Mustang Mach-E - Aktuelle Meldungen

Interview Jason Castriota: „Ich nenne keine Jahreszahl für den Verbrennerausstieg“
24.05.2021 - Wie will Ford sein Modellprogramm elektrifizieren? Wir hatten Gelegenheit, uns darüber mit Jason Castriota zu unterhalten, und zwar beim Startschuss für eine transkontinentale Fahrt mit dem Mustang Mach-E in New York. Der frühere Pininfarina- und Saab-Chefdesigner ist seit November 2017 Leiter der globalen Markenstrategie für Elektrofahrzeuge bei Ford. Im Interview gewährt er Einblick in die Überlegungen des Konzerns. Das Gespräch führte Jens Meiners, geschäftsführendes Mitglied der Autoren-Union Mobilität.
Weiterlesen
Erster Ford Mustang Mach-E an einen Kunden ausgeliefert
18.05.2021 - Dr. Ludger Terhart ist der erste Kunde in Deutschland, der einen Ford Mustang Mach-E geliefert bekommen hat. Es handelt sich um die Version mit Heckantrieb und der größeren Range-Extender-Batterie. Damit hat die 216 kW (294 PS) starke Limousine eine Normreichweite von über 600 Kilometern. Der 64-Jährige aus Ratungen nahm das Auto im Farbton Lucid-Rot Metallic im Auto-Park Rath in Düsseldorf entgegen. Aus gegebenem Anlass mit dabei war auch Stefan Wieber, Direktor Pkw der Ford-Werke GmbH für Deutschland, Österreich und die Schweiz. (ampnet/jri)
Weiterlesen
Ford bringt den Mustang Mach-E „Over the Air“ auf den neuesten Stand
14.05.2021 - Eigentümer des Mustang Mach-E erhalten in diesen Tagen von Ford die ersten Software-Updates kabellos und ohne Besuch beim Servicepartner, also „Over-the-Air“ (OTA), aufgespielt. Den Anfang macht das Programm „Ford Sketch“ (engl. Skizze), das in manchen Fahrzeugmenüs als „Notes“ bezeichnet wird. Es ermöglicht zum Beispiel das elektronische Zeichnen und Malen auf dem Touchscreen, während das Auto geparkt ist.
Weiterlesen
Watch him: Ford lenkt den Blick auf den Mustang Mach-E
11.05.2021 - Ford begleitet die Markteinführung des Mustang Mach-E mit einer besonderen Werbekampagne. Sie läuft ab heute mit einer Reichweite von elf Millionen Zuschauern zur besten Sendezeit in allen großen TV-Kanälen. Zahlreiche Sonderformen in Digital-, Außen- und Anzeigenwerbung komplettieren die nationale achtwöchige Werbeaktion. Auch eine Tiktok-Kampagne ist Bestandteil des 360-Grad-Werbekonzeptes, ein Novum für Ford in Europa.
Weiterlesen
Ford bietet Wallbox inklusive Installation
03.05.2021 - Ford macht seinen Kunden ab sofort ein neues Wallbox-Angebot. Wer für seinen Ford mit Plug-in-Hybrid-Antrieb oder den batterie-elektrischen Mustang Mach-E eine Connected Wallbox erwirbt, kann diese Ladestation nun von dem in Hamburg ansässigen Unternehmen Eneco eMobility installieren lassen (Preis: 599 Euro zuzüglich Installation). Der Kunde kann den gesamten Prozess beim Händler vor Ort oder online beauftragen.
Weiterlesen
Ford navigiert mit einem besonderen Blick auf die Welt
18.04.2021 - Ford bietet seinen Kunden bei der Navigation künftig einen anderen Blick auf die Welt: Das israelische Start-up Mappo hat eine App entwickelt, die weltweit ortsbezogene Inhalte aus Büchern, Musik und Videos mit digitalem Kartenmaterial verbindet. Ford ist der erste Automobilhersteller, der diese Anwendung nutzt. Mappo funktioniert mittels Sprachsteuerung in allen Fahrzeugen, die mit dem Kommunikations- und Entertainmentsystem Ford Sync 3 sowie Sync 4 (Mustang Mach-E) ausgestattet sind.
Weiterlesen
Ford Mustang Mach-E versus Schwerkraft, Rakete und DNA
13.03.2021 - Ford hat zum Verkaufsstart seines ersten Elektromodells eine spektakuläre Videoreihe auf Youtube veröffentlicht. Unter dem Motto „Versus“ tritt darin der neue Mustang Mach-E gegen die physikalische Schwerkraft, eine Rakete, eine mobile Boxen-Crew und die menschliche DNA an. Die Videos sollen die Leistungsfähigkeit des batterie-elektrischen Antriebs demonstrieren, gängige Vorurteile bezüglich der Reichweite von E-Fahrzeugen entkräften sowie die umfassenden Möglichkeiten der Bordelektronik aufzeigen. Der Begriff Versus („gegen“) bezieht sich auf einen Trend bei Google-Suchanfragen.
Weiterlesen
Fahrvorstellung Ford Mustang Mach-E: Gezähmtes Wildpferd
03.03.2021 - Auch automobile Legenden müssen sich in diesen Zeiten anpassen. Seit inzwischen 57 Jahren verkörpert der Ford Mustang den klassischen amerikanischen Sportwagen, der seine Kraft aus großvolumigen und unüberhörbaren V8-Motoren schöpft. Und jetzt? Rollt ein Mustang auf die Straßen, der allenfalls leicht flüstert, wenn er seine Leistung entfaltet. Statt Achtzylinder bringen je nach Variante bis zu zwei Elektromotoren den Mustang Mach-E auf Touren. Das Crossover-Modell ist ein erster Ausblick auf die elektrische Zukunft des US-Konzerns, denn in den kommenden Jahren wird die Elektromobilität zunehmend an Bedeutung gewinnen, und von 2030 an sollen auch bei Ford ausschließlich vollelektrische Modelle angeboten werden.
Weiterlesen
Vorschau: Vier Elektroautos und ein günstiges Allrad-Wohnmobil
26.02.2021 - Mercedes-Benz bietet mit dem EQA sein erstes kompaktes Elektroauto an. Das 140 kW (190 PS) starke Modell kostet nach Abzug der Kaufprämie unter 40.000 Euro. Auch Ford will mit dem Mustang Mach-E ein Stück vom Kuchen abhaben. Wir drehen schon einmal ein paar Runden in Berlin mit dem neuen Modell. Und auch bei Porsche wächst die E-Palette. Der Taycan bekommt den Shooting Brake Cross Turismo mit eigens entwickeltem Heckfahrradträger zur Seite gestellt
Weiterlesen
Super Bowl 2021: Autohersteller mit guten Absichten
09.02.2021 - Der Super Bowl, das Finalspiel der Amerikanischen Fußball-Liga, ist gelaufen, vor nur 25.000 Zuschauern im Raymond-James-Stadion in Tampa im US-Staat Florida. Die Corona-Vorsichtsmaßnahmen limitierten die Zahl der Besucher und überschatteten das Spektakel, das nichtsdestotrotz zum Triumphzug der Football-Legende Tom Brady wurde.
Weiterlesen
Ford zieht Tesla durch den Kakao
30.12.2020 - Tesla bekommt heftig Konkurrenz: Die großen Hersteller gehen mittlerweile mit ihren Elektroautos in alle Segmente. Einer der vielversprechendsten Wettbewerber ist dabei der jüngst vorgestellte Ford Mustang Mach-E. Jetzt hat Darren Palmer, Chef der Elektro-Sparte bei Ford, Tesla-Guru Elon Musk kräftig eingeschenkt.
Weiterlesen
Vorschau 2021: Mit diesen Autos ist zu rechnen (A–H)
22.12.2020 - Das nächste Jahr wird kein leichtes werden für die Automobilindustrie. Je nachdem, wie sich die Infektionsrate von Covid-19 entwickelt, wird auch 2021 zur Herausforderung für die Hersteller werden. Neben den Gefahren für die Gesundheit sind auch die Arbeitsplätze der Branche nicht mehr sicher. Die Automarken und ihre Zulieferer bauen Stellen ab, das Bruttoinlandsprodukt sinkt. Was zu weniger Kauflust führt. Außerdem zeichnet sich ein Umbruch ab. Die Elektromobilität gewinnt zunehmend an Akzeptanz, von den für das kommende Jahr avisierten gut 160 Neuheiten sind mehr als 50 Voll- oder Teilzeitelektriker.
Weiterlesen