2021-01-12 13:06:00 Automobile

Absatz der BMW Group geht um 8,4 Prozent zurück

Der Autoabsatz des BMW-Konzerns ist im vergangenen Jahr mit 2.324.809 Einheiten um 8,4 Prozent zurückgegangen. Dabei verbesserte sich die Lage im letzten Quartal mit einem Wachstum von 3,2 Prozent wieder etwas.

Die Kernmarke der BMW Group kam auf 2.028.659 Auslieferungen (minus 7,2 Prozent), wobei die Perfomancemodelle der M GmbH dabei mit 144.218 Einheiten (plus sechs Prozent) einen Rekordwert stellten. Mini verzeichnete Absatzeinbußen von 15,8 Prozent und setzte im vergangenen Jahr 292.394 Autos ab. Rolls-Royce verkaufte 3756 Fahrzeuge (-26,4%). Und auch die Motorräder von BMW blieben mit 169.272 Einheiten (-3,4 %) hinter dem Vorjahresergebnis zurück. Dennoch war es für die Zweiradsparte des Konzerns das zweitbeste Jahr überhaupt. (ampnet/jri)

Veröffentlicht am 12.01.2021

Marken & ModelleBMWMiniRolls-RoyceUnternehmenAbsatz 2020


 
Carzoom.de
Fotos: Auto-Medienportal.Net/BMW
Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen, sowie kontaktiert zu werden.Mit (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.