2021-01-14 11:16:00 Automobile

Fords „Wetterstation“ gegen beschlagene Frontscheiben

Sportler, die nach dem Laufen oder Fitnessstudio ins kalte Fahrzeug einsteigen, kennen das Phänomen. Die Frontscheibe beschlägt, die Sicht ist gleich null. Dann heißt es entweder wischen oder warten, bis Gebläse und Klimaanlage für freie Sicht sorgen. Ein neues Sensorsystem von Ford, das bereits bei den SUVs Kuga und Explorer Plug-in-Hybrid eingeführt wurde, sorgt hier für Abhilfe.

Das 5 mal 3 Zentimeter kleine System befindet sich innen direkt auf der Windschutzscheibe in der Nähe des Rückspiegels. Wie eine Art Wetterstation misst es die Luftfeuchtigkeit im Cockpit und erfasst auch Veränderungen der Frontscheiben-Temperatur. Bei Bedarf aktiviert das System automatisch die Klimaanlage und wählt auch die Luftstromeinstellung aus, um ein Beschlagen der Windschutzscheibe von innen im Ansatz zu verhindern. (ampnet/fw)

Veröffentlicht am 14.01.2021

Marken & ModelleFordExplorerKugaTechnologie & VerkehrSensorsystem


 
Carzoom.de
Fotos: Auto-Medienportal.Net/Hans-Robert Richarz
Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen, sowie kontaktiert zu werden.Mit (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.