2020-03-25 09:30:00 Automobile

VW hält seine Händler flüssig

Die Marke Volkswagen hat gemeinsam mit der Volkswagen-Bank ein Maßnahmenpaket verabschiedet, das die Liquidität seiner Händler stärken soll. Neben dem Angebot verlängerter Zahlungsziele, befristeter Krediterhöhungen und verbesserter Zinskonditionen sollen auch Boni und Prämien vorgezogen und Audits ausgesetzt werden.

Das Zahlungsziel für alle Neufahrzeuglieferungen und Fahrzeuge im Bestand, die bereits ausgeliefert wurden und noch nicht finanziert sind, wird um 120 Tage erhöht. Darüber hinaus wird die Laufzeit befristeter Krediterhöhungen von derzeit 90 auf bis zu 270 Tage ausgeweitet. Ratenpläne des Handels für Abschlagszahlungen von Neu- und Gebrauchtwagen können bis zu 270 Tagen ausgesetzt werden. Eine Ratenstundung für Zins und Tilgung für bankeigene Darlehen der Händler bei der Volkswagen Bank ist für bis zu 270 Tage möglich. Voraussetzung ist die nachgewiesene Inanspruchnahme staatlicher Unterstützungsmaßnahmen, sofern verfügbar. (ampnet/deg)

Veröffentlicht am 25.03.2020

UnternehmenVolkswagen MarkeVolkswagenCoronaLiquidität


 
Carzoom.de
Fotos: Auto-Medienportal.Net/Dennis Gauert
Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen, sowie kontaktiert zu werden.Mit (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.