Google - Aktuelle Meldungen

Vorstellung Jeep Compass: Facelift für den Bestseller
06.04.2021
Seinen 80. Geburtstag feiert Jeep in diesem Jahr. Während die Wiege des Unternehmens damals noch in den Vereinigten Staaten schaukelte, werden seine Geschicke schon seit einigen Jahren von Europa aus bestimmt. Erst als Teil von Chrysler und Fiat, nun vom französisch-italienisch gelenkten Stellantis-Konzern. Zum Jubelfest gönnt Jeep dem bei uns meistverkauften Modell Compass ein umfassendes Facelift. Nachdem im Jahr zuvor schon die Technik auf Vordermann gebracht wurde, waren nun das Design und die Innenraum-Gestaltung dran. Die moderat modifizierten Preise beginnen bei 28.000 Euro. Dafür gibt es den 130 PS (96 kW) starken Compass 1,3 T-GDI in der Basisversion. Die Spitzenversion, der Trailhawk 4xe mit Plug-In-System und 240 PS (177 kW) steht für 47.600 Euro in der Liste.
Weiterlesen
Fiat bringt Google ins Auto
01.04.2021
Und jetzt kommt es doch, das Google-Auto – wenigstens ein bisschen und in der Karosserie des unverwüstlichen Fiat 500. Die beiden Konzerne haben sich zusammengesetzt und überlegt, wie sich die analoge automobile Welt und der weitgehend digitalisierte Alltag verbinden lassen. Das Ergebnis ist eine Sonderserie der 500er-Familie mit dem Zusatz „Hey Google“.
Weiterlesen
Ford Mustang Mach-E versus Schwerkraft, Rakete und DNA
13.03.2021
Ford hat zum Verkaufsstart seines ersten Elektromodells eine spektakuläre Videoreihe auf Youtube veröffentlicht. Unter dem Motto „Versus“ tritt darin der neue Mustang Mach-E gegen die physikalische Schwerkraft, eine Rakete, eine mobile Boxen-Crew und die menschliche DNA an. Die Videos sollen die Leistungsfähigkeit des batterie-elektrischen Antriebs demonstrieren, gängige Vorurteile bezüglich der Reichweite von E-Fahrzeugen entkräften sowie die umfassenden Möglichkeiten der Bordelektronik aufzeigen. Der Begriff Versus („gegen“) bezieht sich auf einen Trend bei Google-Suchanfragen.
Weiterlesen
Im Rückspiegel: Opel Vivaro – seit zwei Jahrzehnten zu Diensten
28.02.2021
Im Dezember 1996 hatten Opel und Renault beschlossen, ihre Kräfte bei den leichten Nutzfahrzeugen zu bündeln. Erstes Ergebnis der Zusammenarbeit waren bereits im Folgejahr der Opel Arena und der erste Renault Trafic. Dass bei der Google-Suche nach dem Arena in vor allem das Mainzer Fußballstadion, die Opel-Arena, auftaucht, ist bezeichnend. Der Durchbruch im Segment kam für Opel erst mit dem Nachfolgemodell, dem 2001 auf dem Brüsseler Nutzfahrzeugsalon.
Weiterlesen
Nissan Qashqai wächst und stromert mit 190 PS
18.02.2021
Er ist der Prototyp des vernünftigen und erschwinglichen Kompakt-Crossovers, er bringt Offroad-Romantik in den grauen Alltag wie kräftiges Schuhwerk von Timberland oder eine Funktionsjacke der Marke Jack Wolfskin: Gemeint ist der Qashqai von Nissan, der jetzt in seiner dritten Modellgeneration auf den Markt kommt. Er ist dreieinhalb Zentimeter länger, 3,2 Zentimeter breiter und einen Zentimeter höher geworden. Der Radstand legt um zwei Zentimeter zu. Die Sprachassistenten von Google und Amazon werden mit an Bord sein und auf Wunsch gibt es zum Beispiel Massagesitze und ein Head-up-Display.
Weiterlesen
Android Auto für die Africa Twin
12.02.2021
Honda bietet nun auch für die Reiseenduro CRF 1100 L Africa Twin die Koppelung mit Android Auto an. Damit können Fahrer die Funktionen ihres Smartphones auf dem Motorrad nutzen und anzeigen lassen. Per Sprachbefehl können Google Maps zum Navigieren und bevorzugte Musik und Messengerdienste aufgerufen werde. Das neue Angebot kann beim Honda-Händler installiert werden. (ampnet/jri)
Weiterlesen
Ford setzt auf Google-Dienste
02.02.2021
Ford und Google haben eine strategische Partnerschaft bekannt gegeben. Geplant ist eine auf sechs Jahre angelegte Zusammenarbeit, in der der Automobilhersteller auf Google als bevorzugten Cloud-Anbieter setzt und dessen Kompetenz in den Bereichen Daten, künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen nutzen will.
Weiterlesen
Laurent Rossi wird CEO von Alpine
11.01.2021
Laurent Rossi (45), Direktor für Strategie und Geschäftsentwicklung der Renault-Gruppe, ist neuer Chief Executive Officer der Marke Alpine. Vorgänger Cyril Abiteboul verlässt das Unternehmen.
Weiterlesen
Skoda bringt den Kalender in Scala und Kamiq
07.01.2021
Skoda erweitert seine Infotainmentanwendungen um eine neue Kalender-App. Fahrer eines Scala oder Kamiq, die mit dem Multimediasystem Amundsen ausgerüstet sind, können sich neben der Wetter- und der News-App auch ihren persönlichen Terminkalender auf das zentrale Fahrzeugdisplay holen. Die Funktion ist für die dritte Generation des Modularen Infotainment-Baukastens verfügbar. Sie ermöglicht über die Synchronisation mit einem Google-Kalender den Zugriff auf ihre persönlichen Termine.
Weiterlesen
Skoda bündelt alles in einer App
22.12.2020
Mit der App „My Skoda“ bündelt der tschechische Automobilhersteller alle seine mobilen Services in einer Smartphone-Anwendung. Sie fasst die bisherige My-Skoda- mit der Skoda-Connect-App zusammen und bietet Zugriff auf sämtliche Online-Dienste der Marke. Zusätzlich hält sie alle Informationen über das jeweilige Fahrzeug und das Netz der Servicepartner auch im Ausland bereit.
Weiterlesen
Sieger des „Connected Car Award 2020“ stehen fest
17.12.2020
Die beiden Zeitschriften „Auto Bild“ und „Computer Bild“ haben zum achten Mal die „Connected Car Awards“ vergeben. Bei der Leserwahl werden die besten digitalen Lösungen im Autobereich ausgezeichnet. Bei den Klein- und Kompaktwagen machte der Opel Mokka-e mit seinem volldigitalen Pure Panel im Innenraum das Rennen. Der Connected-Car-Award 2020 in der Mittelklasse ging an den Polestar 2 mit Google-Betriebssystem und in der Oberklasse an den Audi e-Tron Sportback. Der VW Grand California holte sich den Sieg bei den Wohnmobilen.
Weiterlesen
Fahrbericht Audi SQ8 TFSI: Gespreizter Charakter
10.12.2020
Fast 2,4 Tonnen Leistung, Luxus und Leidenschaft, dazu reichlich Hubraum, Allradantrieb und ein sechsstelliger Preis. Das mag zu Klima-Problematik und Ressourcen-Schonung nicht recht passen, doch so lange es Kunden gibt, die genau solche Autos wollen, werden die turbo-befeuerten Schwergewichte auch gebaut. Nur im VW-Konzern jetzt eben nicht mehr mit dem hoch gelobten Vier-Liter-Selbstzünder. Da sich Amerikaner und Chinesen standhaft weigern, die verbrauchsgünstigen Ölbrenner zu akzeptieren, haucht der auch im Porsche Cayenne, im VW Touareg und Bentley Bentayga zum Einsatz gekommene V8 sein Dasein aus.
Weiterlesen