2019-08-05 10:16:00 Automobile

Christof Lischka ist Motorrad-Entwicklungschef bei BMW

Carzoom.de
Fotos: Auto-Medienportal.Net/BMW

Christof Lischka (48) hat zum 1. August die Leitung der Motorradentwicklung bei BMW übernommen. Der Maschinenbau-Ingenieur folgt auf Karl Viktor Schaller, der nach fünf Jahren als Entwicklungschef in den Ruhestand tritt.

Christof Lischka ist seit über 20 Jahren bei BMW Group in verschiedenen Entwicklungsfunktionen tätig. Zuletzt verantwortete er im Bereich Fahrdynamik den Umfang „Anforderungen, Konzepte und Integration“. Der Familienvater ist seit seiner Kindheit zweiradbegeistert. Bereits mit acht Jahren fuhr er BMX-Rennen, später stieg er auf Motocross und Enduro um. Dabei war er mehrfach erfolgreich, unter anderem als Gewinner des „Accept no Limits“ und Vizemeister im „Master of Dirt“. Lischka nahm zudem in den Jahren 2003 und 2018 als Finisher an der Rallye „Roof of Africa“ teil. (ampnet/jri)

Veröffentlicht am 05.08.2019

Motorrad Zweirad & MehrspurUnternehmenBMWPersonalienBMW MotorradChristof Lischka


 
Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen, sowie kontaktiert zu werden.Mit (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.