2019-10-24 13:21:00 Automobile

Opel beliefert mit dem Movano alle Branchen

Seit Juli ist die dritte Generation des Opel Movano bestellbar. Mit verschiedenen Karosserie- und Aufbauvarianten ab Werk lässt sich der Movano auf die jeweiligen Transportbedürfnisse zuschneiden. Für diese Vielfalt sorgen vier Längen, drei Höhen, ein zulässiges Gesamtgewicht von bis zu 4,5 Tonnen, maximal 22 Kubikmeter Ladevolumen oder Platz für bis zu 17 Passagiere. Ab 27 925 Euro ist der Transporter zu haben.

Als Transporter ist der Movano mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 2,8 Tonnen und Vorderradantrieb 5,04 Metern lang, hat einen Wendekreis von nur 12,0 Metern sowie ein Ladevolumen von bis zu 8,6 Kubikmetern. Die maximale Nutzlast beträgt 847 Kilogramm.

Als langer Kasten ist der Movano 6,84 Meter lang, fasst 17 Kubikmeter Ladung und besitzt ein maximales Gesamtgewicht von 4,5 Tonnen. Bis zu sieben Passagiere finden in der Doppelkabine Platz. Sie kann je nach Bedarf mit drei verschiedenen Fahrzeuglängen kombiniert werden. In der größten Variante bietet der Movano dann ein Ladevolumen von stattlichen 8,3 Kubikmetern und maximal 1928 Kilogramm Nutzlast.

Beim Movano Kipper gehören 40 Zentimeter hohe Seitenwände aus Aluminium entlang der Ladefläche und ein feuerverzinkter Stahlladeboden ebenso zur Serienausstattung wie eine elektrische Schnittstelle für zusätzliche Aufbauten. Gekippt wird die Ladefläche über das Heck. Alternativ kann ein Drei-Seiten-Kipper geordert werden.

Der Movano als Pritschenfahrzeug verfügt über Aluminium-Seitenwände. Der kunststoffbeschichtete Holzboden auf der Ladefläche bietet außerdem Verzurrösen für die Ladungssicherung. Der Movano mit Kofferaufbau bietet ein maximales Ladevolumen von 20 Kubikmeter. Optional lässt sich dieses auf 22 Kubikmeter erweitern.

Als Kombi oder Bus wird der Movano über die Vorderräder angetrieben. Als Kombi finden acht Passagiere plus Fahrer Platz. Eine komplette Fußballmannschaft plus Ersatzspieler lassen sich im Movano Bus auf 17 Plätzen unterbringen. Opel bietet den Movano auch als Fahrgestell in drei Varianten – mit Normalkabine, Doppelkabine und als Plattform. (ampnet/deg)

Veröffentlicht am 24.10.2019

Marken & ModelleOpelMovanoNutzfahrzeugeNeue ModellePritschePersonentransporterDoppelkabine


 
Carzoom.de
Fotos: Auto-Medienportal.Net/Opel
Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen, sowie kontaktiert zu werden.Mit (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.