autonomes Fahren: Reges Interesse an offener Sprache von Foretellix
21.10.2019
Ende September öffnete das Technologieunternehmen Foretellix seine Sprachsoftware für das Messen von Sicherheit bei autonomen Fahrzeugen. Wie das israelische Start-up jetzt mitteilte, haben bisher 200 Ingenieure aus 130 Unternehmen, Regulationsbehörden und Universitäten die M-SDL-Sprache heruntergeladen. Nach Firmenangaben befinden sich darunter 20 Automobil- und Komponentenhersteller sowie weitere Zulieferer und Entwickler für Autonomes Fahren.
Weiterlesen
Renault übergibt zwei Stromern das Steuer
16.10.2019
Renault startet mit zwei Robotaxis auf Basis des Mini-Stromers Zoe einen Ridesharing-Feldversuch. Auf dem Universitätsgelände Paris-Saclay absolvieren die beiden Prototypen einen vierwöchigen Test. Neben der Technik für das automatisierte Fahren erhalten sie weit öffnende Scherentüren, sowie ein modifiziertes Interieur mit Multimedia- und Onboard-Infotainment-Ausstattung. An dem Pilotversuch nehmen 100 Personen teil, welche die Zoe-Taxis mit einer Smartphone-App herbestellen können.
Weiterlesen
Tokio 2019: Schaeffler richtet den Blick auf die Brennstoffzelle
15.10.2019
Schaeffler sieht in der Wasserstofftechnologie viel Potenzial als Energieträger der Zukunft. Daher entwickelt das Unternehmen aus Herzogenaurach Schlüsselkomponenten für Brennstoffzellen und Brennstoffzellen-Stacks, so genannte metallische Bipolarplatten. Dabei nutzt der Zulieferer traditionelle Kernkompetenzen in Material-, Umformungs- und Oberflächentechnologie. Auf der 46. Tokyo Motor Show (24.10.–4.11.2019) wird Schaeffler die Wasserstofftechnologie besonders in den Fokus seines Messeauftritts rücken.
Weiterlesen
Smart Urban Mobility: Der lange Weg zum großen Wurf
15.10.2019
Personendrohnen überfliegen den Stau auf der Straße. An den Quadrokoptern hängen Kabinen für ein bis zwei Personen. Autos fahren den 30. Stock eines Hochhauses an und parken dort. So beschreibt Volkswagen den Großstadtverkehr in seiner Vision „Futures of Mobility“. Bis es soweit ist, werden sich Fußgänger, Radfahrer, E-Scooter, Busse, Straßenbahnen, Lieferverkehr und Autos den knappen Platz in unseren Städten teilen müssen. Das ist leichter gesagt als getan.
Weiterlesen
Toyota befördert Athleten im autonomen Taxi
09.10.2019
Mit dem automatisierten Robo-Taxi e-Palette unterstützt Toyota die Olympischen und Paralympischen Spiele 2020. Bis zu 20 der eigens für Tokio 2020 weiterentwickelten Fahrzeuge werden die Athleten und deren Stab im Olympischen und Paralympischen Dorf befördern. Die speziell für Tokio 2020 weiterentwickelte Version wird auf der Tokyo Motor Show (23. Oktober bis 4. November) in Japan offiziell vorgestellt.
Weiterlesen
Die Bahn fährt in Bad Birnbach autonom
08.10.2019
Fahrerlose Shuttlebusse der Deutschen Bahn verbinden ab sofort über eine Landstraße den Bahnhof im niederbayerischen Bad Birnbach mit dem rund zwei Kilometer entfernt gelegenen Ortskern. Die erste Fahrt unternahmen gestern Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer und DB-Personenverkehrsvorstand Berthold Huber zurück.
Weiterlesen
Automatisiert im Zentrum Berlins
26.09.2019
Die Straße des 17. Juni gehört zu einer der wichtigsten und verkehrsreichsten Berlins und gilt für Autofahrer als Herausforderung. Vom Ernst-Reuter-Platz bis zum Brandenburger Tor sind Ampeln, Kreisverkehre, Fahrrad- und Fußwege, Parkplätze, Ein- und Ausfahrten sowie meist dichter Verkehr zu beachten. Ideale Bedingungen, um dort die Zukunftstechnologien des automatisierten und vernetzten Fahrens einzurichten und zu testen.
Weiterlesen
Der Scania AXL braucht kein Fahrerhaus
25.09.2019
Scania hat einen autonom fahrenden und agierenden Konzept-Lkw entwickelt. Der AXL verzichtet vollständig auf ein Fahrerhaus, beherbergt aber in einem Frontmodul die nötige Technik. Denkbar wäre ein Einsatz an gut kontrollierbaren Stellen, wie beispielsweise Bergwerken, Häfen oder geschlossenen Großbaustellen. Der Verbrennungsmotor könnte mit Biokraftstoff betrieben werden. (ampnet/jri)
Weiterlesen
M-SDL: Offene Sprache zum Sicherheitstest von autonomen Fahrzeugen
25.09.2019
Wie macht man es möglich, die Sicherheit von autonom fahrenden Autos (AVs) im Entwicklungsstadium effizient und zeitsparend zu messen und zu bewerten? Dieser Fragestellung hat sich das israelische Startup-Unternehmen Foretellix angenommen. Als Ergebnis präsentierte das Unternehmen mit Sitz in den USA und Israel mit M-SDL eine offene Situationsbeschreibungssprache für das Testen von AV. Unter anderem haben der TÜV Süd und Volvo Interesse an der Sprache bekundet.
Weiterlesen
Audi untersucht, wie das autonome Fahren ankommt
25.09.2019
In der repräsentativen Online-Studie „The Pulse of Autonomous Driving“ hat Audi eine Nutzertypologie zum autonomen Fahren erstellt. Gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut Ipsos haben die Ingolstädter 21 000 Menschen aus neun Ländern auf drei Kontinenten befragt. Demnach freuen sich die jungen, gutverdienenden und gut ausgebildeten „statusorientierten Trendsetter“ und „technikaffinen Passagiere“ am Stärksten auf das autonome Fahren. Bei den tendenziell älteren „misstrauischen Selbstfahrern“ mit niedrigerem Einkommens- und Bildungsniveau dominiert die Skepsis.
Weiterlesen