Statistik - Aktuelle Meldungen

Sieben Preisrunden pro Tag an den Tankstellen
10.06.2021
Die Zahl der täglichen Preisschwankungen an den deutschen Tankstellen ist größer geworden. Wie eine aktuelle Marktuntersuchung des ADAC zeigt, hat das Verhalten der Mineralölkonzerne im Vergleich zum Vorjahr zu einer weiteren Preisspitze geführt. Damit sind mittlerweile sieben Preisrunden im Tagesverlauf etabliert, im Vorjahr war es eine weniger. Die Verlaufskurve der Kraftstoffpreise ist damit noch kleinteiliger und – auf den ersten Blick – unübersichtlicher geworden. Aus Sicht des Automobilclubs können sich die Verbraucher dennoch daran orientieren und ihr Tankverhalten danach ausrichten.
Weiterlesen
Super E10 weiterhin knapp unter 1,50 Euro
09.06.2021
Während der Benzinpreis stagniert, hat sich Dieselkraftstoff gegenüber der Vorwoche verteuert. Laut ADAC kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten Mittel weiterhin 1,498 Euro. Der Diesel-Preis steigt dagegen um 0,8 Cent und liegt aktuell bei durchschnittlich 1,356 Euro pro Liter. Der Preis für Rohöl ist leicht auf etwa 72 US-Dollar je Barrel gesteigen, vor einer Wochen lag er knapp unter 70 Dollar. (ampnet/jri)
Weiterlesen
Neuzulassungen: Mercedes-Benz wurde viermal überholt
07.06.2021
Im vergangenen Monat hat es in drei Fahrzeugklassen einen neuen Spitzenreiter bei den Nezulassungen gegeben. In allen Fällen wurde ein Mercedes-Benz vom ersten Platz verdrängt. In der Oberklasse überholte der Porsche Taycan die S-Klasse, der Peugeot verdrängte bei den Mini-Vans den Dauerbestseller B-Klasse, und bei den Großraum-Vans holte sich der VW Touran seinen angestammten Platz von der V-Klasse zurück.
Weiterlesen
2020 war nur jeder siebte Flug ein Inlandsflug
04.06.2021
Drei von vier „Kurzstreckenflügen“ waren Auslandsflüge, stellte das statistische Bundesamt in Wiesbanden (Destatis) jetzt angesichts der Debatte, Kurzstreckenflüge (Distanz bis 1000 km zu verbieten) fest. Auch vor der Pandemie war das Verhältnis gleich. Bei der Betrachtung der Zahlen muss der beispiellose Rückgang der Flugreisen im Corona-Jahr 2020 berücksichtigt werden: Mit rund 596 000 Passagierflügen gab es in Deutschland rund 66 Prozent weniger als vor Ausbruch der Pandemie (2019: 1,74 Millionen Flüge). Doch die prozentuale Verteilung blieb nahezu identisch. (ampnet/Sm)
Weiterlesen
Autohersteller bekommen wieder mehr Aufträge
03.06.2021
Während die Zahl der Pkw-Neuzulassungen in den ersten fünf Monaten des Jahres 13 Prozent über denen des Vorjahreszeitraums lagen, legten die Auftragseingänge wieder deutlich stärker zu. Der Verband der Automobilindustrie meldet für Inlandsbestellungen einen Zuwachs von 17 Prozent, wobei das Plus im Mai bei 59 Prozent lag. Das Auslandsgeschäft zog ebenfalls an. Hier verbuchten die deutschen Hersteller im Mai ein Plus von 47 Prozent. Seit Januar gingen 37 Prozent mehr Aufträge aus dem Ausland ein.
Weiterlesen
Neuzulassungen weiterhin deutlich unter Vor-Corona-Niveau
03.06.2021
In Deutschland wurden vergangenen Monat 230.635 Pkw neu zugelassen. Das sind zwar 37,2 Prozent mehr als im Corona-Mai 2020, aber über 110.000 Autos weniger als im Vergleichsmonat vor zwei Jahren. Der Anteil der privaten Zulassungen stieg gegenüber dem Vorjahresmonat um 21,4 Prozent auf einen Anteil von 33,7 Prozent.
Weiterlesen
Tanken im Mai so teuer wie seit zwei Jahren nicht mehr
01.06.2021
Kraftfahrer mussten im Mai 2021 beim Tanken erneut mehr bezahlen als im Monat zuvor. Für einen Liter Super E10 verlangten die Tankstellen in Deutschland im Schnitt 1,483 Euro und damit 1,7 Cent mehr als im April. Das ergab die monatliche Auswertung der Kraftstoffpreise durch den ADAC. Auch der Preis für Diesel kletterte weiter: Ein Liter kostete im Monatsmittel 1,331 Euro – ein Plus von 2,2 Cent. Mit der jüngsten Verteuerung hat der Benzinpreis das höchste Niveau seit Mai 2019 erreicht, der Dieselpreis seit November 2018. Damals kostete ein Liter Super E10 im Schnitt 1,508 Euro und ein Liter Diesel 1,431 Euro.
Weiterlesen
KBA-Zulassungen: Trend zu alternativen Antrieben hält an
26.05.2021
Das Kraftfahrt-Bundesamt in Flensburg (KBA) registriert einen anhaltenden Trend zu alternativen Antrieben. Von den insgesamt 886.102 neu zugelassenen Pkw in den ersten vier Monaten des Jahres verfügten 336.061 und damit 37,9 Prozent über einen batterieelektrischen (BEV), Hybrid-, Plug-In-, Brennstoffzellen-, Gas- oder Wasserstoff-Antrieb. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum stieg dieser Anteil damit um 122,9 Prozent. Echte Stromer (BEV) waren mit 88.510 Neuwagen aber nur 10,0 Prozent. Zusammen mit Plug-in-Hybrid- und Brennstoffzellenantrieb kommen sie auf 193.695 Zulassungen und damit von Januar bis April 2021 auf einen Anteil von 21,9 Prozent.
Weiterlesen
Spritpreise klettern wieder nach oben
26.05.2021
Nach dem kleinen Abwärtstrend beim Benzinpreis in der letzten Woche klettert der Preis für einen Liter Super E10 in dieser Woche um 0,9 Cent aufwärts und kostet nach einer aktuellen ADAC-Auswertung nun durchschnittlich 1,489 Euro. Auch der Dieselpreis macht binnen Wochenfrist einen kleinen Sprung von einem Cent nach oben, Autofahrer müssen im Durchschnitt 1,339 Euro pro Liter bezahlen.
Weiterlesen
Volkswagen investiert massiv in deutschen Handel und Vertrieb
26.05.2021
Volkswagen will den Handel auf dem deutschen Markt stärken. Dafür investiert das Unternehmen einen dreistelligen Millionen-Euro-Betrag in den Ausbau des digitalen und stationären Vertriebs. „Deutschland ist unser Heimatmarkt. Wir werden den Vertrieb hier noch einmal deutlich stärken und ihn auch beim Thema Digitalisierung zum Vorbild für andere Märkte machen“, sagt Klaus Zellmer, Vorstand für Vertrieb und Marketing bei Volkswagen.
Weiterlesen
Zahl der Verkehrstoten nahm im März wieder zu
25.05.2021
192 Menschen sind nach vorläufigen Ergebnissen im März 2021 bei Straßenverkehrsunfällen in Deutschland ums Leben gekommen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das 31 Personen bzw. 19 Prozent mehr als im März 2020. Auch die Zahl der Verletzten ist gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen, und zwar um fünf Prozent auf rund 21.100.
Weiterlesen
Skoda ist wieder mit auf dem Eis
19.05.2021
Zum 29. Mal in Folge unterstützt Skoda die Eishockey-Weltmeisterschaft. Sie beginnt übermorgen in Riga und dauert bis zum 6. Juni. Der Automobilherseller untertsützt die Organisatoren mit 45 Enyaq iV und hält damit den Rekord für das längste Hauptsponsoring in der Geschichte von Sportweltmeisterschaften. Skoda ist zudem exklusiver Partner der IIHF-App, die Eishockey-Fans Hintergrundberichte und Statistiken bietet. Der Liveticker mit Toralarm ermöglicht es den Nutzern, nahezu in Echtzeit das Spielgeschehen zu verfolgen. Außerdem können die Nutzer den Ausgang der Partien tippen und mit Freunden teilen. Die App ist in mehreren Sprachen verfügbar.
Weiterlesen