2020-01-14 09:27:00 Automobile

Opel setzt den Rotstift an

Der hessische Automobilbauer Opel plant wohl einen massiven Stellenabbau. Medienberichten zufolge würden die Rüsselsheimer 2000 Stellen bis zum Jahr 2025 streichen. In einer Versammlung habe Opel bekannt gegeben, dass der Kündigungsschutz zwar bis 2025 verlängert, das Freiwilligenprogramm jedoch wieder geöffnet werde. So soll ein großer Teil des voraussichtlich hauptsächlich auf das Stammwerk Rüsselsheim entfallenden Stellenabbaus durch Vorruhestand, Altersteilzeit und Abfindungen realisiert werden. (ampnet/deg)



Veröffentlicht am 14.01.2020

UnternehmenOpelStellenabbau2020


 
Carzoom.de
Fotos: Auto-Medienportal.Net/Opel
Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen, sowie kontaktiert zu werden.Mit (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.